Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 29.11.2018 Auktion 69: Alte Meister bis Klassische Moderne & Autographen, Manuskripte

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Stilleben mit Äpfeln in weißer Schale mit blauem Glas, 1925 / Otto  Modersohn

Stilleben mit Äpfeln in weißer Schale mit blauem Glas, 1925 / Otto Modersohn
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Ohne Titel, 2012 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Museum Wiesbaden restituiert Barockgemälde

Pieter de Grebber zugeschrieben, Doppelbildnis eines jungen Paares, 1. Hälfte 17. Jahrhundert

Das Museum Wiesbaden restituiert ein von den Nationalsozialisten enteignetes, niederländisches Barockgemälde an die Erben des jüdischen Kunsthändlerpaares Jakob und Rosa Oppenheimer. Bei dem Werk handelt es sich um das „Doppelbildnis eines jungen Paares“, das in der Literatur auch den Titel „Schäferszene“ trägt und Pieter de Grebber (um 1600-1652) zugeschrieben wird. Jakob Oppenheimer war Besitzer eines Kunsthandelsunternehmens, zu dem seit 1929 auch die durch die „Erste russische Kunstausstellung“ 1922 berühmt gewordene Galerie van Diemen gehörte. Bereits zu Beginn des Jahres 1933 begann das NS-Regime gezielt damit, sein Unternehmen zu zerschlagen. Er und seine Ehefrau mussten wegen ihrer jüdischen Herkunft und einer drohenden Verhaftung Berlin Ende März 1933 verlassen und emigrierten nach Frankreich. Nach dem Einmarsch der Deutschen Wehrmacht wurde Jakob Oppenheimer in Frankreich interniert, jedoch schwer krank wieder entlassen. Er verstarb 1941. Rosa Oppenheimer wurde von den Nationalsozialisten im Sammellager Drancy bei Paris interniert und am 1943 nach Auschwitz deportiert, wo sie kurze Zeit später ermordet wurde.

Oppenheimers Kunsthandelsunternehmen wurde am 4. Dezember 1933 jegliche Durchführung von Rechtsgeschäften untersagt. Die im Jahr 1935 erfolgte Liquidierung der Galerie van Diemen und die unrechtmäßige Versteigerung ihrer Bestände durch den Auktionator Paul Graupe Berlin gilt als Paradebeispiel einer nationalsozialistischen Kunstenteignung. Hier erwarb die Galerie Stern das Gemälde Grebbers und gab es an die Wiesbadener Galerie Wilhelmine Heinemann weiter, wo der damalige Museumsdirektor Hermann Voss die innige Szene am 11. August 1937 für das Museum ankaufte. Nachdem das Museum seine Recherchen der Koordinierungsstelle für Kulturgutverluste in Magdeburg mitgeteilt und sie wiederum das Gemälde in der Datenbank „Lost Art“ publiziert hatte, meldete die Pariser Nachtragsliquidatorin Eva Sterzing Ansprüche auf Restitution an. Ihr wird das Gemälde nun am kommenden Dienstag in Wiesbaden überreicht.

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Museum Wiesbaden

Variabilder:

Pieter de Grebber zugeschrieben, Doppelbildnis
 eines jungen Paares, 1. Hälfte 17. Jahrhundert
Pieter de Grebber zugeschrieben, Doppelbildnis eines jungen Paares, 1. Hälfte 17. Jahrhundert

Künstler:

Pieter de Grebber








News vom 19.11.2018

Rückgabe von Stern-Beutekunst

Rückgabe von Stern-Beutekunst

Ökonomie und Kunst in Mannheim

Ökonomie und Kunst in Mannheim

Otto Mauer-Preis für Anna Witt

Otto Mauer-Preis für Anna Witt

Delia Jürgens in Hannover

Delia Jürgens in Hannover

News vom 16.11.2018

Teuerster lebender Künstler: Hockney überholt Richter und Koons

Teuerster lebender Künstler: Hockney überholt Richter und Koons

Hamburg zeigt zerstörerische Kunst von Philippe Vandenberg

Hamburg zeigt zerstörerische Kunst von Philippe Vandenberg

Bielefeld zeigt Körper-Kunst

Bielefeld zeigt Körper-Kunst

Fotopreis der IBB für Elizabeth Hepworth

News vom 15.11.2018

Ulrike Müllers wandernde Motive in Düsseldorf

Ulrike Müllers wandernde Motive in Düsseldorf

Neuer Beuys für das Museum für Moderne Kunst in Frankfurt

Neuer Beuys für das Museum für Moderne Kunst in Frankfurt

Kunstpreis des Landes Schleswig-Holstein für Klaus Fußmann

Kunstpreis des Landes Schleswig-Holstein für Klaus Fußmann

Leo Grewenigs Tuschearbeiten in Darmstadt

Leo Grewenigs Tuschearbeiten in Darmstadt

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Van Ham Kunstauktionen - Rudolf Hentschel, 88 Teile aus dem „Flügelmuster-Service“, Meissen 1901

Meissen muss es sein
Van Ham Kunstauktionen

Van Ham Kunstauktionen - Cartier, Diamant-Smaragd-Armspange

Im Bann des Panthers
Van Ham Kunstauktionen

Kunsthaus Lempertz - Bedeutende Vase mit der Schlacht von Vitoria, Berlin KPM, um 1817

Twinight Collection I erzielt sensationelles Ergebnis
Kunsthaus Lempertz

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - BEDEUTENDE MONUMENTALE, SIGNIERTE UND DATIERTE IKONE MIT DER GOTTESMUTTER VON WLADIMIR (WLADIMIRSKAJA)

Nachbericht: 89. Auktion - GRIECHISCH-RUSSISCHER TRIUMPH
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Galerie Frank Fluegel - XOOOOX | Skimmer Edition

XOOOOX - neue Edition Skimmer erschienen.
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Horst Antes Figur 1000

Horst Antes - Figur 1000
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash - Banksy Thrower.

neue Mr. Brainwsh Arbeiten eingetroffen. Unikate direkt aus den USA,
Galerie Frank Fluegel

Alex Katz im Museum Brandhorst | GALERIE FRANK FLUEGEL
Galerie Frank Fluegel

Kunsthaus Lempertz - Ein Paar bedeutender belgischer Renaissance-Kirchenfenster mit dem Hl. Sulpicius und dem Hl. Dionysius

Exzellente Offerte von der Gotik bis ins 20. Jahrhundert
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce