Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 31.05.2019 Auktion 1134: Moderne Kunst

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Gebhard-Fugel-Preis an Goldschmied Rudolf Bott

Der Gebhard Fugel Preis der Deutschen Gesellschaft für christliche Kunst (DG) geht in diesem Jahr an den Silber- und Goldschmied Rudolf Bott aus Neuburg an der Donau. Der Preis, dotiert mit 5.000 Euro, wird im Rahmen einer Vernissage am 25. Oktober in München überreicht. Die Gesellschaft zeigt in ihrer Galerie dann bis 16. Dezember die Ausstellung „Rudolf Bott – Objekte, Modelle, Gerät“. Am 24. November führt der Künstler selbst durch die Schau.

Rudolf Bott, Jahrgang 1956, hat so gut wie alle bedeutenden Preise erhalten, die auf dem Gebiet des Kunsthandwerks und speziell für Gold- und Silberschmiede vergeben werden. Er studierte ab 1983 bei Hermann Jünger an der Akademie der bildenden Künste in München, erhielt 1992 den Hessischen Staatspreis für das Deutsche Kunsthandwerk. 2005 war Bott der erste Stadtgoldschmied in Hanau, wo er 1980 bei der Firma Korff seine Lehre abgeschlossen hatte. Der aus Stockstadt am Main stammende Künstler bedient sich der unterschiedlichsten Materialien: Edelmetalle, Eisen, Bergkristall.

Der Kunstpreis ist benannt nach dem Maler Gebhard Fugel (1863-1939), der zusammen mit dem Theologen Franz Festing und dem Bildhauer Georg Busch den Kunstverein zur Erneuerung christlicher Kunst gegründet hat. Die Auszeichnung wird seit 1979 – im Allgemeinen alle drei Jahre – vergeben. Die Deutschen Gesellschaft für christliche Kunst ist eine überregionale, gemeinnützige und unabhängige Kultureinrichtung, die zeitgenössische Kunst fördert. Sie wurde 1893 im Auftrag der Generalversammlung der Katholiken in München als Verein gegründet. Die DG versteht sich als Forum für einen lebendigen Dialog zwischen Kunst und Kirche und für einen kreativen Gedankenaustausch zwischen Künstlern, Theologen, Philosophen und Kunstfreunden.

Die Ausstellung „Rudolf Bott – Objekte, Modelle, Geräte“, kuratiert von Wolfgang Jean Stock, läuft vom 26. Oktober bis zum 16. Dezember. Die Galerie der DG hat montags bis freitags von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst e.V.
Wittelsbacherplatz 2 – Eingang Finkenstraße
D-80333 München

Telefon: +49 (0)89 – 28 25 48
Telefax: +49 (0)89 – 28 86 45

Quelle: Kunstmarkt.com/Werner Häußner

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst e.V.

Künstler:

Gebhard Fugel

Künstler:

Rudolf Bott








News vom 24.05.2019

Hollweg Preis für Mattia Bonafini und Luisa Eugeni

Hollweg Preis für Mattia Bonafini und Luisa Eugeni

Die Feiningers versammeln sich in Quedlinburg

Die Feiningers versammeln sich in Quedlinburg

Guillaume Bruère in Zürich

Guillaume Bruère in Zürich

Skulpturenbiennale „Blickachsen“ in Bad Homburg startet

Skulpturenbiennale „Blickachsen“ in Bad Homburg startet

News vom 23.05.2019

Migros Aare-Sammlung in Bern

Migros Aare-Sammlung in Bern

Preußen-Stiftung restituiert Kunstwerke

Preußen-Stiftung restituiert Kunstwerke

Deutsche Börse Photography Foundation Prize für Susan Meiselas

Deutsche Börse Photography Foundation Prize für Susan Meiselas

Japanisches Cloisonné in Frankfurt

Japanisches Cloisonné in Frankfurt

Lawrence Carroll gestorben

Lawrence Carroll gestorben

Berlinische Galerie öffnet wieder

Berlinische Galerie öffnet wieder

News vom 21.05.2019

Franz Wilhelm Kaiser verlässt das Bucerius Kunst Forum

Franz Wilhelm Kaiser verlässt das Bucerius Kunst Forum

Gesten in Winterthur

Gesten in Winterthur

Sparda-Kunstpreis für Armin Linke

Sparda-Kunstpreis für Armin Linke

Caroline Achaintre im Wiener Belvedere

Caroline Achaintre im Wiener Belvedere

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Bassenge Berlin - Emil Nolde, Mohnblüten, Iris und violette Astern, 1925/30

Zwei Katalogmeter
Galerie Bassenge Berlin

Kunsthaus Lempertz - Kurt Schwitters, Das Gustav Finzlerbild. 1926/1936

Moderne Kunst - Großartige Frühjahrsofferte
Kunsthaus Lempertz

Van Ham Kunstauktionen - Karin Kneffel, Untitled, 2016

Nägel, Tupfen und Feuerblumen
Van Ham Kunstauktionen

Galerie Horst Dietrich - Berlin - Federqualen

'I never read' Art Book Fair Basel
Galerie Horst Dietrich - Berlin

Van Ham Kunstauktionen - Ernest Barrias, La nature se dévoilant à la science

Renaissance des Jugendstils
Van Ham Kunstauktionen

Galerie Frank Fluegel - XOOOOX | Jeisa

XOOOOX neue Unikate eingetroffen
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz - Coca Cola Girls

Alex Katz im Museum Brandhorst | GALERIE FRANK FLUEGEL
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Jeff Koons Balloon Animals

Jeff Koons Balloon Animals neue Serie erschienen.
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz Homage to Monet.

Alex Katz im Musée d"Orsay | GALERIE FRANK FLUEGEL
Galerie Frank Fluegel

Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn - Lot 9: Großer Samowar, Russland, Moskau, Sasikow, um 1860, H. 48 cm, Erlös: 20.000 €

Nachbericht Auktionen 271/272 'Russian Art & Icons' und 'Kunst, Antiquitäten & Schmuck'
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Kunsthaus Lempertz - Mörser, Kleve, Werkstatt Hachmann, Albert Hachmann, zugeschrieben, 1547

Mörsersammlung erzielt Spitzenpreise
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce