Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Ruinen des Parthenon, 1877 / Carl Friedrich Heinrich Werner

Ruinen des Parthenon, 1877 / Carl Friedrich Heinrich Werner
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

36 Quadrate über gelb, zweimal vier Quadrate über grün, 36 Quadrate über blau, 1974 / Heinz Kreutz

36 Quadrate über gelb, zweimal vier Quadrate über grün, 36 Quadrate über blau, 1974 / Heinz Kreutz
© Kunsthandel Michael Draheim - Wiesbaden


Anzeige

Stillleben mit Katze / César Klein

Stillleben mit Katze / César Klein
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com


Aktuelles

Besucherrekorde, Bürgerbeteiligung und die Rückbesinnung auf die Stärken der eigenen Kollektion: Die Hamburger Kunsthalle zog jetzt eine positive Bilanz für 2016 und stellte ihr Ausstellungsprogramm für das Jahr 2017 vor

Die Sammlung als Energiequelle


Paul Graham, Waiting Room, Highgate DHSS, North London, 1984

562.018 Besucher verzeichnet die Hamburger Kunsthalle für das Jahr 2016. Eine Zahl, die alle Besucherrekorde seit der Eröffnung des Museums im Jahr 1869 deutlich übertreffe, so Geschäftsführer Stefan Brandt. Eindeutig dazu beigetragen hat allerdings auch die Tatsache, dass Hamburgs größtes Museum nach einer fast anderthalbjährigen ...mehr

21.01.2017

Im Mauritshuis im Den Haag treffen hochrangige Genrewerke des goldenen Zeitalters aus dem Besitz der britischen Königin Elisabeth II. auf den ehemaligen Gemäldebestand der Oranier

Liebevolle majestätische Kreuzungen


Jan Vermeer, Die Musikstunde, 1660/62

Weit hinten und doch genau in der Bildmitte platziert, spielt die Musikerin am Virginal. Sie kehrt dem Betrachter den Rücken zu, ihr Antlitz ist aber im Spiegel über dem Instrument zu erkennen, direkt unter dem Fußgestell der Staffelei des Malers Jan Vermeer. Gestützt auf das ...mehr

20.01.2017

Bedeutungsvolle Fragen, zurückhaltende Ästhetik: Das Musée régional d’art contemporain Languedoc-Roussillon im südfranzösischen Sérignan zeigt jetzt die erste große Einzelausstellung der deutschen Künstlerin und Documenta-Teilnehmerin Andrea Büttner in Frankreich

Wie wollen wir leben?


in der Ausstellung „Andrea Büttner“

Männlicher Zerstörungsdrang trifft auf weibliche Anmut: Im Mittelpunkt der Einzelausstellung der deutschen Künstlerin Andrea Büttner, geboren 1972 in Stuttgart, im Musée régional d’art contemporain (MRAC) Languedoc-Roussillon im südfranzösischen Sérignan steht die Mehrkanalvideoarbeit „Piano Destructions“ aus dem Jahr 2014. Die in London, Frankfurt und Berlin lebende ...mehr

19.01.2017

Run auf die Osteuropäer in der modernen und zeitgenössischen Kunst bei Neumeister in München

Der Seelenfrieden der Gladiolen


Alexej von Jawlensky, Gladiolen, 1915

Der französische Moralist François de La Rochefoucauld sagte, dass es vergebens sei, Frieden in äußeren Einflüssen zu suchen, wenn wir ihn nicht in uns tragen. Die Wahrheit der Aussage ist nicht zu bezweifeln, jedoch mag Harmonie den Geist eines Menschen wenigstens etwas beruhigen. So besitzen ...mehr

18.01.2017

Von der künstlerischen Auseinandersetzung mit der Elbphilharmonie über Hanne Darboven bis hin zu hierzulande noch weitgehend unbekannten Fixsternen amerikanischer Kunst: Auf ihrer Jahrespressekonferenz stellten die Hamburger Deichtorhallen jetzt ihr abwechslungsreiches Ausstellungsprogramm für 2017 vor

Avantgarde auf dem Sprung zum Mainstream


Candida Höfer, Elbphilharmonie Hamburg Herzog & de Meuron Hamburg, 2016

„Es ist nicht unser Ansatz, möglichst viel Publikum ins Haus zu bekommen. Dann würden wir ja Grafiken von Marc Chagall zeigen“, sagt Dirk Luckow, der Intendant der Hamburger Deichtorhallen. Möglichst hohe Besucherzahlen seien natürlich erwünscht, sie könnten jedoch nicht das einzige Kriterium für den Erfolg ...mehr

17.01.2017


Gemälde und Zeichnungen mit Rekordergebnis für Nazarener bei Bassenge in Berlin

Die Kunst der welken Blätter

Gute Resultate für die moderne und zeitgenössische Kunst bei Andreas Sturies in Düsseldorf

Wer hat den Hut auf?

Ohne viel Aufhebens ging die Auktion „Ausgewählte Objekte“ bei Grisebach in Berlin geschäftsmäßig über die Bühne

Eine teure 52 Jahre alte Großkatze

Lempertz in Köln überspringt mit seiner Moderne-Auktion die Millionengrenze

Expressive Ruhe

Gute Resultate für die Kunst des 19. Jahrhunderts bei Ketterer in München

Das Rätsel der Sphinx


Bedeutungsvolle Fragen, zurückhaltende Ästhetik: Das Musée régional d’art contemporain Languedoc-Roussillon im südfranzösischen Sérignan zeigt jetzt die erste große Einzelausstellung der deutschen Künstlerin und Documenta-Teilnehmerin Andrea Büttner in Frankreich

Wie wollen wir leben?

Francis Alÿs in der Wiener Secession

Gehen als Kunst

Heute wird die Elbphilharmonie in Hamburg eröffnet. Die Deichtorhallen beteiligen sich mit einer Ausstellung an den Feierlichkeiten und lassen deutsche und internationale Künstler auf die spektakuläre Architektur des Konzertgebäudes reagieren

Künstler blicken auf die Elbphilharmonie

Eine umfangreiche Schau im Düsseldorfer Museum Kunst Palast unternimmt den Versuch, Vorhänge zu lüften

Ein Korso der (Ent-)Täuschung

Die Ausstellung „ReVision“ im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe wirft einen neuen und erfrischenden Blick auf die 75.000 Werke umfassende Fotografiesammlung des Hauses

Aus dem Depot geholt


Von der künstlerischen Auseinandersetzung mit der Elbphilharmonie über Hanne Darboven bis hin zu hierzulande noch weitgehend unbekannten Fixsternen amerikanischer Kunst: Auf ihrer Jahrespressekonferenz stellten die Hamburger Deichtorhallen jetzt ihr abwechslungsreiches Ausstellungsprogramm für 2017 vor

Avantgarde auf dem Sprung zum Mainstream

Der Kunstraub im Münchner Führerbau im April 1945 war Thema eines Kolloquiums zur Provenienzforschung im Zentralinstitut für Kunstgeschichte. Doch welche Schwierigkeiten dieses Feld birgt, zeigt der Fall Rudolf von Alt

Detektivische Kunst-Recherche

Nach mehrjähriger Restaurierung ist am Wochenende die Wittenberger Schlosskirche wiedereröffnet worden. Laut Überlieferung soll Martin Luther 1517 am Hauptportal seine Thesen angeschlagen und damit die Reformation ausgelöst haben

Die Keimzelle der Reformation erstrahlt im neuen Glanz

Die Oberschwäbische Barockstraße besteht heuer 50 Jahre. Sie beleuchtet das Phänomen Barock von mehreren Seiten

Glanz und Taumel unter Honigschleckern

Der berühmte St. Galler Klosterplan gilt als älteste erhaltene Konstruktionszeichnung eines Gebäudes. Jetzt wird er in Bodenseenähe erstmals realisiert und steht im Fokus eines „Mittelalterjahres“

Visionen einer fernen Zeit


Ob in Barcelona, Palma de Mallorca oder an seinem langjährigen Wohnort auf dem Lande: Joan Miró ist in Spanien mit zahlreichen Dauerausstellungen seines Werkes präsent. Nun lohnt auch der Besuch des frisch eröffneten „Espacio Miró“ in der Fundación Mapfre in Madrid

Der unbekannte Joan Miró

Von der abrissgefährdeten Schulruine zum Satelliten des Museum of Modern Art: Das heutige MoMA PS1 ist aus der New Yorker Kunstwelt kaum mehr wegzudenken. Mit der Jubiläumsausstellung „Forty“ feiert es jetzt sein 40jähriges Bestehen

Der Charme des Unperfekten

Das Krefelder Kaiser Wilhelm Museum öffnet wieder seine Pforten

Mit dem Kaiser durch die Kunstwelt und zurück

Dank einer 15 Millionen Euro-Spende der Dorit & Alexander Otto Stiftung, die vom Senat um weitere sieben Millionen Euro aufgestockt wurde, kann die Hamburger Kunsthalle jetzt nach anderthalb Jahren Umbau wiedereröffnet werden. Das Ergebnis: Ein rundum auf den neuesten technischen Stand gebrachtes Haus, das inhaltlich jedoch weitaus mehr hanseatisch-konservative Gediegenheit ausstrahlt als je zuvor

Zwischen Innovation und Stillstand

Die Ausstellung „Weltkunst. Von Buddha bis Picasso“ in Wuppertal führt durch mehrere tausend Jahre europäischer und außereuropäischer Kunst, nimmt aber auch die schillernde wie umstrittene Persönlichkeit Eduard von der Heydts in den Blick

Ein Sammler zwischen Weltoffenheit und Opportunismus


Ars Electronica in Linz

Call 0800 123 456

Interview mit Ken Goldberg

Die absurdeste Internet-Anwendung, die wir uns vorstellen konnten...

Die Welt des digitalen Kunstschaffens

Netzkunst - what is it?







 zur Monatsübersicht






Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce