Die Kunst, online zu lesen.

Home


Künstler

Portraits


Biographien A-Z





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 26.10.2019 Kunstauktion 99 bei Winterberg|Kunst in Heidelberg

© Winterberg|Kunst

Anzeige

spring swing, 2012 / Heinz Mack

spring swing, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Bonnard, Pierre

Geboren am 3. Oktober 1867 in Fontenay-aux-Roses, gestorben am 27. Januar 1947 in Le Cannet
Französischer Maler, Graphiker und Fotograph, Vertreter der Nabis

Pierre Bonnard besuchte die École des Beaux-Arts und die Académie Julian in Paris. 1889 gründete er mit Edouard Vuillard die symbolistische Gruppe der Nabis. Diese Gruppe verfochte antinaturalistische Tendenzen und stand unter dem Einfluß der Ideen Paul Gauguins. Bonnards Frühwerk ist beeinflusst von Edouard Manet, Paul Cézanne, Edgar Degas und Henri de Toulouse-Lautrec. Auf einer gemeinsamen Ausstellung von Symbolisten und Impressionisten zeigte er kleine dunkeltonige Bilder.

Ende der 90er Jahre hellte sich seine Farbpalette auf und wurde leuchtender. Deutlich zeigt sich der Einfluß des japanischen Farbholzschnitts in seiner asymmetrischen und flächig-dekorativen Komposition. Trotz der flächigen Anordnung der Motive erlangen seine Figuren bisweilen eine vitale Sinnlichkeit. Seine Technik erinnert an die Monets und ist locker und licht. Anders als den Impressionisten ging es ihm jedoch nicht um die Darstellung eines Augenblicks, sondern um das Allgemeingültige. Um 1900 malte er vor allem Szenen aus dem Pariser Alltag, diese wurden von anderen Themen abgelöst, die später als typische Bonnard-Motive galten: bürgerliche Interieurs und Stilleben. Ab 1907 unternahm er Reisen, seitdem beschäftigte er sich auch mit Landschaftsmalerei. Neben seiner Malerei hat er ein bedeutendes graphisches Werk geschaffen.


zur Künstler-Übersicht



Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 13

Seiten: 1  •  2

Berichte (5)Kunstwerke (8)

Bericht:


Bonnard in Winterthur

Bericht:


Fragwürdige Glücksboten

Bericht:


Matisse und Bonnard in Frankfurt

Bericht:


Pierre Bonnard in der Fondation Beyeler

Bericht:


Sotheby’s mit deutschem Expressionismus nicht erfolgreich

Kunstwerk:

Pierre Bonnard, Le plat de figues, 1906
Pierre Bonnard, Le plat de figues, 1906

Kunstwerk:

Pierre Bonnard, Femme nue vue de dos, um 1916
Pierre Bonnard, Femme nue vue de dos, um 1916

Kunstwerk:

Pierre Bonnard, Maison de la Mére du Peintre Roussel à L’Étang-La-Ville, um
 1903
Pierre Bonnard, Maison de la Mére du Peintre Roussel à L’Étang-La-Ville, um 1903

Kunstwerk:

Pierre Bonnard, Petit Solfège Illustré, 1893
Pierre Bonnard, Petit Solfège Illustré, 1893






Kunstwerke von

Pierre Bonnard


Artikel über

Pierre Bonnard





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Künstler

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce