Die Kunst, online zu lesen.

Home


Künstler

Portraits


Biographien A-Z





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Passage II. Hommage à Watteau / Doris Ziegler

Passage II. Hommage à Watteau / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /
© Kunstmarkt Media


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Melotti, Fausto

geboren am 8. Juni 1901 in Rovereto, gestorben am 22. Juni 1986 in Mailand
Italienischer Bildhauer

1901 in Rovereto bei Trient geboren, studierte Fausto Melotti an der Accademia di Brera in Mailand bei Adolfo Wildt. Seit 1930 hat der italienische Bildhauer mit seinem umfassenden Gesamtwerk alle zentralen Entwicklungen der italienischen Moderne mit gestaltet. Lebenslang mit Lucio Fontana und dem Architekten Giovanni Ponti befreundet, vereint sein Frühwerk Aspekte der Pittura Metafisica und der rationalen Abstraktion.

Seit seinem Aufenthalt 1914 in Rom befasste sich Melotti systematisch mit Keramiken, Vasen und baudekorativen Aufgaben. Ferner gestaltete er in ganzen Serien die bis heute berühmten Teatrini, figurative Miniaturplastiken in offenen Kästen.

Ende der 50er Jahre konzentrierte sich Melotti auf jene filigranen und musikalisch inspirierten Konstruktionen, die ihm den Beinamen „Magier Melotti“ eingebracht haben. In der Verbindung von Mathematik und Poesie in der Kunst suchte Melotti, 1962 geometrische Abstraktion und vielteilige Objektkunst zu vereinen und in kosmisch-spiritueller Weltdeutung Konstanten seines bildnerischen Schaffens aufzuzeigen.

Am 22. Juni 1986 starb Fausto Melotti in Mailand und wurde auf dem Friedhof San Felice in Ema, nahe Florenz, beigesetzt.

P.J.


zur Künstler-Übersicht



Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


17.09.2000, Magier zwischen Mathematik und Poesie

Bericht:


Magier zwischen Mathematik und Poesie

Bericht:


Fausto Melotti in Winterthur

Variabilder:

La rivoluzione de poveri
La rivoluzione de poveri

Variabilder:

Son fuggiti i leoni
Son fuggiti i leoni






Kunstwerke von

Fausto Melotti


Artikel über

Fausto Melotti





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Künstler

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce