Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 14.11.2019 438. Auktion: Alte Kunst

© Van Ham Kunstauktionen

Anzeige

spring swing, 2012 / Heinz Mack

spring swing, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Marktberichte

Aktuellzum Archiv:Auktions-Nachbericht

Alte Meister bei Christie’s in New York mit weniger guten Ergebnissen

Nicht den Geschmack getroffen



Gaetano Gandolfi, Diana und Callisto

Gaetano Gandolfi, Diana und Callisto

Nach einer glänzenden Auktion Alter Meister in London zum Abschluss des vergangenen Jahres lief der Beginn des neuen Jahres für Christie’s weniger positiv. Bei der Versteigerung von Gemälden und Zeichnungen aus Mittelalter und Neuzeit am 27. Januar in New York blieb fast die Hälfte liegen. Mit knapp 40 Millionen Dollar fiel das Gesamtergebnis deutlich geringer aus als erwartet. Selten waren auch Preissprünge wie die des Lodovico Carracci, dessen kleine Kupfertafel „Die Vision des heiligen Franziskus“ sich von 400.000 bis 600.000 Dollar auf 700.000 Dollar verbesserte. Und einmalig war der Steigerung des Gaetano Gandolfi. Sein opulentes Spätbarockgemälde „Diana and Callisto“, entstanden vermutlich in den 1780er Jahren auf Anregung des russischen Fürsten, Staatsmanns und Sammlers Nikolai Borissowitsch Jussupow, war erst vor wenigen Monaten aus einer amerikanischen Privatsammlung wieder ans Licht von Wissenschaft und Öffentlichkeit aufgetaucht. Auf 800.000 bis 1,2 Millionen Dollar angesetzt, stritten sich zwei Telefonbieter um die Leinwand bis auf 3,6 Millionen Dollar hinauf.


Von 500.000 auf 720.000 Dollar kletterte zudem eine Judith mit dem Haupt des Holofernes aus dem späten Schaffen Lucas Cranach d.Ä. um 1545. Dagegen blieb seine mythologische Darstellung mit Bacchus, kleinen Knaben und zwei nackten Frauen, die sich alle aus einem Weinbottich laben, bei 2,5 bis 3,5 Millionen Dollar unbeachtet. Schon für 300.000 Dollar wurde bei den alten Italienern Francesco Granaccis „Madonna delle Cintola“ mit vier Heiligen abgegeben. Auf dem Etikett hatten eigentlich 500.000 bis 700.000 Dollar gestanden. Filippino Lippis gekreuzigter Christus vor gänzlich nachtschwarzem Hintergrund kam wenigstens auf 100.000 Dollar (Taxe 60.000 bis 80.000 USD).

Kaum verwunderlich waren die 1,6 Millionen Dollar für Luca Carlevarijs’ Blick auf die Piazza San Marco mit dem Torre dell’Orologio in Venedig – venezianische Veduten finden auch in schwersten Zeiten genügend Freunde (Taxe 800.000 bis 1,2 Millionen USD). Das gleiche gilt für Giovanni Paolo Paninis Ansicht der Piazza del Popolo in Rom für 1 Million Dollar (Taxe 600.000 bis 800.000 USD). Zwei Millionenpreise bekam Jan Breughel d.J.: 1,9 Millionen Dollar erzielte seine vierteilige Folge der Elemente, geschaffen wohl in den 1630er Jahren zusammen mit Frans Francken II. (Taxe 2 bis 3 Millionen USD), und zur unteren Schätzung von 2,5 Millionen Dollar wechselte der vielgestaltige, kenntnisreiche Einzug der Tiere in die Arche Noah vermutlich aus dem Jahr 1625 den Besitzer. Dazu passend gab es Jean-Baptiste Oudrys anmutige Darstellung eines aufmerksamen Rehs, datiert vermutlich 1729, zur oberen Schätzung von 900.000 Dollar.

Unveräußert blieb indes das größte Gemälde des Tages, Hubert Roberts vier mal sechs Meter messende Ansicht einer ruinösen Brücke mit rauschendem Wasserfall aus den 1780er Jahren. 2 bis 3 Millionen Dollar waren einfach zuviel. Seine kleinere dramatische Landschaft „La Cascade“ mit einigen Landleuten machte sich zur unteren Taxe von 200.000 Dollar davon. Bei den alten Niederländern blieb etwa Hendrick ter Brugghens eindrückliche Schilderung der „Verspottung Chrisit“ für 800.000 bis 1,2 Millionen Dollar liegen, bei den jüngeren setzte sich Barend Cornelis Koekkoeks Winterlandschaft vor einer Stadt mit zugefrorenem Kanal samt Schlittschuhläufern zur oberen Taxe von 300.000 Dollar durch.

Der höchste Zuschlag erfolgte erwartungsgemäß erst bei den Werken des 19ten Jahrhunderts. Louis-Léopold Boillys biedermeierlich beschauliches, von zahlreichen Personen aus dem einfachen Volk besetztes Gesellschaftsportrait am Eingang des „Jardin Turc“ am Pariser Boulevard du Temple aus dem Jahr 1812. Hier investierte das Getty Museum in Los Angeles, vertreten durch den Londoner Kunsthändler John Morton Morris, 4 Millionen Dollar (Taxe 3 bis 5 Millionen USD). Weitere Zuschläge der jüngeren, in die Auktion Alter Meister integrierten Kunst waren Sir William Orpens Bildnis seiner Gattin unter dem Titel „In Dublin Bay“ für 1,15 Millionen Dollar (Taxe 700.000 bis 1 Million USD) und John Atkinson Grimshaws mondbeschienene „November“-Impression aus dem Jahr 1879 für 380.000 Dollar (Taxe 350.000 bis 450.000 USD).

Auch die Kunst des 19ten Jahrhunderts hatte einige kapitale Ausfälle zu verzeichnen, darunter etwa „The Sleeping Shepherd“ von Samuel Palmer für 2,5 bis 3,5 Millionen Dollar oder Jean-Baptiste Camille Corots erst vor kurzem wiederentdeckte Nachtstimmung „L’Etoile du Berger“. Hier half auch die Marktfrische nichts. Das Gemälde, das noch nie einen Auktionssaal betreten hatte, ging unverrichteter Dinge bei 1,2 bis 1,8 Millionen Dollar wieder aus ihm heraus. Die Rückgangsliste nahm ebenfalls Thomas Gainsboroughs „Wooded Rocky Landscape with Mounted Peasant, Drover and Cattle“ bei 2 bis 3 Millionen Dollar auf, wie auch William Adolphe Bouguereaus süßliche Verbildlichung der androgynen „Amour voltigeant sur les eaux“ aus dem Jahr 1900 bei 500.000 bis 700.000 Dollar.

Die Ergebnisse verstehen sich als Zuschlag ohne das Aufgeld.

Kontakt:

Christie’s Rockefeller Center

20 Rockefeller Plaza

US-10020 New York

Telefon:+1 (212) 6362000

Telefax:+1 (212) 6362399

E-Mail: info@christies.com



03.02.2010

Quelle/Autor:Kunstmarkt.com/Johannes Sander

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an


Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 16

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Kunstwerke (14)

Veranstaltung vom:


27.01.2010, Old Master & 19th Century Paintings, Drawings, & Watercolors

Bei:


Christie's

Kunstwerk:

Jan Breughel d.J. und Frans Francken II, Die vier Elemente: Feuer – Wasser – Erde – Luft
Jan Breughel d.J. und Frans Francken II, Die vier Elemente: Feuer – Wasser – Erde – Luft

Kunstwerk:

Lucas Cranach d.Ä., Judith und Holofernes
Lucas Cranach d.Ä., Judith und Holofernes

Kunstwerk:

William Orpen, In Dublin Bay: Portrait of the Artist’s Wife
William Orpen, In Dublin Bay: Portrait of the Artist’s Wife

Kunstwerk:

Giovanni Paolo Panini, Rom – Piazza del Popolo
Giovanni Paolo Panini, Rom – Piazza del Popolo

Kunstwerk:

John Atkinson Grimshaw, November, 1879
John Atkinson Grimshaw, November, 1879

Kunstwerk:

Barend Cornelis Koekkoek, Schlittschuhläufer auf einem zugefrorenen Kanal, 1854
Barend Cornelis Koekkoek, Schlittschuhläufer auf einem zugefrorenen Kanal, 1854

Kunstwerk:

Louis-Léopold Boilly, Paris – Am Eingang zum „Jardin Turc“, 1812
Louis-Léopold Boilly, Paris – Am Eingang zum „Jardin Turc“, 1812







John Atkinson Grimshaw, November, 1879

John Atkinson Grimshaw, November, 1879

Taxe: 350.000 - 450.000 USD

Zuschlag: 380.000,- USD

Losnummer: 40

Giovanni Paolo Panini, Rom – Piazza del Popolo

Giovanni Paolo Panini, Rom – Piazza del Popolo

Taxe: 600.000 - 800.000 USD

Zuschlag: 1.000.000,- USD

Losnummer: 54

William Orpen, In Dublin Bay: Portrait of the Artist’s Wife

William Orpen, In Dublin Bay: Portrait of the Artist’s Wife

Taxe: 700.000 - 1.000.000 USD

Zuschlag: 1.150.000,- USD

Losnummer: 58

Hubert Robert, La Cascade

Hubert Robert, La Cascade

Taxe: 200.000 - 300.000 USD

Zuschlag: 200.000,- USD

Losnummer: 32

Louis-Léopold Boilly, Paris – Am Eingang zum „Jardin Turc“, 1812

Louis-Léopold Boilly, Paris – Am Eingang zum „Jardin Turc“, 1812

Taxe: 3.000.000 - 5.000.000 USD

Zuschlag: 4.000.000,- USD

Losnummer: 37

Francesco Granacci, Madonna delle Cintola mit den Heiligen Benedikt, Thomas, Franziskus und Julian

Francesco Granacci, Madonna delle Cintola mit den Heiligen Benedikt, Thomas, Franziskus und Julian

Taxe: 500.000 - 700.000 USD

Zuschlag: 300.000,- USD

Losnummer: 3

Luca Carlevarijs, Venedig – Piazza San Marco mit dem Torre dell’Orologio

Luca Carlevarijs, Venedig – Piazza San Marco mit dem Torre dell’Orologio

Taxe: 800.000 - 1.200.000 USD

Zuschlag: 1.600.000,- USD

Losnummer: 30

Lucas Cranach d.Ä., Judith und Holofernes

Lucas Cranach d.Ä., Judith und Holofernes

Taxe: 500.000 - 700.000 USD

Zuschlag: 720.000,- USD

Losnummer: 7

Barend Cornelis Koekkoek, Schlittschuhläufer auf einem zugefrorenen Kanal, 1854

Barend Cornelis Koekkoek, Schlittschuhläufer auf einem zugefrorenen Kanal, 1854

Taxe: 200.000 - 300.000 USD

Zuschlag: 300.000,- USD

Losnummer: 38

Jan Breughel d.J. und Frans Francken II, Die vier Elemente: Feuer – Wasser – Erde – Luft

Jan Breughel d.J. und Frans Francken II, Die vier Elemente: Feuer – Wasser – Erde – Luft

Taxe: 2.000.000 - 3.000.000 USD

Zuschlag: 1.900.000,- USD

Losnummer: 10

Jean-Baptiste Oudry, Die wachsame Hirschkuh, wohl 1729

Jean-Baptiste Oudry, Die wachsame Hirschkuh, wohl 1729

Taxe: 700.000 - 900.000 USD

Zuschlag: 900.000,- USD

Losnummer: 31

Lodovico Carracci, Die Vision des heiligen Franziskus

Lodovico Carracci, Die Vision des heiligen Franziskus

Taxe: 400.000 - 600.000 USD

Zuschlag: 700.000,- USD

Losnummer: 14

Jan Breughel d.J., Einzug der Tiere in die Arche Noah, 1625

Jan Breughel d.J., Einzug der Tiere in die Arche Noah, 1625

Taxe: 2.500.000 - 3.000.000 USD

Zuschlag: 2.500.000,- USD

Losnummer: 27




Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce