Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Töchterchen Marion mit Katze, 1898 / Franz von Lenbach

Töchterchen Marion mit Katze, 1898 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Römerin mit Lorbeerkranz / Franz von  Stuck

Römerin mit Lorbeerkranz / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Haut im Marburger Kunstverein

„Skinscapes“ ist die Ausstellung überschrieben, die ab heute im Marburger Kunstverein anläuft. 20 zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler thematisieren daran die vielfältigen Facetten der menschlichen Körperoberfläche. Seitdem in der bildenden Kunst der menschliche Körper thematisiert wird, rückt zwangsläufig auch dessen periphere Begrenzung ans Licht. In der künstlerischen Praxis ist die Haut als Grenzfläche zwischen Individuum und Raum, als Schnittstelle zwischen Ich und Welt ein ergiebiges Sujet. Genau diese Grenze zwischen Subjekt und Außenwelt nimmt die Gruppenausstellung „Skinscapes“ in den Fokus. Unter der kuratorischen Leitung von Harald Kimpel, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Kasseler Kulturamt und ausgewiesener Kenner der Documenta, werden exemplarisch Werke und Werkserien aus den Bereichen Malerei, Grafik, Fotografie und Installation präsentiert.

Die Schau untersucht in Text und Bild, mit welchen Absichten sich zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler auf das größte menschliche Organ einlassen. So wird die Haut als physiologisches, soziales oder ästhetisches Phänomen unter die Lupe genommen und in adäquaten künstlerischen Verfahren visualisiert und diskutiert. Die daraus resultierenden Körperlandschaften bewegen sich zwischen Makellosigkeit und Defekt, zwischen Schönheit und Irritation, Verletzbarkeit und Verletzung, Anonymität und Individualität. Zu sehen sind Arbeiten von Adidal Abou-Chamat, Sandra Ackermann, Thomas Bachler, Tina Bara, Alba D’Urbano, Slawomir Elsner, Lorenz Goldstein, Margrit Gehrhus, Ji Yeon Heo, Herbert Hoffmann, Maike Kretzer, Paul Kunofski, Steffen Matthes , Ute Mescher, Friederike J. Nestler, Rebeau & Norbert Nestler, Christine Reinckens, Annegret Soltau, Monika Thiele und Markus Willeke.

Die Ausstellung „Skinscapes – Die Kunst der Körperoberfläche“ läuft vom 19. Dezember bis zum 5. Februar 2009. Geöffnet ist täglich außer montags von 11 bis 17 Uhr, mittwochs zusätzlich bis 21 Uhr.

Marburger Kunstverein
Gerhard-Jahn-Platz 5
D-35037 Marburg

Telefon: +49 (0)6421 – 258 82

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


19.12.2008, Skinscapes – Die Kunst der Körperoberfläche

Bei:


Marburger Kunstverein








News vom 14.12.2017

Justus Bier Preis für Andreas Beitin, Brigitte Franzen und Holger Otten

Justus Bier Preis für Andreas Beitin, Brigitte Franzen und Holger Otten

Janneke de Vries wird Direktorin der Weserburg

Janneke de Vries wird Direktorin der Weserburg

Nominierte für den Kunstpreis der Böttcherstraße stehen fest

Nominierte für den Kunstpreis der Böttcherstraße stehen fest

Lisa Pahlke und Richard Leue in Frankfurt

Lisa Pahlke und Richard Leue in Frankfurt

News vom 13.12.2017

Studienpreis der HGB Leipzig geht an Julie Hart

Studienpreis der HGB Leipzig geht an Julie Hart

Wie sich Künstler sehen – Selbstporträts in Rüsselsheim

Wie sich Künstler sehen – Selbstporträts in Rüsselsheim

Preisträgerausstellung in Hannover

Preisträgerausstellung in Hannover

Abu Dhabi hat Salvator Mundi gekauft

Abu Dhabi hat Salvator Mundi gekauft

News vom 12.12.2017

Josef Bauer erhält Alfred-Kubin-Preis

Josef Bauer erhält Alfred-Kubin-Preis

Rostocker Kunstpreis für Felix Baxmann

Rostocker Kunstpreis für Felix Baxmann

Bharti Kher in Berlin

Bharti Kher in Berlin

Damian Le Bas gestorben

Damian Le Bas gestorben

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - BEDEUTENDE IKONE MIT GOTTESMUTTER GLYKOPHILOUSA, Kreta, 2. Hälfte 15. Jh., Eitempera auf Kreidegrund, Hintergrund vergoldet. 52 x 40 cm. Erlös 46.000,- €

Nachbericht: 80. Auktion - Glückbringende Gottesmutter
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - OTTO MUELLER (1874 - 1930), SITZENDER FRAUENAKT AN EINEM GEWÄSSER, Pastellkreide auf bräunlichem Papier. SM 48 x 68 cm. Limit 4.000,- €

Vorbericht: 81. Auktion - Moderne & Zeitgenössische Kunst
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - DIAMANT-RING, Weißgold. Ringmaß ca. 62, ein Brillant, ca. 3,10 ct., acht Diamanten im Baguetteschliff, zusammen ca. 0,4 ct. Limit 9.000,- €

Vorbericht: 82. Auktion - Modern Merry Christmas
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Nachbericht: 81. Auktion - Alpine Ruhe und städtische Ruhelosigkeit
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Nachbericht: 82. Auktion - Das beliebte ‚Enfant terrible‘ der Uhrenwelt
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Kunsthandel Hubertus Hoffschild -

Kunsthandel Hoffschild auf der art-KARLSRUHE
Kunsthandel Hubertus Hoffschild

Georg Weise: 'Reins Herz'
Ostdeutsche Kunstauktionen - Berlin

Galerie Flügel-Roncak - Julian Opie - Office Windows

Julian Opie neue Arbeiten Office Windows erschienen.
Galerie Flügel-Roncak

Galerie Flügel-Roncak - Damien Hirst Isocytosine

Damien Hirst neue Spot Grafik erschienen.
Galerie Flügel-Roncak

Galerie Flügel-Roncak - Mr. Brainwash Banksy Thrower

Mr. Brainwash (Thierry Guetta) neue Unikate eingetroffen.
Galerie Flügel-Roncak





Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce