Die Kunst, online zu lesen.

Home


Künstler

Portraits


Biographien A-Z





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 22.09.2018 Kunstauktion 22. September 2018

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Stilleben mit Äpfeln in weißer Schale mit blauem Glas, 1925 / Otto  Modersohn

Stilleben mit Äpfeln in weißer Schale mit blauem Glas, 1925 / Otto Modersohn
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Ohne Titel, 2012 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Nature morte au crane / Pablo Picasso

Nature morte au crane / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Kiefer, Anselm

Geboren am 8. März 1945 in Donaueschingen
Deutscher Maler der Neuen Figuration

Anselm Kiefer studierte von 1965 bis 1970 Romanistik und Jura sowie von 1966 bis 1968 Kunst bei Peter Dreher in Freiburg. 1969 ging er zu Horst Antes nach Karlsruhe und 1970 zu Joseph Beuys an die Düsseldorfer Kunstakademie. Angeregt durch Beuys hat Kiefer die Auseinandersetzung mit den Mythen und Legenden der deutschen Geschichte ins Zentrum seiner Arbeit gestellt. Kiefer greift auf die Historienmalerei zurück und hält mit seinen riesigen Materialbildern aus Erde und schwarzer Farbe die Erinnerung an Leid und Vernichtung wach. Er entwickelte ein malerisches Werk, das in einer Verquickung von Analyse und Stimulans Gesten, Symbole und Mythen der Geschichte, auch der des tabuisierten Dritten Reichs, ins Bild setzt.

Nur wenige andere deutsche Künstler haben international solche Kontroversen über das Verhältnis von Kunst und Politik ausgelöst wie Anselm Kiefer. Er ist in allen großen Museen der Welt vertreten und nimmt regelmäßig an der Documenta teil. Für seine Gemälde, die mit dicken Farbschichten überzogen werden, nimmt Kiefer häufig fotografische Vorlagen. Teile dieser Malschichten werden mit Blei, Glas, Stroh, Stoff und verkohltem Holz durchsetzt sowie mit einem Brenner oder einer Axt überarbeitet („Malerei der verbrannten Erde“, 1974). Neben den Gemälden entstehen große Skulpturen, die meistens aus Blei gebogen werden („Mohn und Gedächtnis“, 1989). Anselm Kiefer gilt, neben Baselitz, Polke und Richter als bedeutendster deutscher Maler der Gegenwart und lebt und arbeitet im Odenwald und in Barjac in Südfrankreich.


zur Künstler-Übersicht



Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 16

Seiten: 1  •  2

Berichte (16)

Bericht:


Anselm Kiefer erhält Freiburger Ehrendoktorwürde

Bericht:


Adenauer-de Gaulle-Preis für Kiefer und Boltanski

Bericht:


Anselm Kiefer monumental in Paris

Bericht:


Karlheinz Essl stellt seine Kiefer aus

Bericht:


Friedenspreis des Deutschen Buchhandels an Anselm Kiefer

Bericht:


Umfangreiche Kiefer-Leihgabe für die Kunsthalle Mannheim

Bericht:


Moderne weiße Lustburg für Hans Arp

Bericht:


Neue Salzburg Foundation plant öffentlichen Skulpturenpark

Bericht:


Friedenspreis des Deutschen Buchhandels an Anselm Kiefer






Kunstwerke von

Anselm Kiefer


Artikel über

Anselm Kiefer





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Künstler

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce