Die Kunst, online zu lesen.

Home


Kunst + Kapital

Analyse


Strategie


Kunstsponsoring


Kunstinvestment





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 21.10.2017 Kunstauktion 95 bei Winterberg|Kunst in Heidelberg

© Winterberg|Kunst

Anzeige

Blumenstrauß mit Plastik vor Fenster, 1925 / Ernst Ludwig Kirchner

Blumenstrauß mit Plastik vor Fenster, 1925 / Ernst Ludwig Kirchner
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

AktuellAktuell:Preisbild

Der Künstler Joan Miró im Preisüberblick

Reale Preissteigerungen für Surreales


Der Spanier Joan Miró zählt neben Salvador Dalì und René Magritte zu den prominentesten und meistgehandelten Vetretern des Surrealismus, der zur Zeit eine Renaissance zu erleben scheint. In diesem Jahr zogen die großen Ausstellungen im „Surrealism: Desire Unbound“ New Yorker Metropolitan Museum of Art und „Die surrealistische Revolution“ im Centre Pompidou bereits Hunderttausende Bersucher an. In Düsseldorf setzt die Pariser Schau unter dem Titel „Surrealismus 1919-1944“ und auf über 500 Werke erweitert im K20, der ehemaligen Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, zum Rundumschlag an. Gleichzeitig ist mit „Schnecke Frau Blume Stern“ im Museum Kunst Palast, dem ehemaligen Kunstpalast in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt, eine umfassende Miró-Retrospektive zu sehen. ...mehr

Preisbild Andy Warhol

Von der Banalität eingeholt


Andy Warhol, Orange Marilyn, 1964

Im Mai 1988 war es soweit. Ein gutes Jahr nach dem Tod Andy Warhols durchbrach eines seiner Werke zum erstenmal die 1 Million-Dollar-Marke. Bei Sotheby’s in New York wurde Warhols Ölgemälde „210 Coca-Cola Flaschen“ für 1,3 Millionen Dollar zugeschlagen. Genau zehn Jahre später, wieder in der Mai-Auktion bei Sotheby’s in New York, wurde dann eine Ikone der Pop Art verkauft: Warhols „Orange Marilyn“ von 1964 . Das 1 x 1 Meter große Porträt der Leinwanddiva schaffte den bisher immer noch gültigen Rekord von 15,75 Millionen Dollar und übertraf den 1989 aufgestellten Spitzenpreis von 3,6 Millionen Dollar für die rote Version der Marilyn von 1964. ...mehr

Damien Hirst – Held der New British Artists

Schockierend und erfolgreich


Damien Hirst, In love - out of love, 1998

Ohne Charles Saatchi wäre der Aufstieg der sogenannten "New British Artists", benannt nach der ersten Ausstellung der Sammlung des Werbetycoons, vielleicht nicht so rasant gewesen. Aber schon im Jahre 1988, vier Jahre vor der ersten Ausstellung unter dem Saatchi-Lable, taten sich die bis heute wichtigsten Künstler der Gruppe, Tracey Emin, Gary Hume, Sarah Lucas und Damien Hirst, zu der Ausstellungsreihe "Freeze" in den Londoner Surrey Docks zusammen. Schnell folgten Gruppen- und Einzelausstellungen in London, Österreich und Italien. Von Anfang an am kontroversesten diskutiert wurde dabei das Werk von Damien Hirst, der auch mit seinen finanziellen Erfolgen die anderen hinter sich ließ. Der explosionsartige Erfolg der Gruppe wurde aber für alle durch die Kunstkäufe von Saatchi ausgelöst. ...mehr

Preisbild Keith Haring

Stabiler Trash


Keith Haring, Untiteled, 20.9.1982

Die krabbelnden Babys, die Figuren mit dem Loch im Bauch und die bellenden Hunde bevölkern auf Tassen, Postern und T-Shirts weltweit Kinderzimmer, Küchen und Büros. Die Masse an Haring-Produkten hat System: Keith Haring selbst eröffnete 1986 seinen ersten „Pop-Shop“ in New York, um solche Gegenstände zu vertreiben. Es folgten weitere. Der Künstler betrachtete diese Form der Verbreitung als Teil seines Konzeptes, das nicht zuletzt durch den Pop-Art-Künstler Andy Warhol geprägt war. Kunst sollte für alle da sein und nicht nur in dafür reservierten Räumen gezeigt werden. Aus diesem Grund gestaltete er auch U-Bahnstationen, Bauzäune und Skulpturen für öffentliche Plätze und bemalte Amphoren und Geschirr. ...mehr

Preisbild: Andreas Schelfhout - Meister der holländischen Winterlandschaft - Teil 3

Die Schüler des Malers und Fälschungen


Schelfhouts Preisentwicklung ist eine „Bilderbuchkarriere“. Seine Schüler haben davon bislang aber noch nicht profitiert. Ausgenommen Johan Barthold Jongkind, dessen Arbeiten schon in den 1990er Jahren in Preislagen zwischen 200.000 Gulden für romantische und über 300.000 Gulden für frühimpressionistische Gemälde gehandelt wurden. ...mehr

Preisbild: Andreas Schelfhout - Meister der holländischen Winterlandschaft - Teil 2

Die Preisentwicklung des Künstlers


Auf dem Kunstmarkt erlebten die Bilder des Romantikers Andreas Schelfhout, wie er später bezeichnet wurde, ein Auf und Ab. Wenige Jahre nach seinem Tod, im Jahre 1894, wurden einige seiner Bilder aus der Sammlung Boymans im Auktionshaus Roos in Amsterdam für ganze zehn Gulden verschleudert. ...mehr

Preisbild: Andreas Schelfhout - Meister der holländischen Winterlandschaft - Teil 1

Die Geschichte des Künstlers


Wenn auch die Figuren seiner Gemälde ihre Kleidung aus dem “Goldenen Zeitalter” geliehen zu haben scheinen, Andreas Schelfhout selbst lies sich 80jährig von seinem Kollegen Bastiaan de Poorter in der Kleidung eines amerikanischen Geschäftsmanns porträtieren. Und das nicht ohne Grund. ...mehr







News von heute

Museum Ludwig Köln würdigt den Fotografen Werner Mantz

Museum Ludwig Köln würdigt den Fotografen Werner Mantz

 zur Monatsübersicht





Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Kunst + Kapital

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce