Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 17.03.2018 Auktion 262 'Europäisches Glas & Studioglas'

© Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Anzeige

Römerin mit Lorbeerkranz / Franz von  Stuck

Römerin mit Lorbeerkranz / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Töchterchen Marion mit Katze, 1898 / Franz von Lenbach

Töchterchen Marion mit Katze, 1898 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Bugatti

Der zur berühmten italienischen Familie der Autobauer und Bronzekünstler gehörende Möbelentwerfer, Inneneinrichter, Maler und Kunstgewerbler Carlo Bugatti wurde 1856 in Mailand geboren, studierte ab der Mitte der 1870er Jahre Architektur an der Akademie Brera in Mailand sowie an der Ecole des Beaux-Arts in Paris.

Ende der 70er Jahre eröffnete er eine Werkstatt in Mailand; seine ersten nachweisbaren Möbel waren die Schlafzimmereinrichtung für seine Schwester Luigia zur Hochzeit mit dem Maler Giovanni Segantini im Dezember 1880. Seine unverkennbaren Möbel im ägyptisierenden und orientalisierenden Stil, mit japanisierenden Dekorelementen durchzogen, wurden zum ersten Mal auf der Mailänder Kunstindustrie- Ausstellung 1888 gezeigt.

Im selben Jahr wurde ihm ein Ehrenpreis bei der Italian Exhibition in London zuerkannt, 1893 standen seine Möbel im 'Türkischen Salon' des Waldorf Hotels in New York. Um 1895/6 wurden seine Möbel in Berlin von der Firma Ernst Kopp & Cie. erfolgreich vertrieben.

Bugattis exotische, kunsthandwerklich höchst anspruchsvolle Arbeiten wurden vom Publikum und der Kritik bei der Pariser Weltausstellung 1900 sowie bei der Ersten Internationalen Ausstellung für moderne dekorative Kunst in Turin 1902 gefeiert. Er siedelte 1904 nach Paris über, wo er Silbergefäße und Bronzegeräte für den Galeristen und Bronzegiesser A. A. Hébrard entwarf. 1910 liess sich Bugatti in Pierrefond als Bildnis- und Landschaftsmaler nieder. Er starb 1940.

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


14.11.2003, Jugendstil Art Déco

Kunstwerk:

Carlo Bugatti, Anrichte
Carlo Bugatti, Anrichte

Kunstwerk:

Carlo Bugatti, Schreibtisch mit passendem Stuhl
Carlo Bugatti, Schreibtisch mit passendem Stuhl








News vom 16.02.2018

Peter Gorschlüter leitet das Museum Folkwang

Peter Gorschlüter leitet das Museum Folkwang

News vom 15.02.2018

Berühmte Waldseemüller-Karte in München ist eine Fälschung

Berühmte Waldseemüller-Karte in München ist eine Fälschung

Documenta-Arbeit für Dresden

Documenta-Arbeit für Dresden

Riefenstahl-Nachlass geht an die Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Riefenstahl-Nachlass geht an die Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Heinrich Siepmann in Mülheim

Heinrich Siepmann in Mülheim

Adrian Piper gewinnt Käthe-Kollwitz-Preis

News vom 14.02.2018

Termin für Berlin Art Week verschoben

Termin für Berlin Art Week verschoben

Ronald Lauder kritisiert deutsche Restitutionspraxis

Folkwang Museum würdigt Klaus Staeck zum 80. Geburtstag

Folkwang Museum würdigt Klaus Staeck zum 80. Geburtstag

Focke-Museum ausgezeichnet

Focke-Museum ausgezeichnet

Verschollene Klimt-Zeichnung bei Sekretärin aufgetaucht

Verschollene Klimt-Zeichnung bei Sekretärin aufgetaucht

Inés de Castro geht doch nicht nach Berlin

Inés de Castro geht doch nicht nach Berlin

 zur Monatsübersicht





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce