Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 16.03.2019 Auktion 270 'Europäisches Glas und Studioglas'

© Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Anzeige

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Mädchen mit Katze / Otto Scholderer

Mädchen mit Katze / Otto Scholderer
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 1965 / Ernst Wilhelm Nay

Ohne Titel, 1965 / Ernst Wilhelm Nay
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Gebhard-Fugel-Preis an Goldschmied Rudolf Bott

Der Gebhard Fugel Preis der Deutschen Gesellschaft für christliche Kunst (DG) geht in diesem Jahr an den Silber- und Goldschmied Rudolf Bott aus Neuburg an der Donau. Der Preis, dotiert mit 5.000 Euro, wird im Rahmen einer Vernissage am 25. Oktober in München überreicht. Die Gesellschaft zeigt in ihrer Galerie dann bis 16. Dezember die Ausstellung „Rudolf Bott – Objekte, Modelle, Gerät“. Am 24. November führt der Künstler selbst durch die Schau.

Rudolf Bott, Jahrgang 1956, hat so gut wie alle bedeutenden Preise erhalten, die auf dem Gebiet des Kunsthandwerks und speziell für Gold- und Silberschmiede vergeben werden. Er studierte ab 1983 bei Hermann Jünger an der Akademie der bildenden Künste in München, erhielt 1992 den Hessischen Staatspreis für das Deutsche Kunsthandwerk. 2005 war Bott der erste Stadtgoldschmied in Hanau, wo er 1980 bei der Firma Korff seine Lehre abgeschlossen hatte. Der aus Stockstadt am Main stammende Künstler bedient sich der unterschiedlichsten Materialien: Edelmetalle, Eisen, Bergkristall.

Der Kunstpreis ist benannt nach dem Maler Gebhard Fugel (1863-1939), der zusammen mit dem Theologen Franz Festing und dem Bildhauer Georg Busch den Kunstverein zur Erneuerung christlicher Kunst gegründet hat. Die Auszeichnung wird seit 1979 – im Allgemeinen alle drei Jahre – vergeben. Die Deutschen Gesellschaft für christliche Kunst ist eine überregionale, gemeinnützige und unabhängige Kultureinrichtung, die zeitgenössische Kunst fördert. Sie wurde 1893 im Auftrag der Generalversammlung der Katholiken in München als Verein gegründet. Die DG versteht sich als Forum für einen lebendigen Dialog zwischen Kunst und Kirche und für einen kreativen Gedankenaustausch zwischen Künstlern, Theologen, Philosophen und Kunstfreunden.

Die Ausstellung „Rudolf Bott – Objekte, Modelle, Geräte“, kuratiert von Wolfgang Jean Stock, läuft vom 26. Oktober bis zum 16. Dezember. Die Galerie der DG hat montags bis freitags von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst e.V.
Wittelsbacherplatz 2 – Eingang Finkenstraße
D-80333 München

Telefon: +49 (0)89 – 28 25 48
Telefax: +49 (0)89 – 28 86 45

Quelle: Kunstmarkt.com/Werner Häußner

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst e.V.

Künstler:

Gebhard Fugel

Künstler:

Rudolf Bott








News vom 18.02.2019

Heilige und Dämonen für Karlsruhe

Heilige und Dämonen für Karlsruhe

„Bruderschaft der neuen Holzköpfe“ in Zürich

„Bruderschaft der neuen Holzköpfe“ in Zürich

Kunsthändlerin Mary Boone verurteilt

Abstraktion in Dresden

Abstraktion in Dresden

News vom 15.02.2019

Jonathan Meese total in Lübeck

Jonathan Meese total in Lübeck

Provenienzforschung in Dresden mit einem neuen alten Freund

Provenienzforschung in Dresden mit einem neuen alten Freund

Frieze startet in L. A.

Frieze startet in L. A.

Kiki Smith in München

Kiki Smith in München

News vom 13.02.2019

Koloman Mosers Arbeiten für das Theater in Wien

Koloman Mosers Arbeiten für das Theater in Wien

Axel Rüger geht nach London

Axel Rüger geht nach London

Sammler Peter C. Ruppert gestorben

Sammler Peter C. Ruppert gestorben

Sammlung Ziegler auf der Moritzburg in Halle

Sammlung Ziegler auf der Moritzburg in Halle

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Purple Hat

Alex Katz im Daegu Art Museum in Korea
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Purple Hat Alex Katz

Alex Katz im DAEGU ART Museum
Galerie Frank Fluegel

Henrik Hanstein zum Sprecher der European Art Market Coalition gewählt
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce