Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Passage II. Hommage à Watteau / Doris Ziegler

Passage II. Hommage à Watteau / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Grafik von Hofer, Weiß und Laage in Konstanz

Emil Rudolf Weiß, ohne Titel (Die Umarmung), 1898

Expressionistische Grafiken von Karl Hofer, Wilhelm Laage und Emil Rudolf Weiß stehen im Mittelpunkt einer Ausstellung der Städtischen Wessenberg-Galerie in Konstanz am Bodensee. Die drei Künstler lernten sich Mitte der 1890er Jahre als Studenten an der Karlsruher Kunstakademie kennen. Gemeinsam war ihnen die Begeisterung für zeitgenössische Kunst und Literatur sowie die Themen, die in avantgardistisch ausgerichteten intellektuellen und künstlerischen Kreisen ihrer Zeit gerade en vogue waren: Liebe, Tod, Einsamkeit, Melancholie, Angst oder das Verhältnis zwischen Mann und Frau – das waren Fragestellungen, die auch Hofer, Laage und Weiß in ihrem künstlerischen Werk verarbeiteten. Ihrem Drang nach klaren, leicht verständlichen Bildaussagen kamen die damals gerade von den Jüngeren wiederbelebten Techniken der Druckgrafik entgegen, insbesondere Holzschnitt, Radierung und Lithografie.

Stilistisch standen Karl Hofer, Wilhelm Laage und Emil Rudolf Weiß in den Jahren um 1900 auf der Schwelle vom Symbolismus zum Expressionismus. Zu ihren Vorbildern gehörten James Ensor, Odilon Redon, Paul Gauguin, Max Klinger, Edvard Munch und Félix Vallotton – die beiden letzteren kaum älter als der 1868 geborene und erst über Umwege zur Kunst gelangte Laage. Eine programmatisch ausgerichtete Künstlergruppe bildeten sie allerdings nicht, auch wenn sie in einer Art Werkgemeinschaft zeitweilig intensiv zusammenarbeiteten. Später trennten sich die Wege von Hofer, Weiß und Laage, und nur Karl Hofer brachte es zu internationalem Ruhm. Die Ausstellung, die in Zusammenarbeit mit dem Städtischen Kunstmuseum Spendhaus in Reutlingen entstand und dort im Anschluss ab Mai zu sehen sein wird, enthält annähernd hundert Exponate der drei Künstler, ergänzt durch exemplarische Grafiken einiger ihrer frühen Idole.

Die Ausstellung „Eros, Traum und Tod. Zwischen Symbolismus und Expressionismus. Die frühe Grafik von Karl Hofer, Wilhelm Laage und Emil Rudolf Weiß“ ist bis zum 22. April zu sehen. Die Wessenberg-Galerie ist dienstags bis freitags von 10 bis 18 Uhr geöffnet, samstags und sonntags von 10 bis 17 Uhr. Der Eintritt beträgt 3 Euro. Der Katalog kostet in der Ausstellung 18 Euro.

Städtische Wessenberg-Galerie
Wessenbergstraße 43
D-78462 Konstanz

Telefon: +49 (0)7531 – 900 921
Telefax: +49 (0)7531 – 900 608

Quelle: Kunstmarkt.com/Johannes Sander

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


25.02.2012, Eros, Traum und Tod. Zwischen Symbolismus und Expressionismus. Die frühe Grafik von Karl Hofer, Wilhelm Laage und Emil Rudolf Weiß

Bei:


Städtische Wessenberg-Galerie

Variabilder:

Emil Rudolf Weiß, ohne Titel (Die Umarmung), 1898
Emil Rudolf Weiß, ohne Titel (Die Umarmung), 1898

Variabilder:

Wilhelm Laage, Dorfbrand, 1898
Wilhelm Laage, Dorfbrand, 1898

Künstler:


Karl Hofer

Künstler:

Wilhelm Laage

Künstler:

Emil Rudolf Weiß








News vom 30.09.2022

Picassos Musen in Münster

Picassos Musen in Münster

Kunsthalle Tübingen erhält Museumspreis

Kunsthalle Tübingen erhält Museumspreis

Astrid Reuter wechselt ans Städel

Astrid Reuter wechselt ans Städel

Sarah Margnetti in Luzern

Sarah Margnetti in Luzern

Rheinischer Kulturpreis für Katharina Fritsch

Rheinischer Kulturpreis für Katharina Fritsch

Grafik-Schenkung für das Kunstmuseum Bonn

Grafik-Schenkung für das Kunstmuseum Bonn

News vom 29.09.2022

Linz auf den Spuren von Herbert und Joella Bayer

Linz auf den Spuren von Herbert und Joella Bayer

Documenta-Forum: Freiheit der Künstlerischen Leitung erhalten

Documenta-Forum: Freiheit der Künstlerischen Leitung erhalten

Becher-Preis für Carrie Mae Weems

Becher-Preis für Carrie Mae Weems

Der frühe Kupferstich im Frankfurter Städel

Der frühe Kupferstich im Frankfurter Städel

Hamburg übereignet Benin-Bronzen an Nigeria

Hamburg übereignet Benin-Bronzen an Nigeria

News vom 27.09.2022

Essen vereint Geschichte der Emscher mit Geschichte der Fotografie

Essen vereint Geschichte der Emscher mit Geschichte der Fotografie

Benefizschau für die Ukraine bei Van Ham

Benefizschau für die Ukraine bei Van Ham

Nasher Prize für Senga Nengudi

Nasher Prize für Senga Nengudi

Kerstin Brätsch, Alexis Gautier und Britta Thie in Düren

Kerstin Brätsch, Alexis Gautier und Britta Thie in Düren

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Döbele Kunst Mannheim - Robert Häusser REM

ROBERT HÄUSSER IM FORUM INTERNATIONALE PHOTOGRAPHIE AN DEN REISS-ENGELHORN MUSEEN
Döbele Kunst Mannheim

Galerie Klose - Essen - karte

'Gegenständliche Gegensätze' // Veronika Spleiss - Robert Schätz
Galerie Klose - Essen





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce