Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 28.01.2021 Auktion 73: Alte und Moderne Kunst. Illustrierte Bücher. Autographen

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Frontales Bildnis I.B. 1988 / Max Uhlig

Frontales Bildnis I.B. 1988 / Max Uhlig
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Holzvogel 1990 / Doris Ziegler

Holzvogel 1990 / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Farbradierung \

Farbradierung '5', 1953 / Hans Hartung
© Kunsthandel Michael Draheim - Wiesbaden


Anzeige

Frau und Sohn des Künstlers am Frühstücktisch, 1920 / Eugen Spiro

Frau und Sohn des Künstlers am Frühstücktisch, 1920 / Eugen Spiro
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Weihnachten ist die Zeit der Jahresgaben in den Kunstvereinen. Mit dem Verkauf von Kunstwerken an ihre Mitglieder und sonstige Interessenten finanzieren die Vereine ihre Tätigkeit und ermöglichen den Künstler den Einstieg in die Kunstwelt. Ein Blick auf die Jahresgaben

Vagina-Blumen


Abraham David Christian, Laserschnitt, 2020

Angesichts des drastischen Besucherschwunds in diesem schwierigen Corona-Jahr reagieren zahlreiche Kulturinstitutionen kurz vor Weihnachten mit attraktiven Angeboten, die käuflich zu erwerben sind. Fest im Kalender passionierter Sammler verankert sind die jährlichen Offerten der Kunstvereine, die heuer mit einer besonders breiten Auswahl an Unikaten und Auflagenobjekten ...mehr

Albrecht Dürer, der überragende Malerstar der deutschen Renaissance, feiert 2021 den 550. Geburtstag. Ausstellungen und Publikationen würdigen ihn

Meilensteine in Umbruchzeiten


Till-Holger Borchert: Dürer – Meisterwerke im Detail

Als Sohn eines aus Ungarn stammenden Goldschmieds erblickte Albrecht Dürer am 21. Mai 1471 in Nürnberg als drittes von insgesamt 18 Kindern das Licht der Welt. Nur drei von ihnen, darunter Albrecht, überlebten die Kindheit. Nach der Ausbildung zum Goldschmied im väterlichen Betrieb erlernte er das Malerhandwerk in der Werkstatt von Michael Wolgemut. Zur Vielfalt der erlernten Disziplinen fügten sich tiefgehende Einblicke in das Werkschaffen anderer Meister und Regionen. Es war die Übergangszeit von der Gotik zur Renaissance, eine Epoche des Wandels in Ikonografie, Stil und Geisteshaltung. Mit sicherem Gespür führten Dürer die Wanderjahre zuerst nach Colmar, um den ruhmreichen Martin Schongauer zu studieren. Dessen revolutionäre Neuerungen beim Kupferstich in der Abkehr von gotischen Geflechten hin zu seelischen Durchdringungen faszinierten und prägten Albrecht Dürer. ...mehr

Die vierte Ausgabe des Vonovia Award für Fotografie zeigt Bilder zum Thema Zuhause. In Hamburg wurden die Preisträger bei einer virtuellen Verleihung geehrt

At Home and Abroad


bei der Verleihung des Vonovia Award für Fotografie 2020

Bedingt durch das Corona-Geschehen finden zahlreiche kulturelle Veranstaltungen zur Zeit entweder gar nicht statt oder sie unterliegen strengen Sicherheitsvorkehrungen. Von derlei Einschränkungen betroffen war jetzt auch die Preisverleihung anlässlich des Vonovia Award für Fotografie 2020, der heuer zum vierten Mal vergeben wurde. Kam die Prämierung in einer Location in unmittelbarer Nähe zum Haus der Photographie der Hamburger Deichtorhallen im vergangenen Jahr noch einem prominent besetzten Familientreffen der lokalen und überregionalen Fotoszene gleich, so musste der Vonovia Award diesmal leider in einer virtuellen Zeremonie an die vier Gewinner überreicht werden, die aber per Livestream übertragen wurde. ...mehr

Museen, die Blockbuster-Ausstellungen planen, haben es wegen der Besucherbeschränkungen derzeit schwer. Das ist auch dem Potsdamer Museum Barberini widerfahren, das mit seiner Ende Februar eröffneten Monet-Schau geradewegs in den Shutdown gelaufen ist. Direktorin Ortrud Westheider gibt Auskunft, wie sich die Situation für ihr Haus darstellt

Kunst ist unser Auftrag


Ortrud Westheider

Schon seit dem 6. Mai hat das Museum Barberini in Potsdam nach der temporären Schließung aufgrund der Corona-Pandemie wieder geöffnet. Die Ausstellung „Monet. Orte“ mit Landschaftsbildern des großen französischen Impressionisten, die auf seinen Reisen an die Küste der Normandie, nach London oder Venedig, aber auch in seiner unmittelbaren Umgebung entstanden sind, wurde verlängert und zog trotz der Schließung und der Beschränkungen seit der Wiedereröffnung rund 110.000 Besucher in den Bann. Nicole Büsing und Heiko Klaas haben Ortrud Westheider, die Direktorin des Museums Barberini, nach den Auswirkungen des Lockdowns für ihr Haus und nach den Möglichkeiten der Museumsarbeit während der Corona-Krise befragt. ...mehr

Seit dem 7. Mai ist der Kunstverein in Hamburg wieder geöffnet. Nun steht die nächste Ausstellung „Humor nach #MeToo“ an, in der es um die Notwendigkeit eines Kulturwandels geht, ohne sich jedoch an Dogmen zu ketten. Nicole Büsing und Heiko Klaas haben mit Bettina Steinbrügge, der Direktorin des Kunstvereins, über Kunst und Kuratieren in Zeiten von Corona gesprochen

Wir bleiben flexibel


Bettina Steinbrügge

Nicole Büsing & Heiko Klaas: Bettina, hatte der Kunstverein in Hamburg während der Zeit des Lockdowns hohe Einbrüche im Vergleich etwa zum Vorjahr zu verzeichnen?

Bettina Steinbrügge: Ja, selbstverständlich. Viele private Stiftungen sind in die Soforthilfe für Künstler*innen und Kulturschaffende gewechselt. Wir haben kaum Einnahmen, aber dennoch unsere ständigen Ausgaben wie zum Beispiel Technikmiete für laufende Ausstellungen, etc. Und die Kosten für die „neuen“ Aufgaben (Digital, Webseitenaufrüstung, Hygieneverordnung, längerer Aufbau, etc.) waren auch nicht eingeplant. Aber wir schichten um und werden gerade unglaublich kreativ. ...mehr







News vom 15.01.2021

Anish Kapoor für die Staatsgalerie Stuttgart

Anish Kapoor für die Staatsgalerie Stuttgart

Belia Brückner erhält Max Ernst-Stipendium

Belia Brückner erhält Max Ernst-Stipendium

Tintin und Batman erzielen Rekordpreise in Millionenhöhe

Tintin und Batman erzielen Rekordpreise in Millionenhöhe

 zur Monatsübersicht





Copyright © '99-'2021
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce