Die Kunst, online zu lesen.

Home


Startseite

News


Partner





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Töchterchen Marion mit Katze, 1898 / Franz von Lenbach

Töchterchen Marion mit Katze, 1898 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Römerin mit Lorbeerkranz / Franz von  Stuck

Römerin mit Lorbeerkranz / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com





Heute 

Auktions-Nachbericht

Philipp Otto Runge, Bildnis Friedrich Perthes, 1799

Philipp Otto Runge, Bildnis Friedrich Perthes, 1799

In der Kunst des 19. Jahrhunderts hat Grisebach bewerte Schwerpunkte und lückenlose Provenienzen vorgelegt. Die Rechnung ging auf: Eine überdurchschnittliche Zuschlagsquote und Wertsteigerungen waren die Belohnung. Doch es gab auch einen Wermutstropfen

Der melancholische Perthes und die Austernschalen

Schlag auf Schlag fiel der Hammer am 29. November in Berlin. Das Auktionshaus Grisebach hatte zur Versteigerung von Gemälden, Ölstudien und Zeichnungen aus dem 19. Jahrhundert geladen, und die Interessenten kamen scharenweise. So schloss die Herbstauktion denn auch erfolgreich mit einer losbezogenen Verkaufsrate von gut 86 Prozent ab. Mit hohen Zuschlägen hatten die Experten vor allem bei den Werken des deutschen Frühromantikers Philipp Otto Runge gerechnet. Trotz der schon hohen Schätzung von 60.000 bis 80.000 Euro wurde vor allem sein unvollendetes Kreideporträt des Zeitgenossen Friedrich Perthes zum Überraschungserfolg. 280.000 Euro und damit eine vierfache Wertentwicklung war das sanfte und ernste Bildnis des Runge-Freundes und bedeutenden Verlegers der Goethe-Zeit letztlich einem nordamerikanischen Sammler wert. Immerhin stammte es ehemals aus dem Besitz des Künstlers und blieb trotz einiger nachgewiesener Darstellungen Perthes’ von Runges Hand das einzig erhaltene Exemplar. ...mehr


Ausstellung

in der Ausstellung „Hermann Nitsch. Unter den Bergen“

Der Wiener Aktionist Hermann Nitsch wird häufig auf die spektakulären Aufführungen seines Orgien Mysterien Theaters reduziert. In der Kunsthalle Arlberg1800 im Arlberg Hospiz Hotel in Tirol kann man anhand seines umfangreichen grafischen Werks und vieler Schüttbilder einen etwas anderen Nitsch entdecken

Wühlen im Inneren

„Blut ist ein ganz besonders großartiger, heiliger Saft“, sagt Hermann Nitsch, Jahrgang 1938, und fügt hinzu: „Mein Werk besteht darin, dass ich die Dinge von ihrem Wesen her verwende.“ Der österreichische Totalkünstler präsentiert in der Ausstellung „Hermann Nitsch. Unter den Bergen“ im Arlberg Hospiz Hotel ...mehr


Auktions-Vorbericht

Joaquín Sorolla y Bastida, Tarde tormentosa, 1904

Nichts für schwache Geldbeutel ist die kommende Auktion europäischer Gemälde des 19. Jahrhunderts bei Sotheby’s in London

Viel Frankreich im Spanier

Die Boote stehen am Ufer, die Gischt des Meeres rollt schäumend auf den Strand zu, die letzten Strandbesucher brechen auf, um sich vor dem Gebrause von Wind und Wasser zu schützen. Denkbar treffend benannte Joaquín Sorolla y Bastida sein 1904 entstandenes Ölgemälde vom Strand in ...mehr


Auktions-Vorbericht

Rudolf Wacker, Taubenschlag. Goslar, 1927

Wieder ein prominenter Wacker im Wiener Auktionshaus Hassfurther

Heimat Goslar

Erst im Mai hatte Rudolf Wacker seinen großen Auftritt im Wiener Auktionshaus Hassfurther. Damals stand sein expressives Selbstbildnis von 1924 mit fahlem grünem Gesicht und roter Kappe im Mittelpunkt. Das ausdrucksstarke Zeugnis von Wackers Künstlerschaft stellte mit dem Zuschlag von 450.000 Euro seinen neuen Auktionsrekord ...mehr


Auktions-Vorbericht

Maria Stuart, Wien, 2. Hälfte 19. Jahrhundert

Weihnachtliche Bescherungsstimmung mit Kostbarkeiten aus Silber und russischem Kunsthandwerk im Dorotheum

Maria Stuart mit Wiener Heimvorteil

Ihre Körperhaltung ist aufrecht und selbstbewusst, ihr Gesichtsausdruck jedoch voller Zweifel und Missmut, ihre Hautfarbe fahl. Für die Tücken der Blaublütigkeit ist die Ende des 16. Jahrhunderts als vermeintliche Verräterin hingerichtete Maria Stuart bis heute ein Inbegriff. Nicht etwa in Schottland, wo Maria geboren wurde ...mehr


Ausstellung

Ignacio Zuloaga, Portrait Maurice Barrès, 1913

Die Fundación Mapfre in Madrid stellt das Werk Ignacio Zuloagas vor und macht deutlich, dass der Spanier ein Künstler der Moderne war

Wanderer zwischen zwei Kulturen

Ein Werk zwischen Spanien und Paris. Der 1870 im baskischen Eibar in eine wohlhabende Familie hinein geborene Maler Ignacio Zuloaga hat seine künstlerische Karriere schon sehr früh aufgenommen. Bereits mit 15 Jahren zog er nach Madrid, um im Prado die großen spanischen Meister zu kopieren. ...mehr


Auktions-Vorbericht

Jan Schoonhoven, R 43-4, 1973

Die Sammlung Ellen Sauter ergänzt mit Arbeiten von Graubner, Uecker oder Schoonhoven das reguläre Angebot mit Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts bei Ketterer in München

Klare Strukturen

Ellen Sauter muss eine Frau mit einem inneren Kompass gewesen. Mit sicherem Gespür und gedanklicher Klarheit leitete sie nach dem frühen Tod ihres Mannes im Jahr 1978 nicht nur die familieneigene Strickwarenfabrik, sondern baute auch eine Kunstsammlung auf, die zum notwendigen Bestandteil ihres Lebens wurde. ...mehr


Journal

Madame d’Ora, Josephine Baker, 1928

Das Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe blickt zurück und nach vorn. Der Nachfolger der scheidenden Direktorin Sabine Schulze wird mit der chronischen Unterfinanzierung seitens der Stadt zu kämpfen haben

Kein leichtes Erbe

Grund zur Freude und Grund zur Sorge bekundete Udo Goerke, der kaufmännische Geschäftsführer des Museums für Kunst und Gewerbe (MKG) in Hamburg, jetzt auf der Jahrespressekonferenz. Das Haus blickt auf ein erfolgreiches Jahr mit 190.000 Besuchern, einem wegweisenden digitalen Auftritt und einem breiten Spektrum an ...mehr


Auktions-Vorbericht

Giovanni Giacometti, Bildnis eines jungen Mädchens, um 1910

Schweizer, Moderne und Zeitgenössische Kunst bei Koller in Zürich

Im Bann der Farbe

„Die Unruhe, von der Du erzähltest, die man spürt, wenn man von Paris zurückkommt, ist mir auch lange nachgegangen“. Das schrieb Giovanni Giacometti an seinen Künstlerfreund Cuno Amiet, nachdem sie 1907 in die französische Hauptstadt gereist waren und sich dort in der jungen Kunstszene umgetan ...mehr


Auktions-Vorbericht

Sigmar Polke, Triptychon – Drei Selbstbildnisse, 1995

International gefragte Positionen aus klassischer Moderne und zeitgenössischer Kunst stehen bei Neumeister in München bereit

Freundschaftlicher Rotztuch-Erinnerungsknoten

Die Kopie einer Buchseite, ein Karton, der zur Silhouette einer Hand wird, ein Stück Stoff mit ulkigen Hundemotiven, einige Bleistiftlinien – aus einer spontanen Laune heraus fügte Sigmar Polke diese Utensilien zusammen. Cornel Wachter, ein guter Freund Polkes, außerdem selbst Künstler und Kunstsammler, wurde 1995 ...mehr


Museumsportrait

August Macke, Unser Garten mit blühenden Rabatten, 1911/12

In Bonn hat das Museum August Macke Haus nach Restaurierung und umfassender Erweiterung wieder geöffnet

Geschenk zum 130sten Geburtstag

Anders als Ludwig van Beethoven wurde der zweite große Sohn der Stadt Bonn, der Maler August Macke, nicht hier, sondern am 3. Januar 1887 im sauerländischen Meschede geboren. Ab dem Jahr 1900 wohnte die Familie Macke in Bonn, und August konnte in der behaglichen Rheinstadt ...mehr


Auktions-Vorbericht

Joseph Wright of Derby, An Academy by Lamplight, 1769

Sotheby’s überzeugt bei den Alten Meistern in London mit einem Aufgebot an starken Porträts, Landschaften und religiösen Darstellungen ab dem 14. Jahrhundert bis in die Neuzeit

Frühe Übung macht den Meister

Spärlich beleuchtet sitzt im Zentrum des Gemäldes eine junge leicht bekleidete Frau auf einem Tisch. In der Hand hält sie eine Muschel und blickt verträumt Richtung Boden. Das auf sie gerichtete Licht inszeniert sie dramatisch und halb verschattet. Eine caravaggesk-realistische Atmosphäre entsteht. Obwohl die Figur ...mehr


Auktions-Vorbericht

Hans Priester II, Teller aus dem Tafelservice Kurfürst Maximilians I. von Bayern, Augsburg 1614/16

Kunstgewerbe, alte Malerei und Skulptur sowie eine Privatsammlung mit Gemälden des 19. Jahrhunderts bei Neumeister in München

Der Silberschatz vom Kuchen-Schiff

Schlicht erscheint der von Hans Priester II zwischen 1614 und 1616 hergestellte Teller, aber er schrieb Geschichte. Das Augsburger Silber ist tief eingemuldet, hat am Rand ein feines Profil und ist sonst nur durch ein graviertes Wappen auf seiner Fahne verziert. Dieses und die daneben ...mehr


Auktions-Vorbericht

Franz Hofstötter, Vase, 1900

Klingende Namen wie Oskar Kokoschka, Egon Schiele, Werner Berg und Herbert Boeckl kann das Wiener Auktionshaus im Kinsky zum Abschluss eines erfolgreichen Jahres anbieten – und Maria Lassnig ist natürlich mit dabei

Buntes Glas und träumende Mädchen

Vor mehr als 25 Jahren haben Michael Kovacek und Ernst Ploil ihre erste gemeinsame Publikation über die Glasfabrik Johann Lötz Witwe und deren erfolgreiche Teilnahme an der Weltausstellung des Jahres 1900 herausgegeben. Das Buch war als „Work in progress“ gedacht; sein Inhalt sollte durch weitere ...mehr


Auktions-Vorbericht

Josef Hoffmann, Sahnekanne, 1904/05

Jugendstil und angewandte Kunst des 20. Jahrhunderts im Wiener Dorotheum

Der Architekt in der Silberkanne

Seine Eltern hatten eine andere Laufbahn für Josef Hoffmann vorgesehen, denn als Sohn des Bürgermeisters aus dem mährischen Pirnitz war eine Karriere als Jurist eine attraktive Aussicht. Josef fühlte sich jedoch schon in seiner Jugend mehr zu technischen und gestalterischen als zu juristischen Angelegenheiten hingezogen ...mehr


Auktions-Vorbericht

Rebecca Horn, Ohne Titel, 1995

Preisgekrönte Künstler offeriert Lempertz bei seiner Zeitgenossen-Auktion in Köln

Der poetische Papagei

Rebecca Horn zählt zu den bekanntesten deutschen Künstlern ihrer Generation. Erst am vergangenen Wochenende wurde die 73jährige mit dem Duisburger Wilhelm-Lehmbruck-Preis als erste Bildhauerin geehrt und gibt im dortigen Museum einen Überblick über ihr Schaffen. Nun tritt sie auch schon im Kölner Auktionshaus Lempertz in ...mehr



News vom 14.12.2017

in der Ausstellung „Lisa Pahlke und Richard Leue – Kopf oder Zahl. Stipendiaten der Jürgen Ponto-Stiftung“

Lisa Pahlke und Richard Leue in Frankfurt

Die neue Ausstellung des Museum für Moderne Kunst (MMK) in Frankfurt am Main präsentiert Werke der Stipendiaten der Jürgen Ponto-Stiftung 2016/17. Die beiden Gewinner, Lisa Pahlke und Richard Leue, studieren als Meisterschüler an der Hochschule ...mehr


Nominierte für den Kunstpreis der Böttcherstraße stehen fest

Janneke de Vries wird Direktorin der Weserburg

Justus Bier Preis für Andreas Beitin, Brigitte Franzen und Holger Otten


News vom 13.12.2017

Leonardo da Vinci, Salvator Mundi, um 1500

Abu Dhabi hat Salvator Mundi gekauft

Die Spekulationen um den Besitzer von Leonardo da Vincis „Salvator Mundi“ haben ein Ende: Das Ministerium für Kultur und Tourismus des Emirats Abu Dhabi hat das teuerste Kunstwerk der Welt angekauft. Das Auktionshaus Christie’s bestätigte ...mehr


Preisträgerausstellung in Hannover

Wie sich Künstler sehen – Selbstporträts in Rüsselsheim

Studienpreis der HGB Leipzig geht an Julie Hart


News vom 12.12.2017

Damian Le Bas

Damian Le Bas gestorben

Letzte Woche verschied überraschend der Brite Damian Le Bas in seinem Haus in Worthing an der englischen Südküste. Das teilte die Berliner Galerie Kai Dikhas mit, die den 1963 in Sheffield geborenen Künstler vertritt. Er ...mehr


Bharti Kher in Berlin

Rostocker Kunstpreis für Felix Baxmann

Josef Bauer erhält Alfred-Kubin-Preis


News vom 11.12.2017

William Nelson Copley, Imaginary Flag for U.S.A., 1972

Baden-Baden hinterfragt die Wahrheitsfindung in Amerika

Das Museum Frieder Burda in Baden-Baden zeigt in „America! America! How real is real?“ rund 70 Werke von US-Künstlern der 1960er Jahre bis heute, die sich mit dem Wirklichkeits- und Wahrheitsbegriff der amerikanischen Gesellschaft befassen. ...mehr


Torbjørn Rødland in Berlin

Nikola Dietrich leitet Kölnischen Kunstverein

Erich Kuithan in Jena


News vom 08.12.2017

Kunsthalle Nürnberg

50 Jahre Kunsthalle Nürnberg

Die Kunsthalle Nürnberg feiert ihr 50jähriges Jubiläum mit einer Ausstellung, die auf die Sammlung und die Ausstellungshistorie des Hauses zurückblickt. „On with the show“ ist der Titel der Schau, die damit auch deutlich nach vorne ...mehr


Markus Hilgert leitet Kulturstiftung der Länder

Mittelalterliche Handschriften für Kölner Museum

Ära Husslein-Arco: Skandalöse Zustände in Belvedere


News vom 07.12.2017

Martin Honert, Nikolaus, 2002

Unerwartete Begegnungen in Münster

Das LWL-Museum für Kunst und Kultur zeigt in Münster erstmals thematisch gruppiert Werke der Sammlung der Westfälischen Provinzial Versicherung als „Unerwartete Begegnungen“. Mit rund 140 Objekten von 37 Künstlern wollen die Kuratorinnen Tanja Pirsig-Marshall, Marijke ...mehr


Sirin Simseks Hüzün in Köln

Dietmar Steiner und Edek Bartz geehrt

Frédéric Bußmann wird Museumsdirektor in Chemnitz

Rosa-Schapire-Kunstpreis für Ana Jotta

Da Vincis Salvator Mundi im Louvre Abu Dhabi


News vom 06.12.2017

Lubaina Himid

Turner Prize an Lubaina Himid

Lubaina Himid hat den diesjährigen Turner Prize gewonnen. Damit ist sie nicht nur die erste Farbige, die die Ehrung erhält, sondern auch die erste über 50 Jahre alte Kunstschaffende. In ihren Arbeiten thematisiert die Schlüsselfigur ...mehr


Kunsthalle Bremen digitalisiert Sammlung Klugkist

Wilde Schweizer Kunst der 1980er Jahre in Aarau

Söke Dinkla bleibt Direktorin des Lehmbruck Museums

Markus Lüpertz enthüllt Beethoven-Skulptur in Wien

Lasersteins Rückenakt kommt nach Berlin


News vom 04.12.2017

Patrick Angus, Reclining Nude Darien, 1989

Patrick Angus in Stuttgart

Das Kunstmuseum Stuttgart widmet seine neue Ausstellung dem amerikanischen Maler Patrick Angus. Die retrospektiv angelegte Schau umfasst 200 Gemälde und Zeichnungen, die einen umfangreichen Einblick in das Schaffen des homosexuellen Künstlers gibt. „Patrick Angus. Privat ...mehr


Peter Behrens zum 150. Geburtstag in Nürnberg

Orphismus in Ludwigshafen



Galerien

in der Ausstellung „Wiebke Siem: Damenskulptur“

Frauenpower in Berlin: Wiebke Siem und Ann Veronica Janssens in der Galerie Esther Schipper

In Nacht und Nebelräumen

„Damenskulptur“, so lautet der Titel der aktuellen Ausstellung von Wiebke Siem, die am Samstag in der Berliner Galerie Esther Schipper eröffnete. Im nachtschwarz gestrichenen Ausstellungsraum hängen rätselhafte, schlanke Wesen von der Decke. Handgefertigt aus unifarbenen Stoffen, nehmen sie die Formensprache der Bauhaus-Ära auf. Die mehr ...mehr



Auktionen

Mehr als die Hälfte der Gemälde Alter Kunst wechselte im Wiener Dorotheum die Besitzer. Neben der Prominenz des 15. bis 18. Jahrhunderts glänzten besonders einige Neuentdeckungen

Alte Meister haben immer Saison

Durchschnittlich waren die Ergebnisse für Druckgrafik, Zeichnungen und Aquarelle im Wiener Dorotheum

Romantisches Salzburg hat die Nase vorn



Kuenstlerbios

Künstlerbiographie:

MILES ALDRIDGE

Künstlerbiographie:

GEORGES LEPAPE

Künstlerbiographie:

Joseph Oppenheimer

Künstlerbiographie:

Ferdinand Max Bredt

Künstlerbiographie:

DANIEL AUTHOUART

 >> Galerien



Journal

Martha Rosler und das Künstlerkollektiv Jochen Schmith haben in Hamburg den diesjährigen Lichtwark-Preis erhalten

Auszeichnung für Unangepasste






News vom 14.12.2017

Justus Bier Preis für Andreas Beitin, Brigitte Franzen und Holger Otten

Justus Bier Preis für Andreas Beitin, Brigitte Franzen und Holger Otten

Janneke de Vries wird Direktorin der Weserburg

Janneke de Vries wird Direktorin der Weserburg

Nominierte für den Kunstpreis der Böttcherstraße stehen fest

Nominierte für den Kunstpreis der Böttcherstraße stehen fest

Lisa Pahlke und Richard Leue in Frankfurt

Lisa Pahlke und Richard Leue in Frankfurt

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - BEDEUTENDE IKONE MIT GOTTESMUTTER GLYKOPHILOUSA, Kreta, 2. Hälfte 15. Jh., Eitempera auf Kreidegrund, Hintergrund vergoldet. 52 x 40 cm. Erlös 46.000,- €

Nachbericht: 80. Auktion - Glückbringende Gottesmutter
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - OTTO MUELLER (1874 - 1930), SITZENDER FRAUENAKT AN EINEM GEWÄSSER, Pastellkreide auf bräunlichem Papier. SM 48 x 68 cm. Limit 4.000,- €

Vorbericht: 81. Auktion - Moderne & Zeitgenössische Kunst
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - DIAMANT-RING, Weißgold. Ringmaß ca. 62, ein Brillant, ca. 3,10 ct., acht Diamanten im Baguetteschliff, zusammen ca. 0,4 ct. Limit 9.000,- €

Vorbericht: 82. Auktion - Modern Merry Christmas
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Nachbericht: 81. Auktion - Alpine Ruhe und städtische Ruhelosigkeit
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Nachbericht: 82. Auktion - Das beliebte ‚Enfant terrible‘ der Uhrenwelt
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Kunsthandel Hubertus Hoffschild -

Kunsthandel Hoffschild auf der art-KARLSRUHE
Kunsthandel Hubertus Hoffschild

Georg Weise: 'Reins Herz'
Ostdeutsche Kunstauktionen - Berlin

Galerie Flügel-Roncak - Julian Opie - Office Windows

Julian Opie neue Arbeiten Office Windows erschienen.
Galerie Flügel-Roncak

Galerie Flügel-Roncak - Damien Hirst Isocytosine

Damien Hirst neue Spot Grafik erschienen.
Galerie Flügel-Roncak

Galerie Flügel-Roncak - Mr. Brainwash Banksy Thrower

Mr. Brainwash (Thierry Guetta) neue Unikate eingetroffen.
Galerie Flügel-Roncak

Van Ham Kunstauktionen - Wolfgang Tillmans, Freischwimmer 46, 2004

Der Mythos lebt
Van Ham Kunstauktionen




Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten
Datenschutz, Impressum
info@kunstmarkt.com

www.bananensprayer.de



XtCommerce Oscommerce Module Schnittstellen