Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 21.01.2022 Auktion 139: Moderne und zeitgenössische Kunst - Moderne Photographie

© Jeschke, van Vliet Kunstauktionen

Anzeige

Interieur – Dame im Salon auf Chaiselongue sitzend / Bruno Piglhein

Interieur – Dame im Salon auf Chaiselongue sitzend / Bruno Piglhein
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Blick aus dem Künstler-Atelier in Berlin. Kurfürstenstraße, 1927 / Ernst Oppler

Blick aus dem Künstler-Atelier in Berlin. Kurfürstenstraße, 1927 / Ernst Oppler
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

zugeschrieben, Pfauenbank / Peacock bench, Ende 19. Jahrhundert / Marcello Andrea Baccetti

zugeschrieben, Pfauenbank / Peacock bench, Ende 19. Jahrhundert / Marcello Andrea Baccetti
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 2016 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2016 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Kunstpreis Berlin für Cristina Iglesias

Der Große Kunstpreis Berlin, der in diesem Jahr in der Sparte Bildende Kunst vergeben wird, geht an Cristina Iglesias. Die 1956 in San Sebastian geborene Bildhauerin nimmt die mit 15.000 Euro dotierte Auszeichnung am 18. März aus Händen des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Klaus Wowereit, und des Präsidenten der Akademie der Künste, Klaus Staeck, in der deutschen Hauptstadt entgegen. In der Begründung der Jury heißt es, Cristina Iglesias sei international durch eigenwillige plastische Gestaltungen von Orten in architektonischen und natürlichen Zusammenhängen bekannt geworden. Sie habe ein vielschichtiges Werk geschaffen, das über die Manipulation von Licht und Schwerkraft, Wasser und Vegetation imaginäre Räume eröffnet.

Nach dem Beginn eines Kunststudiums in Barcelona wechselte Cristina Iglesias 1980 an die Chelsea School of Art nach London, wo sie im Umkreis von Tony Cragg, Anish Kapoor und Reinhard Mucha mit neuen Tendenzen der englischen Skulptur in Kontakt kam. Seit 1983 entsteht ein plastisches Werk, das in zahlreichen Einzelausstellungen internationale Anerkennung fand. 1993 vertrat Iglesias Spanien auf der Biennale von Venedig, 1998 wurde sie mit dem spanischen Nationalpreis für Bildende Kunst geehrt. In Berlin war sie zuletzt 1999 zusammen mit Olaf Metzel in der Ausstellung „Damenwahl“ im Haus am Waldsee zu sehen. In Zusammenarbeit mit Architekten realisierte sie eine Reihe großer Aufträge, darunter 2006 den Brunnen „Deep Fountain“ vor dem Museum voor schone Kunsten in Antwerpen, 2007 die Bronzetore des Neubaus der Prado-Erweiterung in Madrid sowie 2009 die Unterwasserskulptur „Estancias Sumergidas“ im Golf von Kalifornien aus Anlass der Erklärung der Insel Espiritu Santo zum Naturschutzgebiet.

Der „Kunstpreis Berlin Jubiläumsstiftung 1848/1948“ wurde 1948 in Erinnerung an die März-Revolution von 1848 vom Berliner Senat gestiftet und wird seither immer am 18. März verliehen. Seit 1971 vergibt die Akademie der Künste im Auftrag des Landes jeweils alternierend in einer ihrer sechs Sektionen den Großen Kunstpreis und in allen sechs Sparten Kunstpreise. Neben Cristina Iglesias werden in der Sparte Bildende Kunst der aus Teheran stammende und in Toronto lebende Multimedia-Künstler Abbas Akhavan, in der Sparte Baukunst die Architektin und Stadtplanerin Tatiana Bilbao aus Mexiko City, in der Sparte Musik der Komponist Christoph Ogiermann aus Bremen, in der Literatur die Schriftstellerin Monika Rinck aus Berlin, in der Darstellende Kunst der Choreograph und Tänzer Manuel Pelmus aus Bukarest sowie der aus Lier in Belgien stammende Schauspieler Kristof Van Boven und in der Film- und Medienkunst die Autorin und Regisseurin Astrid Schult aus Berlin mit dem Kameramann Sebastian Bäumler aus München ausgezeichnet. Sie erhalten jeweils 5.000 Euro.

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Akademie der Künste

Künstler:

Cristina Iglesias

Künstler:

Abbas Akhavan

Künstler:

Tatiana Bilbao

Künstler:

Manuel Pelmus








News vom 14.01.2022

Die Anmut der Pflanzen: Fred Koch in Berlin

Die Anmut der Pflanzen: Fred Koch in Berlin

Max Ernst Stipendium für Ilinca Fechete

Max Ernst Stipendium für Ilinca Fechete

Documenta-Ursprungswerk kehrt nach Kassel zurück

Documenta-Ursprungswerk kehrt nach Kassel zurück

Herbert Achternbusch gestorben

Herbert Achternbusch gestorben

News vom 13.01.2022

Jean-Ulrick Désert gewinnt neuen Wi Di Mimba Wi-Preis

Jean-Ulrick Désert gewinnt neuen Wi Di Mimba Wi-Preis

Corona-Krise: Dresdner Museen öffnen wieder

Corona-Krise: Dresdner Museen öffnen wieder

Trauer um Fotografin Sabine Weiss

Trauer um Fotografin Sabine Weiss

Berlin entdeckt Ruth Hildegard Geyer-Raack

Berlin entdeckt Ruth Hildegard Geyer-Raack

News vom 12.01.2022

Bremer Atelierstipendium für Paula Hurtado Otero

Wien erforscht seine Kunstpolitik unter dem NS-Regime

Wien erforscht seine Kunstpolitik unter dem NS-Regime

Hartmut Böhm gestorben

Hartmut Böhm gestorben

Neue Direktorin für zwei Sammlungen in Dresden

Neue Direktorin für zwei Sammlungen in Dresden

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Klose - Essen - S(e)oul of Korea

S(e)oul of Korea
Galerie Klose - Essen

Galerie Bassenge Berlin - Johann Anton Ramboux, Doppelportrait des Bildhauers Konrad Eberhard mit seinem Bruder Franz, 1822

Erfolgreich: Kunst und Fotografie
Galerie Bassenge Berlin





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce