Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 21.03.2020 Auktion 278 'Europäisches GLas & Studioglas'

© Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Anzeige

Enten am Wehr / Alexander Koester

Enten am Wehr / Alexander Koester
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Marktberichte

Aktuellzum Archiv:Auktions-Nachbericht

Alte Meister erweisen sich in London weiter als solide und krisenfest

Es bleibt fast beim Alten



Pieter Breughel d.J., Flämisches Dorf im Winter mit dem Kindermord zu Bethlehem

Pieter Breughel d.J., Flämisches Dorf im Winter mit dem Kindermord zu Bethlehem

Mit 45 Millionen Pfund Umsatz für die Altmeisterauktionen inklusive der Privatsammlung Piasecka Johnson und der englischen Maler lag das Ergebnis von Sotheby’s in diesem Juli doch ein bisschen unter dem des vergangenen Jahres – ganz ungeschoren kommen auch die Alten Meister nicht durch die Krise. Ansonsten aber erweisen sie sich als weitaus beständiger als ihre Kollegen aus Moderne und Gegenwart. Die Zuschlagsquote für die knapp fünfzig Werke der Abendauktion am 8. Juli lag bei rund 69 Prozent. Mit einer Ausnahme – Jean-Honoré Fragonards Ovalpendants zweier blumengeschmückter Rokokomädchen (Taxe 2,5 bis 3,5 Millionen GBP) – gab es keine erheblichen Rückgänge. Und zum Abzählen der Millionenbeträge braucht man immer noch zwei Hände: Insgesamt sechs Werke schafften den Sprung in die Siebenstelligkeit. Ein Überraschungskandidat war allerdings nicht dabei.


Dafür gab es aber einen souveränen Sieger, der sich, bei 2,5 bis 3,5 Millionen Pfund nicht allein ganz oben gehandelt, mit 4,1 Millionen Pfund deutlich an die Spitze absetzte: Pieter Breughels d.J. traurige Begebenheit des bethlehemitischen Kindermordes, aktualisiert in ein flämisches Dorf verlagert, so dass das von Herodes aus nackter Angst befohlene Massaker an den Kleinkindern mit kalter Grausamkeit über den Alltag hineinbricht. Ein anonymer Telefonbieter setzte sich hier gegen russischen Handel durch und verhalf der Tafel zu Platz 2 im Breughels Auktionsranking. Die Niederländer gingen fast durch die Bank gut. 1,8 Millionen Pfund erreichte Anthonis van Dycks Bildnis des Diplomaten Endymion Porter, eines Freundes des Künstlers (Taxe 1 bis 1,5 Millionen GBP), die obere Schätzung von 700.000 Pfund das Hochovalportrait einer jungen Frau mit lockigem Haar aus der Hand Salomon de Brays von 1636.

Von 200.000 bis 300.000 Pfund auf 380.000 Pfund kletterte Salomon van Ruysdaels Flusslandschaftspaar von 1657, sein einzelnes Flussufer mit Bauernhäusern und Fähre von 1666 kam auf taxgerechte 230.000 Pfund, und die untere Schätzung von 600.000 Pfund erzielte Jan Breughels d.J. prächtiges Blumenstillleben in einer Delfter Vase, ebenso wie mit 100.000 Pfund Philips Konincks weite baumbestandene Landschaft mit Blick auf ein Dorf von 1676 oder mit 300.000 Pfund Jacob van Hulsdoncks Stillleben mit Erdbeeren und Nelke in einer Ming-Schale. Dirck van Baburens großformatige, körperlich haptische Wiedergabe der Geschichte um den armen Hirten Daifilo, der die Königstochter Granida liebt, wurde mit 420.000 Pfund zwar nur am unteren Rand der Schätzung weitergegeben, war aber doch einen neuen Auktionsrekord wert. Lediglich Gabriel Metsus Geflügel- und Wildbrethändlerin an einem Marktstand musste sich mit 1 Million Pfund 200.000 Pfund unterhalb der Taxe zufriedengeben. Dennoch stellte britischer Handel damit ebenfalls einen neuen Auktionsrekord für diesen Künstler auf. Auf französischer Seite durfte sich Jean-Baptiste van Loo mit seinem Staatsportrait König Ludwigs XV. bei 150.000 Pfund über einen solchen freuen (Taxe 150.000 bis 200.000 GBP).

Einen neuen Rekord generierte auch Luca di Tommè mit seinen drei Holztafeln eines Michaelaltars aus Siena. Für 720.000 Pfund, 800.000 Pfund und 780.000 Pfund wurden der Erzengel Michael und die Heiligen Bernardo degli Uberti und Giovanni Gualberto übernommen (Taxen je 400.000 bis 600.000 GBP). Lediglich 500.000 Pfund schaffte Bernardo Daddis Diptychon mit Johannes Evangelist und Franziskus aus der ersten Hälfte des 14ten Jahrhunderts. Ein besonders eindrucksvolles Werk des späten Mittelalters stand ferner in einer Darstellung des heiligen Ritters Georg als Drachentöter des Spaniers Jorge Inglés zur Verfügung. Mit einem Ergebnis von 510.000 Pfund traf die hochformatige Tafel die Mitte des Schätzpreises. Einziger Landsmann war Francisco de Zurbarán mit seinem lebensgroßen Portrait des Theologen Juan Martínez Serrano in klarer, ganz unbarock reduzierter Formensprache. Der Zuschlag erfolgte indes bereits bei 700.000 Pfund (Taxe 800.000 bis 1,2 Millionen GBP).

Etwas zurückhaltender war das Interesse an den jüngeren Italienern. Weder Nicolò dell’Abates Historienszene aus der Untergangszeit Karthagos (Taxe 800.000 bis 1,2 Millionen GBP) noch Giovanni Francesco Barbieris, genannt Guercino, büßende Magdalena (Taxe 600.000 bis 800.000 GBP) noch auch Sebastiano Riccis Investitur Marco Corners als Graf von Zara 1344 fanden einen Abnehmer (Taxe 400.000 bis 600.000 GBP). Dafür warf Francesco Guardi einen Spitzenertrag ab: 1,6 Millionen Pfund investierte ein amerikanischer Sammler – übrigens der einzige, der sich in den ansonsten von europäischen Käufern dominierten Top Ten findet – in seine venezianische Karnevalsredoute im Palazzo Dandolo (Taxe 800.000 bis 1,2 Millionen GBP).

Als Vedutenexperte war Michele Marieschi mit einem Blick über den Canal Grande mit der Kirche San Staë um 680.000 Pfund angetreten (Taxe 600.000 bis 800.000 GBP). Auch einen neuen Rekord gab es bei den Italienern noch zu bewundern: 150.000 Pfund wurden für ein Gemälde des lombardischen Manieristen Simone Peterzanos – hier seine Allegorie der Musik – bisher noch nicht gezahlt (Taxe 150.000 bis 200.000 GBP). Und die Heilige Familie mit dem Johannesknaben vor einer Säulenbasis des Genueser Barockmalers Valerio Castello schnitt mit 140.000 Pfund ebenfalls sehr gut ab (Taxe 80.000 bis 120.000 GBP).

Den Abschluss bildeten traditionsgemäß die englischen Maler der Jahrzehnte um 1800. Den einzigen Millionenbetrag spielte hier George Stubbs mit seinem 1791 datierten Bildnis des Baron de Robeck ein, wie er heroisch auf einem braunen Pferd in der Landschaft steht: 1,8 Millionen Pfund konnte der schillernde Adlige auf sich vereinigen (Taxe 2 bis 3 Millionen GBP). Ansonsten ist lediglich Joseph Mallord William Turner mit einem kleinen Aquarell des Landschaftsgartens von Virginia Water aus den späten 1820er Jahre für 750.000 Pfund zu nennen (Taxe 500.000 bis 700.000 GBP). Und gab es auch einen kapitalen Francisco de Goya y Lucientes zu erwerben. Sein Reiterportrait des spanischen Feldherrn, Politikers und seit 1792 Herzogs von Alcúdia, Don Manuel de Godoy, belegte Platz zwei der Auktion, allerdings leicht reduziert von 2,5 bis 3,5 Millionen Pfund auf 2,3 Millionen Pfund.

Am selben Tag wie die Kerngruppe der Alten Meister hatten auch die versiertesten Zeichner ihren Auftritt. Diese spülten bei einer losbezogenen Zuschlagsquote von rund 57 Prozent weitere 2,5 Millionen Pfund brutto in die Kassen von Einlieferern und Auktionshaus. Favorit war und blieb mit einem Ergebnis von 550.000 Pfund Jacques-Louis Davids weit ausformulierte Zeichnung der Werkstatt des Apelles, in der Feldherr Alexander gerade seine Muse Campaspe aufnehmen lässt. Hier verhalf ein europäischer Sammler dem Blatt zur teuersten Zeichnung im Werk Davids (Taxe 600.000 bis 800.000 GBP). Allerdings rückte ihr Jacopo Ligozzis ungewöhnliches Temperabild mit der Wiedergab eines osmanischen Paschas samt seinem Haustier, einem Elefanten, bei 440.000 Pfund dichter auf die Pelle als erwartet (Taxe 340.000 bis 380.000 GBP). Erst im Januar 2007 war das Bild bei Sothbey’s in New York für 350.000 Dollar zugeschlagen worden.

Wie bei diesen beiden gab es auch für Lorenzo Tiepolo einen neuen Zeichnungsrekord: Von 120.000 bis 160.000 Pfund auf 240.000 Pfund steigerte sich sein malerisch ausgeführtes Pastell eines alten Orientalen im Dreiviertelprofil, der sich nicht nur durch einen dicken Pelzmantel vom Betrachter entrückt, sondern auch durch einen schlohweißen Bart und einen nicht gerade freundlichen Blick. Fulminant war ein über und über mit Tuschestudien bedecktes Blatt von Perino del Vaga, das auf der Rückseite einen muskulösen Männerakt samt Löwen offenbarte und von einem Europäer in dessen Privatsammlung bei 75.000 Pfund einverleibt wurde (Taxe 40.000 bis 60.000 GBP). Eine Rötelzeichnung betender Hände von Andrea Boscoli schoss auf 22.000 Pfund (Taxe 5.000 bis 7.000 GBP). Unter den Jüngsten verdient Jean-François Millet eine Erwähnung, der mit seinem liegenden Frauenakt bei 88.000 Pfund erfolgreich den französischen Realismus vertrat (Taxe 8.000 bis 12.000 GBP). Und bei 28.000 Pfund machte auch Adolph von Menzel mit seiner Kohlezeichnung eines bärtigen Mannes on 1881 auf sich aufmerksam (Taxe 20.000 bis 30.000 GBP).

Die Ergebnisse verstehen sich als Zuschlag ohne das Aufgeld.

Kontakt:

Sotheby’s London

34-35 New Bond Street

GB-W1A 2AA London

Telefax:+44 (020) 72 93 59 24

Telefon:+44 (020) 72 93 51 84



16.07.2009

Quelle/Autor:Kunstmarkt.com/Johannes Sander

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an


Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 27

Seiten: 1  •  2  •  3

Events (2)Adressen (1)Kunstwerke (24)

Veranstaltung vom:


08.07.2009, Old Master Drawings

Veranstaltung vom:


08.07.2009, Old Master Paintings Evening Sale

Bei:


Sotheby's

Kunstwerk:

Francisco de Goya, Reiterportrait des Don Manuel Godoy, Herzog von Alcudia, 1794
Francisco de Goya, Reiterportrait des Don Manuel Godoy, Herzog von Alcudia, 1794

Kunstwerk:

George Stubbs, Portrait des Baron de Robeck als Reiter, 1791
George Stubbs, Portrait des Baron de Robeck als Reiter, 1791

Kunstwerk:

Philips Koninck, Weite baumbestandene Landschaft mit Blick über einen Fluss auf ein
 Dorf
Philips Koninck, Weite baumbestandene Landschaft mit Blick über einen Fluss auf ein Dorf

Kunstwerk:

Dirck van Baburen, Granida und Daifilo, 1623
Dirck van Baburen, Granida und Daifilo, 1623

Kunstwerk:

Salomon de Bray, Bildnisstudie einer jungen Frau im Profil, 1636
Salomon de Bray, Bildnisstudie einer jungen Frau im Profil, 1636

Kunstwerk:

Gabriel Metsu, Frau, an einem Stand Wildbret verkaufend
Gabriel Metsu, Frau, an einem Stand Wildbret verkaufend







Jacob van Hulsdonck, Stillleben mit Erdbeeren und Nelke in einer Ming-Schale sowie Kirschen und Johannisbeeren auf einem Holztisch

Jacob van Hulsdonck, Stillleben mit Erdbeeren und Nelke in einer Ming-Schale sowie Kirschen und Johannisbeeren auf einem Holztisch

Taxe: 300.000 - 500.000 GBP

Zuschlag: 300.000,- GBP

Losnummer: 12

Lorenzo Tiepolo, Bildnis eines Orientalen im Pelzmantel

Lorenzo Tiepolo, Bildnis eines Orientalen im Pelzmantel

Taxe: 120.000 - 180.000 GBP

Zuschlag: 240.000,- GBP

Losnummer: 69

Philips Koninck, Weite baumbestandene Landschaft mit Blick über einen Fluss auf ein Dorf

Philips Koninck, Weite baumbestandene Landschaft mit Blick über einen Fluss auf ein Dorf

Taxe: 100.000 - 150.000 GBP

Zuschlag: 100.000,- GBP

Losnummer: 5

George Stubbs, Portrait des Baron de Robeck als Reiter, 1791

George Stubbs, Portrait des Baron de Robeck als Reiter, 1791

Taxe: 2.000.000 - 3.000.000 GBP

Zuschlag: 1.800.000,- GBP

Losnummer: 44

William Turner, Virginia Water

William Turner, Virginia Water

Taxe: 500.000 - 700.000 GBP

Zuschlag: 750.000,- GBP

Losnummer: 48

Salomon de Bray, Bildnisstudie einer jungen Frau im Profil, 1636

Salomon de Bray, Bildnisstudie einer jungen Frau im Profil, 1636

Taxe: 500.000 - 700.000 GBP

Zuschlag: 700.000,- GBP

Losnummer: 7

Luca di Tommè, San Bernardo degli Uberti

Luca di Tommè, San Bernardo degli Uberti

Taxe: 400.000 - 600.000 GBP

Zuschlag: 800.000,- GBP

Losnummer: 21

Jan Breughel d.J., Blumenstillleben

Jan Breughel d.J., Blumenstillleben

Taxe: 600.000 - 800.000 GBP

Zuschlag: 600.000,- GBP

Losnummer: 14

Jacques-Louis David, Alexander, Apelles und Campaspe, 1813

Jacques-Louis David, Alexander, Apelles und Campaspe, 1813

Taxe: 600.000 - 800.000 GBP

Zuschlag: 550.000,- GBP

Losnummer: 58

Valerio Castello, Die Heilige Familie mit dem Johannesknaben

Valerio Castello, Die Heilige Familie mit dem Johannesknaben

Taxe: 80.000 - 120.000 GBP

Zuschlag: 140.000,- GBP

Losnummer: 30

Jorge Inglés, Heiliger Georg mit dem Drachen

Jorge Inglés, Heiliger Georg mit dem Drachen

Taxe: 400.000 - 600.000 GBP

Zuschlag: 510.000,- GBP

Losnummer: 19

Willem Claesz Heda, Stillleben mit Römer, Weinglas, Silberpokal, Porzellanschale mit Oliven, teils geschälter Zitrone und einem Messer in einer Steinnische, 1649

Willem Claesz Heda, Stillleben mit Römer, Weinglas, Silberpokal, Porzellanschale mit Oliven, teils geschälter Zitrone und einem Messer in einer Steinnische, 1649

Taxe: 60.000 - 80.000 GBP

Zuschlag: 130.000,- GBP

Losnummer: 134




Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce