Die Kunst, online zu lesen.

Home


Startseite

News


Partner





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 25.06.2018 Top-Ergebnisse Auktion 68

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Nature morte au crane / Pablo Picasso

Nature morte au crane / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Anzeige

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com





Heute 

Auktions-Nachbericht

Emile Gallé, Intercalaire-Vase „Meeresgrund“, Nancy um 1899

Emile Gallé, Intercalaire-Vase „Meeresgrund“, Nancy um 1899

Wien kann mit dem Glanz seiner Vergangenheit heute noch punkten, doch auch Deutschland und Frankreich haben in Bezug auf das Kunsthandwerk des Jugendstil einiges zu bieten. Aber nicht alles ist zwangsläufig verkäuflich. Das macht die Auktion im Dorotheum deutlich

Es ist nicht alles Gold, was glänzt

Wenn ein Lichtstrahl auf die Oberfläche des Meeres oder eines Sees trifft, nimmt seine Reise durch den Raum eine neue Wendung. Das Wasser bricht den Lichtstrahl und lässt ihn in einem faszinierenden Zusammenspiel mit den Fischen, Muscheln, Steinen und Pflanzen der Unterwasserwelt in abertausenden Farben und Nuancen schimmern. Sanfte Bewegungen, vom Wind verursachte Wellen oder die Strömung eines Zuflusses sorgen für eine beständige Wiederholung dieses Spektakels. Dieses Phänomen scheint die Vase „Meeresgrund“ zu imitieren, die um 1899 von Emile Gallé in Nancy geschaffen wurde. In das Glas sind Schnecken, Muscheln, Seegras und Teichrosen reliefartig eingeschnitten und geätzt. Das Besondere ist die anspruchsvolle Intercalaire-Technik. Dabei wurde der noch nicht vollendete Korpus mit bunten Emailfarben bemalt, mit einer weiteren Glasschicht überzogen und nochmals erhitzt. So entstanden die fließenden und verschwommenen Farbstrukturen, für die die Manufaktur Gallé berühmt ist. Den Bietern in der Auktion „Jugendstil und angewandte Kunst des 20. Jahrhunderts“ des Wiener Dorotheums war das seltene Stück nicht nur die vorgesehenen 10.000 bis 15.000 Euro, sondern deutlich höhere 22.000 Euro wert. ...mehr


Journal

Doppelhaus von Le Corbusier in der Weißenhofsiedlung

Im Land der Erfinder und Tüftler gab es schon früh Bestrebungen, Schönes und Praktisches zu vereinen. Grundgedanken des Bauhauses breiteten sich zuerst in Baden-Württemberg aus. Eine Jubiläumsausstellung im Württembergischen Kunstverein sowie viele imponierende Bauten zeigen Verquickungen, Wirken und Nachspiele des Bauhauses

Praktisch, nüchtern und trotzdem anspruchsvoll

Als „Jammerstock“ waren die neuen Wohnzeilen in Karlsruhe verschrien. Auf viele Zeitgenossen wirkten sie als Teil des nahen Güterbahnhofs. Doch immerhin fanden 50.000 Besucher den Weg in Mustersiedlung, die im Oktober 1929 eröffnet wurde. Die Ausstellung „Dammerstock-Siedlung. Die Gebrauchswohnung“ zeigte 30 modern eingerichtete Kleinwohnungen. Das ...mehr


Auktions-Nachbericht

Jesús Rafael Soto, Ohne Titel (Escritura), 1974

Die Auswahl der Zeitgenossen mit einem Schwerpunkt auf italienischer Kunst gefiel den Kunden des Dorotheums und sie griffen beherzt zu

Das Spiel mit dem Blickwinkel

Jesús Rafael Soto kam 1950 nach Paris, wo er seine Wahlheimat fand. Der schon früh von der Op-Art und kinetischen Kunst beeinflusste Kreative stieß mit seinem Schaffen in Europa schnell auf Gegenliebe, denn diese Strömungen befanden sich dort mit ihrer neuen Bildsprache im Aufwind. Die ...mehr


Auktions-Nachbericht

Philipp Küsel, Elfenbeinhumpen mit Puttenreigen, Augsburg 1689/92

Van Ham konnte in seinen Auktionen „Europäisches Kunstgewerbe“ und „Alte Kunst“ mit Privatsammlungen punkten. Das Publikum begeisterte sich vor allem für den Nachlass von Friedrich Wilhelm Waffenschmidt

Mit Saturn in die Sterne

Bei der Versteigerung „Europäisches Kunstgewerbe“ von Van Ham in Köln stand diesmal die Sammlung Friedrich Wilhelm Waffenschmidt im Mittelpunkt, und die Objekte des im vergangenen Jahr verstorbenen Gründers der Elektronikmarktkette „Saturn“ hielten, was sie versprachen. Auserlesen waren etwa die 27 Deckelhumpen und Pokale aus den ...mehr


Ausstellung

Erasmus Grasser, Moriskentänzer „Zauberer“, München 1480

Von ihm stammen einige der schönsten Skulpturen der Spätgotik, aber erst zu seinem diesjährigen 500. Todestag wird der Bildhauer Erasmus Grasser erstmals in einer monografischen Ausstellung gewürdigt: Das Bayerische Nationalmuseum präsentiert bedeutende Hauptwerke aus seinem Schaffen

Charakterköpfe eines gotischen Meisters

Charaktervoll, einfühlsam und ausdrucksstark – das ist das erste, was einem bei den spätgotischen Skulpturen Erasmus Grassers in den Sinn kommt. Ein Könner und Meister aus der Zeit um 1500, der seine Figuren in der Gefühlsspanne zwischen Sanftmut und Drastik, Verklärung und Realismus und auch ...mehr


Auktions-Nachbericht

Franz Marc, Drei Pferde, 1912

Christie’s begeisterte in London bei der Moderne mit museumsreifen Stücken und erzielte Rekorde sowie einige Preissprünge. Doch manchmal verhielt sich die Kundschaft auch wählerisch

Tierisch bunt

„Die Kunst geht heute Wege, von denen unsere Väter sich nichts träumen ließen“, schrieb Franz Marc selbstbewusst im Almanach „Der Blaue Reiter“ von 1912. Die Geschichte sollte ihm Recht geben, denn heute gelten er und seine Malerkollegen als eine der wichtigsten avantgardistischen Strömungen des frühen ...mehr


Auktions-Nachbericht

Hermann Pleuer, Stuttgarter Westbahnhof in der Abenddämmerung, 1899

Mit Kunst des 19. Jahrhunderts zum Erfolg: Ketterer in München überzeugte die Kunden mit seinem Angebot vom Biedermeier bis zum Jugendstil

Die neue Welt der Eisenbahn

Stuttgart im Jahr 1899. Der neu errichtete Westbahnhof an der Gäubahn liegt in der Abenddämmerung. Einige Passanten befinden sich auf Bahnsteig, darunter ein Liebespaar und ein Buchhändler. Hinter ihnen fährt der Zug ein. Die Lokomotive mit ihren hell leuchtenden Laternen stößt einige Rauchschwaden aus. Ein ...mehr


Auktions-Nachbericht

André Kertész, Drei Bühnenentwürfe von Piet Mondrian für „L’Éphémère est Éternel“, 1926

Erotische Männerbildnisse überzeugten bei der Fotografie-Auktion von Lempertz besonders. Aber auch sonst sorgten Kunden für unerwartete Preissprünge und griffen vor allem im preiswerten Sektor zu

Das Vergängliche wird ewig

Im Herbst 1925 traf André Kertész in Paris auf Piet Mondrian und Michel Seuphor. Letzterer hatte das Theaterstück „L’Éphémère est éternel“ verfasst, wofür Mondrian Bühnenentwürfe gestaltete. In seinem typischen Stil reduzierte er diese auf das Nötige und füllte sie mit seinen charakteristischen bunten Quadraten und ...mehr


Auktions-Nachbericht

Max Beckmann, Weiblicher Kopf in Blau und Grau (Die Ägypterin), 1942

Rekorde neben Desinteresse: Nicht alles wollte in den Auktionen bei Grisebach mit Kunst des 20. Jahrhunderts weg. Doch der Nachverkauf hat die Sache wieder ins Positive gerückt

Der stille Charme des Orients

Der Orient hat seine eigene Grazie. Im 19. Jahrhundert begeisterte er die Orientalisten, im 20. Jahrhundert fand Yves Saint Laurent in Marokko einen Ort der steten Inspiration. Und auch im Auktionshaus Grisebach entflammte eine stille Schönheit aus dem Morgenland die Kunden. Max Beckmann schuf 1942 ...mehr



News vom 18.07.2018

Christa Dichgans

Christa Dichgans gestorben

Christa Dichgans ist tot. Die Berliner Malerin starb am vergangenen Samstag nach langer schwerer Krankheit im Alter von 78 Jahren. Das teilte ihre Galerie Contemporary Fine Arts in Berlin mit. Bekannt wurde Dichgans in der ...mehr


Staatstragende Silberleuchter für die SPSG

Charline von Heyl in Hamburg


News vom 17.07.2018

Lynn Hershman Leeson, Phantom Limb, 1968

Kunst in Bewegung: Mediale Meisterwerke in Karlsruhe

Walter Benjamin wusste es, durchgesetzt hat sich die Ansicht erst in den letzten Jahrzehnten: Die Medienkunst, die mit der Erfindung des Fotoapparats begann, hat nicht nur den traditionellen Bildstatus, sondern „den Gesamtcharakter der Kunst“ verändert. ...mehr


Sumowski-Sammlung geht online

Loretta Fahrenholz in Wien


News vom 16.07.2018

David Claerbout, The Pure Necessity (Die reine Notwendigkeit), 2016

David Claerbout: In Bregenz ticken die Uhren anders

Das Kunsthaus Bregenz zeigt seit dem Wochenende eine Ausstellung mit insgesamt sechs Videoinstallationen von David Claerbout, sowohl innen als auch außen. Nach Schließung des Kunsthauses erwacht seine gläserne Fassade zum Leben. Zu sehen ist die ...mehr


MCH Group beteiligt sich an neuer Kunstmesse in Singapur

DAAD-Preis für Anja Zhukova

Salzburg berichtet aus dem Exil


News vom 13.07.2018

Jacob Toorenvliet, Dirck Toorenvliet und Familie, 1687/94

Köln erfreut sich an schillerndem Glanz des Barock

Heute eröffnet das Kölner Wallraf-Richartz-Museum unter dem Titel „Sonntag des Lebens“ die neue Sammlungspräsentation für die Abteilung Barock. Die Porträts und Stillleben führen den Besucher in eine Welt voller rauschender Roben, vornehmer Kulissen, exotischer Früchte ...mehr


Wolfgang Kemp wird mit dem Sigmund-Freud-Preis geehrt

Nürnberg kooperiert mit Goshka Macuga

Ulm widmet sich dem Jahr 1968 an der HfG


News vom 12.07.2018

Hermann Jünger, Halsschmuck, 1968

Grafik und Schmuck der 1968er in Berlin

1968 fanden mehrere politische Ereignisse und ein gesellschaftlicher Wandel statt, die sich auch in der Kunst spürbar machten. Mit der Doppelausstellung „2 x 68“ thematisiert das Bröhan-Museum in Berlin zum einen das Grafikdesign des Pariser ...mehr


Glasgow School of Art soll wiederaufgebaut werden

Neuer Vorstand im Verein Schlösser und Gärten in Deutschland

Walter Becker in Singen


News vom 11.07.2018

Pierre Alechinsky, Christian de Portzamparc und Fujiko Nakaya

Praemium Imperiale vergeben

Die Japan Art Association hat heute die Preisträger des Praemium Imperiale bekanntgegeben. Der Nobelpreis der Künste geht in diesem Jahr an die japanische Bildhauerin Fujiko Nakaya, den belgischen Maler Pierre Alechinsky und den französischen Architekten ...mehr


Verschollenes Oelze-Gemälde fürs Städel

Neue Mitglieder der Akademie der Künste in Berlin


News vom 10.07.2018

Sibylle Bergemann, Anke Wicklein, 1997

Bilder des Ostens in Halle

Das Kunstmuseum Moritzburg in Halle an der Saale widmet derzeit der Fotokunst im Osten Deutschlands seit 1990 unter dem Titel „Ins Offene“ eine Sonderausstellung. Sie befasst sich im Abstand von mehr als 25 Jahren erstmals ...mehr


Die Heimkehr der „Mutter Ey“

Stipendiaten-„Gespräche“ im Bonner Kunstverein

Nürnberg schwelgt in vergangenem Luxus


News vom 09.07.2018

Azolina MaMncube Ngema, Gefäß, 20. Jahrhundert

Afrikanische Keramik für München

Die Neue Sammlung, das staatliche bayrische Designmuseum in München, darf sich über eine Schenkung und Dauerleihgabe von mehr als 1.300 Objekten afrikanischer Keramik freuen. Die Arbeiten stammen aus der Sammlung Franz Herzog von Bayerns, der ...mehr


Ludwig Meidner in Rendsburg

Florian Illies verlässt Grisebach


News vom 06.07.2018

Felix Droese, Antiterroreinheit unterwegs zu einem Begräbnis der Kunst, 1992-2000

In Bonn klappern die Scheren

Ab heute zeigt das Museum August Macke Haus in Bonn die Ausstellung „Schnittstelle. Cut-out trifft Schattenriss“. Darin setzen sich 16 zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler – ausgehend von expressionistischen Werken Mackes und seines Umkreises – mit ...mehr


Otto Naumann geht zu Sotheby’s

Anna Daucíková erhält den Kunstpreis der Schering Stiftung

Düsseldorf entdeckt Beinaschi wieder



Auktionshäuser

Kees van Dongen, Rouge et Jaune (L’Egyptienne), um 1910/11

Der Züricher Versteigerer Koller wartet mit einer exquisiten Auswahl internationaler moderner bis zeitgenössischer Kunst auf und behält dabei das eigene Heimatland im Blick

Explosion der Farbe

Mit ihren großen mandelförmigen Augen blickt die junge Frau direkt aus dem Bildraum. Um den Hals trägt sie eine goldene Kette mit Anhängern, zu der sie greift. Die rechte Hand liegt entspannt auf dem Schoß. Umhüllt wird sie vom Kopf über den Rücken bis zum ...mehr



Museumsausstellung

Das Belvedere 21 in Wien präsentiert eine Retrospektive zu Rachel Whiteread und geht auch auf ihr umstrittenes Holocaust-Denkmal ein

Im Negativraum der Kunst

Über 90 Werke aus sechs Jahrzehnten: Das Museum Barberini in Potsdam zeigt Gerhard Richter als analytischen Vordenker und unumstrittenen Großmeister der ungegenständlichen Malerei

Abstraktion ist sein tägliches Brot



Messen

Die 49. Art Basel will nicht nur Umschlagplatz von millionenteuren Kunstwerken sondern auch Austragungsort von notwendigen Debatten sein

Courage statt Scheuklappen

New Positions, Collaborations und Neumarkt auf der Art Cologne

Dem Nachwuchs eine Bresche!

Zwei Jahre nach der Art Cologne feiert auch die Art Brussels ihren 50. Geburtstag. Doch die Freude ist etwas getrübt. Hat sich der Nachbarn aus dem Rheinland doch auf den angestammten Brüsseler Termin gesetzt. Das birgt Spannungen

Zurück zu den Anfängen

Die 52. Ausgabe der Art Cologne hat die Tore geöffnet. Ist, wie man oft sagt, mit 50 der Lack ab oder werden zarte Frühlingsgefühle geweckt?

Rheinischer Schönwettergeist

Auf Stuttgarter Antiquariatsmesse präsentierten die Aussteller ihre bibliophilen Schätze

Frühes Manifest gegen die Abholzung des Regenwalds



Auktionen






News vom 18.07.2018

Charline von Heyl in Hamburg

Charline von Heyl in Hamburg

Staatstragende Silberleuchter für die SPSG

Staatstragende Silberleuchter für die SPSG

Christa Dichgans gestorben

Christa Dichgans gestorben

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Koller Auktionen AG - Kees van Dongen, L’Egyptienne, 1910-11

Grosses Interesse für moderne und zeitgenössische Werke von Van Dongen, Kirchner & Cragg
Koller Auktionen AG

Galerie Frank Fluegel - Julian Opie - Running Woman

JULIAN OPIE - Running Woman Wieder verfügbar.
Galerie Frank Fluegel

Van Ham Kunstauktionen - Paul Gauguin, Les falaises de la Bouille

Rekordsaison
Van Ham Kunstauktionen

Van Ham Kunstauktionen - Braun glasierter Chrysanthementeller, China, Qing-Dynastie, Yongzheng-Periode (1722-1735)

Erfolgreicher Saisonabschluss
Van Ham Kunstauktionen

Burkhard Eikelmann - Düsseldorf - BEUYS en MEUBELS 2018

BEUYS en MEUBELS 2018

Kunst-Auktionshaus Wendl - Undeutlich signiert: Mädchen auf der Mohnwiese

Nachbericht zur Sommerauktion 2018
Kunst-Auktionshaus Wendl

Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn - Lot 705: “Portatrice d'Aqua'', Pablo Picasso (Entwurf), Egidio Costantini - Fucina degli Angeli, Venezia, 1954, Erlös: 14.000 Euro

Nachbericht Auktion 265 '29. Glasauktion in Zwiesel'
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Nachbericht der Auktionen 263 'Russian Art & Icons' und 264 'Kunst, Antiquitäten & Schmuck'
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn




Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten
Datenschutz, Impressum
info@kunstmarkt.com

www.bananensprayer.de



XtCommerce Oscommerce Module Schnittstellen