Die Kunst, online zu lesen.

Home


CMS Zugang

News

Herbstauktionen 2017Herbstauktionen 2017

Auktion 145 Ein umfangreicher Bestand an Plakaten aus rheinischem Privatbesitz wurde über einen ...mehr


Venator & Hanstein KG

Venator & Hanstein KG





Cäcilienstraße 48
DE-50667 Köln

Telefon:
+49 (0)221 257 541 9

Telefax:
+49 (0)221 257 552 6


www.venator-hanstein.de

Ausrichtung / Spezialgebiete

- Buchmalerei

- Bücher

- Fotografie

- Grafik

- Handschriften

- Künstlerbücher/-zeitschriften

- Zeichnung

Venator & Hanstein

Seit 70 Jahren gehört Venator & Hanstein zu den führenden Häusern auf dem Gebiet der Buch- und Graphikauktionen. Zweimal jährlich, im März und September, veranstalten wir Auktionen mit den Schwerpunkten: Wertvolle Bücher, Manuskripte und Autographen, Druckgraphik und Handzeichnungen alter Meister, Dekorative Graphik, Städte- und Landschaftsansichten, Landkarten, Moderne und zeitgenössische Graphik.

Geschichte

Die Anfänge von Venator & Hanstein reichen in die Dreißiger Jahre zurück, als man den Plan fasste, die Tradition der Buch- und Graphikauktionen in der Verlagsstadt Köln wieder aufleben zu lassen. Von 1946 bis 1950 firmierten die Auktionen zunächst unter der Adresse Ringbuchhandlung August Nethe & Co., seit 1951 dann als Nethe und Venator. Rolf Venator, von Beginn an dabei, stellte 1953 die Weichen und gab dem Auktionshaus den Namen, unter dem es bekannt wurde: Venator KG. 1984 trat Prof. Henrik R. Hanstein als Teilhaber bei Venator & Hanstein ein; zur selben Zeit wurden die Geschäftsräume in das Haus Lempertz verlegt. Seit 1988 ist Karl-Heinz Knupfer geschäftsführender Teilhaber.

Venator & Hanstein blickt auf eine Reihe erfolgreicher Auktionen zurück, in deren Mittelpunkt häufig wichtige Sammlungen standen, darunter die "Bibliothek Schloss Arenfels" (Familienbibliothek der Grafen Westerholt) 1951, die "Bibliothek und Waffen der Fürsten Starhemberg, Schloss Eferding" 1956 oder, herausragend, die berühmte Hermann Hesse-Sammlung Bodmer 1973 sowie die "Fürstliche Bibliothek Schloss Dyck" (Stammsitz des Hauses Salm-Reifferscheidt-Dyck) 1992 und 1993. Gerade diese Auktion fand wegen der darin enthaltenen Sammlung des bedeutenden Botanikers Fürst Joseph zu Salm-Reifferscheidt-Dyck international starke Beachtung. Weitere Meilensteine waren die Versteigerungen aus den Bibliotheken Prinz Friedrich von Preußen in Burg Rheinstein 1969 und Maria Gräfin Lanckoronska 1980 oder in jüngster Zeit die Sammlung von Pressendrucken und modernen illustrierten Büchern des Industriellen F. B. Schmetz im Jahre 2008.




Venator & Hanstein

English Site Venator & Hanstein

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Toplose








Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce