Die Kunst, online zu lesen.

Home


Startseite

News


Partner





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 23.09.2017 53. Kunstauktion - Bildende Kunst des 17. - 21. Jahrhunderts

© Schmidt Kunstauktionen Dresden

Anzeige

Leda mit dem Schwan / Eduard Veith

Leda mit dem Schwan / Eduard Veith
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Sitzende Bäuerin mit Kind, 1925 / Ernst Ludwig Kirchner

Sitzende Bäuerin mit Kind, 1925 / Ernst Ludwig Kirchner
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com





Heute 

Ausstellung

Sybil Andrews, Sledgehammers, 1933

Sybil Andrews, Sledgehammers, 1933

Vom Boden an die Wand: Der Kulturspeicher in Würzburg widmet sich dem Hochdruckverfahren des Linolschnitts und seinen künstlerischen Positionen seit dem Expressionismus

Wenn eine nicht mehr reicht

Drei Farben, drei Druckplatten, eine Komposition. Klingt simpel, hat bei dem Linolschnitt „Sledgehammers“ von Sybil Andrews aus dem Jahr 1933 allerdings eine beeindruckende Wirkung. Die Engländerin schnitt für jede Farbe – Hellgrün, Dunkelgrün und Rot – eine eigene Platte aus dem weichen Material zurecht und druckte sie übereinander auf Papier, was an den überlappenden Partien sichtbar wird. So setzte sich aus den einzelnen geometrischen Farbflächen die Gesamtkomposition zusammen. Sechs Arbeiter, jeder mit einem Vorschlaghammer ausgestattet, positionieren sich zu einem Kreis und schlagen abwechselnd mit ausladenden Bewegungen auf die Stelle zu ihrer Mitte. Andrews verzichtete bei der Ausführung auf physiognomische Elemente, wie der Darstellung von Gesichtern, und konzentrierte sich auf die rhythmisch in sich geschlossene Struktur einfacher Formen. Die kurvigen Flächen betonen die Dynamik, die aus den weiten ausholenden Bewegungen der Figuren resultiert. Das kräftige Rot macht das nicht sichtbare Schmiedefeuer spürbar. Dadurch dass die Farbe nur mäßig dick auf das Linoleum aufgetragen wurde, ist die körnige Oberfläche des Materials zu erkennen. ...mehr


Auktions-Nachbericht

Bartolomé Esteban Murillo, Ecce homo

Die Hohenzollern ließen bei Sotheby’s in London in den Auktionen mit Gemälden und Kunsthandwerk Alter Meister einige Pretiosen erfolgreich versteigern

Elf Rekorde und ein einsamer Turner

Den britischen Maler Joseph Mallord William Turner und den Spanier Bartolomé Esteban Murillo trennen gut 150 Jahre. Turner, 1775 geboren, und sein barocker Kollege, Jahrgang 1617, trafen nun in der Abendauktion Alter Meister bei Sotheby’s in London aufeinander. Murillo wartete mit einem melancholischen „Ecce Homo“ ...mehr


Ausstellung

Joannis Avramidis, Humanitassäule, 1993-1996

Joannis Avramidis und die Idee gelungenen menschlichen Zusammenlebens im Wiener Leopold Museum

Humanismus zwischen Agora und Polis

Einen Tempel wollte er bauen, einen Ort der Versammlung. Mit seinen visionären Konzepten von Skulptur schuf Joannis Avramidis in seinem Spätwerk ein Utopiekonzept menschlicher Gemeinschaft. Der Sohn von Schwarzmeergriechen, der 1922 im georgischen Batumi, damals Teil der UdSSR, geboren wurde und nach der Verfolgung und ...mehr


Journal

Historisches Konzilsgebäude im Konstanzer Hafen, erbaut 1388-1392

Die Reformation wird 500. Zahlreiche Ausstellungen zeigen, wie die Kunst auf dieses gesellschaftlich-kulturelle Ereignis reagierte. Eine kurze Übersicht

Künste im Umfeld der Reformation

Unüberschaubar ist die Zahl der Ausstellungen, die heuer Aspekte der Reformation aufrufen. Viele Museen und Gedenkstätten in Deutschland beteiligen sich am 500. Jahrestag der Veröffentlichung von Luthers Thesen. Flaggschiffe sind die drei „Nationalen Sonderausstellungen“ auf der Wartburg, im Berliner Gropiusbau und im Augusteum in Wittenberg. ...mehr


Ausstellung

Andrea Staudacher, Schwein 1738, 2017

Algen, Pillen oder gar Insekten: Die Ausstellung „Food Revolution 5.0 – Gestaltung für die Gesellschaft von morgen“ im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe geht – mal ernsthaft, mal spekulativ – der zentralen Frage nach, wie und wovon sich die Menschheit in Zukunft ernähren wird

Was wollen wir essen?

So etwas nennt man konsequent. Die Schweizer Designerin Andrea Staudacher hat getan, was die meisten von uns wohl nie im Leben mit eigenen Händen tun werden: Die bekennende Fleischesserin hat einem Tier das Leben genommen. „Schwein 1738“ ist ihre Arbeit betitelt, die jetzt im Hamburger ...mehr


Ausstellung

Bethan Huws, Mussels on a Beach, 2008

Von konzeptuell aufgeladen bis kindlich verspielt: Das Museum Kunst der Westküste in Alkersum auf der Insel Föhr zeigt in der Ausstellung „Pure Nature Art“ zeitgenössische Kunst aus organischen Primärstoffen

Gräser, Federn, Muscheln & Co.

Für Leonardo da Vinci bestand „die vordringlichste Aufgabe der Kunst im Klären und Ordnen der wirren Informationen, mit denen die Außenwelt ständig unsere Sinnesorgane bestürmt“. Wenn dieses Klären und Ordnen dann allerdings weniger naturwissenschaftlichen sondern explizit künstlerischen Prinzipien folgt, entsteht oft etwas Neues, eine überraschende, ...mehr


Auktions-Nachbericht

Max Beckmann, Château d’If, 1936

Mit deutschem Expressionismus zum Erfolg: Resultate der modernen Kunst bei Ketterer in München

Das Gefängnis des Grafen von Monte Christo

Kurz vor seinem Exil in Holland malte Max Beckmann 1936 im Berliner Atelier aus der Erinnerung an Aufenthalte in Südfrankreich das „Château d’If“. Die Festung des 16. Jahrhunderts nahe Marseille wurde in der Jahrhundertmitte zu einem Gefängnis umfunktioniert. Berühmtheit erlangte die Festungsinsel dank Alexandre Dumas, ...mehr



News vom 22.08.2017

Hermann Max Pechstein, Begegnung, 1918

Kunst der Kolonialzeit in Bremen

Die Kunsthalle Bremen präsentiert in der Schau „Der blinde Fleck“ die Ergebnisse eines Forschungsprojekts zu den Verbindungen zwischen Kolonialzeit und Sammlungsgeschichte des Bremer Kunstvereins. Entsprechend werden Arbeiten von Künstlern wie Paula Modersohn-Becker, Emil Nolde und ...mehr


Nach heftiger Kritik: Documenta sagt Performance ab

Franz Burkhardt in Delmenhorst


News vom 21.08.2017

Karl Otto Götz, 2012

Karl Otto Götz gestorben

Er galt als einer der ältesten Künstler. Nun ist der Maler Karl Otto Götz gestorben. Das gab die K.O. Götz und Rissa-Stiftung bekannt. Wie seine Witwe Rissa mitteilte, ist er am vergangenen Samstag friedlich im ...mehr


KiCo-Sammlung im Münchner Lenbachhaus

Wolfgang Mattheuer in Rostock

Barocker Glaspokal für Hamburg


News vom 17.08.2017

in der Ausstellung „Geoffrey Farmer & Gareth Moore. A Dark Switch Yawning, Neptune Skeletons Thronging, Black Bucket Prolonging, World Turtle Longing, Sink Plug Wronging“

Geoffrey Farmer und Gareth Moore in Salzburg

Den Salzburger Kunstverein ist aktuell eine ortsbezogene Rauminstallation von Geoffrey Farmer und Gareth Moore zu sehen. Die beiden Kanadier haben hierfür einen künstlichen Teich gebaut, in dem mehrere Objekte zu einer Ideencollage arrangiert sind. Der ...mehr


Leipzig erinnert an Adam Friedrich Oeser

Lichtwark-Preis für Martha Rosler

Martin Roths Vermächtnis erschient


News vom 11.08.2017

Erik Kessels, aus der Serie „Album Beauty“

NRW-Forum zeigt Erik Kessels

Das NRW-Forum Düsseldorf widmet dem niederländischen Künstler, Fotografen und Werbegestalter Erik Kessels ab dem Wochenende eine Retrospektive, in der seine wichtigsten Arbeiten der vergangenen 20 Jahre mit einer Vorliebe für das Unperfekte und Unvollendete präsentiert ...mehr


Rudolf Belling in Berlin


News vom 10.08.2017

Albrecht Dürer und Hans Springinklee, Zweiter Krieg mit Geldern, 1515

Kölner Wallraf-Museum gedenkt Luise Straus-Ernst

Luise Straus-Ernst ist vielen nur als die erste Ehefrau von Max Ernst bekannt. Dass die 1944 in Ausschwitz ermordete Frau aber auch zu den ersten promovierten Kunsthistorikerinnen in Deutschland zählte, ist weniger geläufig. Um dem ...mehr


Magali Reus im Kunstmuseum St. Gallen



Auktionen

Joseph Mallord William Turner, Ehrenbreitstein or The Bright Stone of Honour and the Tomb of Marceau, from Byrons’s Childe Harold, 1835

Alte Meister bei Sotheby’s in London

Der wohlige Klang bekannter Namen

In der Romantik verschränkte sich wohl so intensiv wie kaum zuvor die Literatur mit der Malerei. Zu den aufregendsten Figuren der Zeit gehörte der früh erfolgreiche und mit einem ereignisreichen Leben gesegnete Lord Byron. 1812 veröffentlichte er die ersten „Canti“ von „Childe Harold’s Pilgrimage“, die ...mehr



Online - Katalog

Sparfüchse auf Schatzsuche: Das Kölner Auktionshaus Lempertz kämpfte bei seiner Versteigerung von klassischen und zeitgenössischen Fotografien mit einem zurückhaltenden und wählerischen Publikum

Unter Freunden



Messen

Die Basler Entdeckermesse „Liste“ überzeugte auch in diesem Jahr mit qualitätsvollen Arbeiten jenseits des bereits abgesicherten Mainstream und guten Besucherzahlen. Gründungsdirektor Peter Bläuer bereitet indes ohne große Hast seine Nachfolge vor

Kunst mit Ecken und Kanten

Am Sonntagabend ging in Brüssel die zweite Independent zu Ende. Damit hat sich ein ernstzunehmender Partner an die Seite der Art Brussels gestellt

Die coole Parallelmesse

Die Art Brussels feierte ihren 35. Geburtstag – unaufgeregt und entspannend frisch

Die großen Namen fehlten

Die 14. Ausgabe der Art Karlsruhe lockte wieder Besucherscharen an

Kreative Kraftfelder zwischen High und Low

Die 18. Art Rotterdam ist am Sonntag zu Ende gegangen. Trotz eisiger Kälte machten sich 26.500 Besucher auf den Weg in die Van Nellefabriek. Viele Galeristen und der Messedirektor Fons Hof ziehen eine positive Bilanz

Hunger nach Kunst



Museumsausstellung






News vom 22.08.2017

Franz Burkhardt in Delmenhorst

Nach heftiger Kritik: Documenta sagt Performance ab

Nach heftiger Kritik: Documenta sagt Performance ab

Kunst der Kolonialzeit in Bremen

Kunst der Kolonialzeit in Bremen

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - Emil Nolde (1867 - 1956),Blumenstillleben mit Feuerlilien und Glockenblumen. Aquarell, hinter Glas und im Passepartout gerahmt. , 47 x 35 cm. Limit 20.000 ,- €

Vorbericht- 78. & 79. Auktion: Strahlende Blumengrüße zum Jubiläum
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Liebevolle Schimpfwörter
Galerie Stock - Wien

BAD WORD DISCO
Galerie Stock - Wien

Galerie Horst Dietrich - Berlin - Albrecht Genin, laufender Fisch (Bronze)

Galerie Horst Dietrich auf der POSITIONS Berlin Art Fair 2017
Galerie Horst Dietrich - Berlin




Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten
Datenschutz, Impressum
info@kunstmarkt.com

www.bananensprayer.de



XtCommerce Oscommerce Module Schnittstellen