Die Kunst, online zu lesen.

Home


Künstler

Portraits


Biographien A-Z





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 21.06.2019 Auktion 126: Moderne und zeitgenössische Kunst - Moderne Photographie

© Jeschke, van Vliet Kunstauktionen

Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Beuys, Joseph

Geboren am 12. Mai 1921 in Krefeld, gestorben am 23. Januar 1986 in Düsseldorf
Deutscher Fluxus- und Happening-Künstler

Joseph Beuys wurde 1921 in Krefeld geboren und absolvierte 1940 das Abitur in Kleve. 1941 wurde Beuys als Sturzkampfflieger zum Kriegsdienst eingezogen. 1943 bei einem Einsatz in Russland abgeschossen verbrachte die Jahre 1945/46 in britischer Kriegsgefangenschaft. 1947 begann er das Studium der Bildhauerei an der staatlichen Kunstakademie Düsseldorf bei Joseph Enseling. Von 1949 bis 1951 setzte er sein Studium bei Ewald Mataré fort. Währenddessen setzte er sich mit Fragen der Mythologie, der Religion und der Anthroposophie künstlerisch auseinander. Unter anderem suchte er den Rückbezug auf die Natur durch den Dialog zu den Tieren.

1952 wurde er Meisterschüler an der Düsseldorfer Kunstakademie. In dieser Zeit fand auch seine erste Ausstellung in der Sammlung van Grinten statt. 1961 wurde Beuys als Professor für Bildhauerei an die Kunstakademie Düsseldorf berufen. 1962 hatte er erste Kontakte zur der Fluxusbewegung. Nach seiner Mitwirkung an einer Besetzung des Studentensekretariats im Jahre 1971, um über die Zulassung von abgewiesenen Studienbewerbern ein Gespräch mit dem damaligen Wissenschaftsminister Johannes Rau zu erzwingen, erhielt Beuys 1972 die fristlose Kündigung, die später vom Bundesarbeitsgericht für rechtswidrig erklärt wurde.

1972 war er erstmals auf der documenta in Kassel vertreten. 1977 zeigte Beuys auf der documenta 6 seine "Honigpumpe", die Honig durch die gesamte Ausstellungsanlage pumpte. Fünf Jahre später erregte er auf der documenta 7 Aufsehen mit „7000 Eichen“, die er im Stadtgebiet zu pflanzen begann. Auf der documenta 8 im Jahre 1987 lautete das Motto "Blitzschlag mit Lichtschein auf Hirsch". Beuys gründete 1974 mit Heinrich Böll die "Free International University" in Düsseldorf und kandidierte 1979 im Auftrag der Grünen für einen Sitz im Europaparlament und 1980 als Kandidat auf der Landesliste in Nordrhein-Westfalen. Unter den zahllosen Ausstellungen im In- und Ausland lassen sich die Biennalen in Venedig in den Jahren 1976 und 1980, sowie die Ausstellung im Guggenheim Museum 1979 hervorheben.

Öffentlich bekannt wurde Beuys in den 60er Jahren mit seiner Aktionskunst. Charakteristisch für seine Kunstobjekte sind Materialien wie Filz, den er als Energiespeicher bezeichnet, und Fett, Honig und Kupfer, die für ihn Energiespender waren. Das Erzeugen und Speichern von Wärme und Energie ist ein zentrales Motiv, das sich durch das gesamte Werk zieht. Mit großem Nachdruck proklamierte Beuys die bildende Kunst als ethische Instanz. Durch seine Aktionen in der Öffentlichkeit erreichte er eine einzigartige Medienpräsenz und gehört zu den einflussreichsten und umstrittensten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Neben seinen Installationen schuf er zahlreiche Drucke und Zeichnungen und fertige in Multiples Kunst für Alle.


zur Künstler-Übersicht



Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 66

Seiten: 1  •  2  •  3  •  4  •  5  •  6  •  7  •  8

Berichte (66)

Bericht:


Rekord-Biennale in Venedig

Bericht:


Joseph Beuys im Kunsthaus Zürich

Bericht:


Beuys-Zeichnungen aus Privatbesitz in Chemnitz

Bericht:


Beuys-Witwe erzürnt über Fetteckenschnaps

Bericht:


Zeichnungen von Lehmbruck und Beuys in Duisburg

Bericht:


Ach ja – Andy, Joseph und die anderen

Bericht:


Ein Urklavier im Holzkasten

Bericht:


Rechtsstreit um Mit-Urheberschaft an Beuys-Werken verloren

Bericht:


Beuys bleibt in Krefeld






Kunstwerke von

Joseph Beuys


Artikel über

Joseph Beuys





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Künstler

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce