Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 17.03.2018 Auktion 262 'Europäisches Glas & Studioglas'

© Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Anzeige

Römerin mit Lorbeerkranz / Franz von  Stuck

Römerin mit Lorbeerkranz / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Töchterchen Marion mit Katze, 1898 / Franz von Lenbach

Töchterchen Marion mit Katze, 1898 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Jubiläumsschau für Karl Otto Götz in Aachen

Der große Aachener Maler Karl Otto Götz wird am 22. Februar 100 Jahre alt. Anlässlich dieses runden Geburtstags widmet ihm das Suermondt-Ludwig-Museum ab kommenden Sonntag die Jubiläumsausstellung „Karl Otto Götz. Gemälde und Nebenwege“. Die Schau stellt die Werke des Informel ins Zentrum. Zusätzlich richtet sich der Fokus auch auf solche Arbeiten, die in seinem Œuvre auf Seitenpfaden entstanden sind und die große Bandbreite des künstlerischen Schaffens von Götz verdeutlichen. Dazu gehören Keramiken, Metallarbeiten, Lichtgrafiken und Holzschnitte, aber auch literarische Stücke. Das Werk von Karl Otto Götz, einem der wichtigen Vertreter des Informel in Deutschland, ist geprägt von der Suche nach einer unverbrauchten und visionären Bildsprache, die sich von klassischen Bild- und Zeichenbegriffen loslöst und sich in einer unmittelbaren und freien Form ausdrückt. Seine oft großformatigen Bilder spiegeln mit wirbelnden, explodierenden Formen und zeichenhaften Schemen die Energie des Schaffensaktes wider und folgen doch wohl kalkulierten Bildstrategien.

Karl Otto Götz wurde 1914 in Aachen geboren, wo er ab 1932 die Kunstgewerbeschule besuchte. Ab 1935 erhielt er von den Nationalsozialisten ein Mal- und Ausstellungsverbot, dass er umging und seine künstlerische Tätigkeit heimlich fortsetzte. Seine Offiziersausbildung brachte ihn 1940 nach Dresden, wo er kurzzeitig an der Akademie der Bildenden Künste studierte. 1941 wurde er schließlich bis Kriegsende nach Norwegen versetzt. Durch persönliche Kontakte waren Götz’ Werke bald in einer Pariser Galerie zu sehen, und er wurde zu einem wichtigen Mittler zwischen der deutschen und der französischen Kunstszene. Im Jahr 1959 zog Götz nach Düsseldorf, wo er eine Professur an der Kunstakademie inne hatte und später berühmte Künstler wie Sigmar Polke und Gerhard Richter unterrichtete. 1965 heiratete er seine ehemalige Schülerin Rissa mit der er seit 1975 in der rheinland-pfälzischen Ortsgemeinde Niederbreitbach lebt und arbeitet. Der dynamische Malakt und das zugleich kritisch-analytische Denken, das sich in Götz’ Werk niederschlägt, hatten großen Einfluss auf spätere Künstlergenerationen.

Die Jubiläumsschau „Karl Otto Götz. Gemälde und Nebenwege“ läuft vom 2. Februar bis zum 4. Mai im Suermondt-Ludwig-Museum in Aachen. Die Geburtstagsfeier für den Künstler findet am 22. Februar um 15 Uhr ebenfalls im Museum statt. Geöffnet ist dienstags, donnerstags und freitags von 12 bis 18 Uhr sowie samstags und sonntags von 11 bis 18 Uhr, außerdem mittwochs von 12 bis 20 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro, ermäßigt 3 Euro.

Suermondt-Ludwig-Museum
Wilhelmstraße 18
D-52070 Aachen

Telefon: +49 (0)241 – 479 800
Telefax: +49 (0)241 – 370 75

Quelle: Kunstmarkt.com/Claudia Rauth

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


02.02.2014, Karl Otto Götz - Gemälde und Nebenwege: eine Ausstellung zum 100. Geburtstag

Bei:


Suermondt-Ludwig-Museum

Bericht:


Die hingeschleuderte Kunst

Bericht:


Karl Otto Götz in Chemnitz

Künstler:


Karl Otto Götz








News vom 23.02.2018

Die Preise der Art Karlsruhe

Die Preise der Art Karlsruhe

Faltungen und Knautschungen in Herford

Faltungen und Knautschungen in Herford

Alexander Lieck im Kunstverein Hannover

Alexander Lieck im Kunstverein Hannover

Die Schönheit Berlins in der Malerei

Die Schönheit Berlins in der Malerei

News vom 22.02.2018

Edwin Scharff Museum eröffnet mit Emil Cimiotti

Edwin Scharff Museum eröffnet mit Emil Cimiotti

Follow Fluxus-Stipendium für Assaf Gruber

Follow Fluxus-Stipendium für Assaf Gruber

Josef Scharl in Bremen

Josef Scharl in Bremen

Tom Anholt in Ulm

Tom Anholt in Ulm

Fake News im Sprengel Museum Hannover

Fake News im Sprengel Museum Hannover

News vom 21.02.2018

Klimt, Moser und Schiele in Linz

Klimt, Moser und Schiele in Linz

Gewinner des Prix Meret Oppenheim

Gewinner des Prix Meret Oppenheim

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Hav-a-Havana #8

Mel Ramos: Hav-a-Havana #8 Artist Proof
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash - Marilyn

GALERIE FRANK FLUEGEL hat zweiten Standort in Kitzbühel/Österreich eröffnet
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - XOOOOX – Alva Luna

Ausstellungseröffnung am 16.03.2018: „XOOOOX – LOOKIE LOOKIE“
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce