Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 19.10.2019 Friedrich Kallmorgen

© Winterberg|Kunst

Anzeige

spring swing, 2012 / Heinz Mack

spring swing, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Marktberichte

Aktuellzum Archiv:Auktions-Nachbericht

Die Kunden von Christie’s wählten bei der Auktion „Old Master & British Paintings“ in London kräftig aus

Krank im Park



Francesco Guardi, Venedig. Der Bacino di San Marco mit der Piazetta und dem Dogenpalast

Francesco Guardi, Venedig. Der Bacino di San Marco mit der Piazetta und dem Dogenpalast

Eine Konzentration auf das Wesentliche kennzeichnete das Verhalten der Bieter auf der vergangenen Versteigerung Alter Meister bei Christie’s in London. Das ging naturgemäß zulasten der kleineren, weniger hochgehandelten Stücke und damit der Gesamtzuschlagsquote: Rund die Hälfte der 68 Offerten konnte das Auktionshaus auf der Abendveranstaltung des 8. Juli weitervermitteln – ein eher enttäuschender Wert. Dass trotzdem stattliche 44,3 Millionen Pfund und damit 82 Prozent der Schätzpreissumme dabei herauskamen, ist vor allem einem halben Dutzend Millionenwerte zu verdanken. Spitzenstück war Francesco Guardis prachtvolle Panoramaansicht von Venedigs schönster Seite, dem Bacino di San Marco mit Piazzetta, Bibliothek, Dogenpalast und Campanile hinter regem Treiben auf dem Wasser. Seit dem ausgehenden 18. Jahrhundert befand sich das Gemälde in englischem Adelsbesitz, zuletzt dem der Rothschilds. Auf 8 bis 10 Millionen Pfund angesetzt, markierte die gut einen Meter breite Leinwand schließlich bei 8,75 Millionen Pfund den zweithöchsten Guardi-Preis auf einer Auktion.


Auf Platz zwei behauptete sich Jan Vermeers Darstellung der heiligen Praxedis, die soeben das Blut ihrer hingerichteten Glaubensgenossen aufsammelt. Datiert ist das Jugendwerk des ebenso berühmten wie rätselhaften Niederländers audf das Jahr 1655, eingeliefert wurde es aus der erlesenen Sammlung der polnischstämmigen Philanthropin Barbara Piasecka Johnson, deren Erbin, eine von ihr gegründete Stiftung, auch Sotheby’s einen Tag später mit ihren Schätzen beglückte. Mit 5,5 Millionen Pfund wurde die untere Schätzpreisgrenze bei Vermeer allerdings um 500.000 Pfund unterschritten. Den Ausgleich dafür machte das Hauptwerk des bis heute unbekannten „Meisters der Verkündigung an die Hirten“, der im zweiten Viertel des 17. Jahrhunderts in Neapel arbeitete. Die 180 Zentimeter breite Leinwand mit der bewegten und effektvollen Darstellung des ihm namengebenden wundersamen Geschehens in der Christnacht steigerte sich von 1 bis 1,5 Millionen Pfund auf 2,1 Millionen Pfund und damit auf den neuen Auktionsrekord.

Die untere Grenze von 800.000 bis 1,2 Millionen Pfund schaffte ebenfalls aus der Piasecka Johnson Collection Luca Giordanos wohl nicht allzu bald danach entstandenes „Martyrium des heiligen Bartholomäus“, das unübersehbar den Einfluss der teils nach Italien eingewanderten Spanier offenbart. Auch dieser Wert markiert nun den ersten Platz im Auktionsranking Giordanos. 950.000 Pfund gab es für eine mit mehr als viereinhalb Metern riesenhafte Schlachtenszene Jacopo Robustis, besser bekannt unter dem Namen Tintoretto. Verherrlicht wird darin die Eroberung der Stadt Asola durch die Venezianer 1483 und 1509, was gegen die konkurrierenden Mailänder gerichtet war. Jüngst ausgestellt war das Gemälde mehrere Jahre lang als Dauerleihgabe zunächst im Brooklyn Museum New York und anschließend bis 2014 im Muzeum Narodowe in Posen (Taxe 500.000 bis 800.000 GBP).

Platz drei der Zuschlagsliste eroberte mit 4,85 Millionen Pfund eine „Kreuztragung“ Pieter Breughels d.J. aus dem Jahr 1607. Vom Künstler großzügig in eine mitteleuropäische Hügellandschaft mit heimischer Flora und Fauna verlegt, erinnert allenfalls ein großer Rundbau in der fernen Stadtlandschaft an das nahöstliche Jerusalem (Taxe 5 bis 7 Millionen GBP). Eher brutal auf biblischer Grundlage geht es in Maerten van Cleves I „Kindermord zu Bethlehem“ von circa 1570 zu, auch dies eine Szene, die nun im heimischen, sogar winterlichen Westeuropa spielt. 400.000 Pfund lauteten hier das Ergebnis (Taxe 250.000 bis 350.000 GBP). Eine friedliche Landschaft bei Haarlem mit knorrigem Baum im Mittelpunkt hielt Jacob van Ruisdael gegen Mitte des 17. Jahrhunderts fest. Hier kam mit 370.000 Pfund eine stattliche Wertsteigerung zusammen (Taxe 120.000 bis 180.000 GBP).

Matthias Stom, ein um 1600 in Amersfoort geborener, wenig bekannter Künstler, der 1630 nach Rom, später nach Neapel und noch später nach Sizilien ging und dort um 1652 starb, reüssierte mit einer caravaggesken Darstellung Christi vor Pilatus zum neuen Spitzenwert bei 700.000 Pfund (Taxe 400.000 bis 600.000 GBP). Willem Claesz Hedas fast fotografisch genaue Aufnahme einer Ansammlung von Silbergefäßen nebst einigen kulinarischen Köstlichkeiten aus dem Jahr 1644 erzielte mit 4,25 Millionen Pfund einen fast sensationellen und angesichts der Schätzung von 1,5 bis 2,5 Millionen Pfund auch keineswegs erwarteten Rekordpreis. Ansonsten aber erging es den niederländischen Stillleben nicht besonders gut: eine herrliche Blumenzusammenstellung Abraham Mignons an einem Waldbach blieb ebenso unveräußert (Taxe 700.000 bis 1 Million GBP) wie eine Reihe weiterer Blumen- und Früchtearrangements unter anderem aus einer umfangreichen Privatsammlung für bis zu 800.000 Pfund. Nur Jacob van Walscapelles feines Arrangement aus Pfingstrose, Mohnblüte, Iris und anderen Blüten in einer schlichten Glasvase und Balthasar van der Asts Blumenkorb mit Muschel und Obst konnten mit 600.000 Pfund zur unteren Schätzung und 300.000 Pfund zur Mitte des Taxrahmens etwas Bieteifer wecken.

Teuerster deutscher Künstler wurde Lucas Cranach d.Ä. mit einer querformatigen Holztafel, auf der eine junge Frau trotz eines fröhlich tanzenden Puttenreigens wenig Freude am Leben zu verspüren scheint. Ein Wort, das ihr der bärtige Gottvater aus einer darüber schwebenden Wolke heraus zuflüstert, gibt dafür eine Erklärung: „Melancholia“ lautet der Titel des Bildes, das damit Albrecht Dürers berühmten Kupferstich nahekommt, wenn auch mit seiner Datierung 1533 einige Zeit später. Bei 750.000 Pfund schlug hier der Hammer aufs Pult (Taxe 500.000 bis 800.000 GBP). Zwei weitere Werke des Wittenberger Malers beziehungsweise seines Sohnes für bis zu 1,2 Millionen Pfund blieben dagegen unveräußert liegen. Eine Generation älter war der im Salzburger Raum um 1480/1500 tätige Meister von Großgmain, bei dessen goldgrundiertem Altarbild mit der Jungfrau der unbefleckten Empfängnis sowie dem Evangelisten Markus und dem heiligen Sebastian sich die Bieter auf 200.000 Pfund einigten (Taxe 150.000 bis 250.000 GBP).

Während Bernhard Strigels Renaissanceportrait Kaiser Maximilians I. im Profil mit Landschaftsausblick bei 100.000 Pfund etwas Federn lassen musste, kamen für Angelika Kauffmanns mythologische Szene „Hektor tadelt Paris“ gute 170.000 Pfund zusammen (Taxe je 120.000 bis 180.000 GBP). England war in Form von vier Bildnissen aus Adelsbesitz prominent vertreten. Spitzenreiter war hier Joshua Reynolds’ Portrait der Lady Frances Marsham, spätere Countess of Romney, die in ganzer Figur, elegant gekleidet, aber mit kränklichem Teint vor einer Parklandschaft steht. Für 4,2 Millionen Pfund wechselte das lebensgroße Bildnis den Besitzer (Taxe 3 bis 5 Millionen GBP), und für Sir Henry Raeburn und sein Portrait des jungen Sir Evan Murray-MacGregor von etwa 1797/99 gab es bei 380.000 Pfund einen weiteren Auktionsrekord (Taxe 400.000 bis 600.000 GBP).

Alle Preise verstehen sich als Zuschläge ohne das Aufgeld.

Kontakt:

Christie’s

8 King Street, St. James’s

GB-SW1Y 6QT London

Telefon:+44 (020) 78 39 90 60

Telefax:+44 (020) 78 39 83 26

E-Mail: info@christies.com



03.08.2014

Quelle/Autor:Kunstmarkt.com/Johannes Sander

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an


Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 21

Seiten: 1  •  2  •  3

Events (1)Adressen (1)Berichte (1)Kunstwerke (18)

Veranstaltung vom:


08.07.2014, Old Master & British Paintings Evening Sale

Bei:


Christie's

Bericht:


Mann und Kunst

Kunstwerk:

Bernhard Strigel, Portrait Kaiser Maximilian I.
Bernhard Strigel, Portrait Kaiser Maximilian I.

Kunstwerk:

Luca Giordano, Das Martyrium des heiligen Bartholomäus
Luca Giordano, Das Martyrium des heiligen Bartholomäus

Kunstwerk:

Meister der Verkündigung an die Hirten, Die Verkündigung an die Hirten
Meister der Verkündigung an die Hirten, Die Verkündigung an die Hirten

Kunstwerk:

Pieter Breughel d.J., Der Gang zum Kalvarienberg, 1607
Pieter Breughel d.J., Der Gang zum Kalvarienberg, 1607

Kunstwerk:

Jan Vermeer, Die heilige Praxedis, 1655
Jan Vermeer, Die heilige Praxedis, 1655

Kunstwerk:

Jacob van Ruisdael, Weg auf einer bewaldeten Anhöhe mit Blick auf Haarlem
Jacob van Ruisdael, Weg auf einer bewaldeten Anhöhe mit Blick auf Haarlem







Pieter Breughel d.J., Der Gang zum Kalvarienberg, 1607

Pieter Breughel d.J., Der Gang zum Kalvarienberg, 1607

Taxe: 5.000.000 - 7.000.000 GBP

Zuschlag: 4.850.000,- GBP

Losnummer: 13

Angelika Kauffmann, Hektor tadelt Paris für seinen Rückzug vom Krieg

Angelika Kauffmann, Hektor tadelt Paris für seinen Rückzug vom Krieg

Taxe: 120.000 - 180.000 GBP

Zuschlag: 170.000,- GBP

Losnummer: 30

Jacob van Ruisdael, Weg auf einer bewaldeten Anhöhe mit Blick auf Haarlem

Jacob van Ruisdael, Weg auf einer bewaldeten Anhöhe mit Blick auf Haarlem

Taxe: 120.000 - 180.000 GBP

Zuschlag: 370.000,- GBP

Losnummer: 23

Sir Joshua Reynolds, Portrait of Lady Frances Marsham, later Countess of Romney, 1776

Sir Joshua Reynolds, Portrait of Lady Frances Marsham, later Countess of Romney, 1776

Taxe: 3.000.000 - 5.000.000 GBP

Zuschlag: 4.200.000,- GBP

Losnummer: 67

Matthias Stom, Christus vor Pilatus

Matthias Stom, Christus vor Pilatus

Taxe: 400.000 - 600.000 GBP

Zuschlag: 700.000,- GBP

Losnummer: 34

Jacob van Walscapelle, Pfingstrose, Mohnblüte, Iris und anderen Blüten in einer Glasvase mit Insekten

Jacob van Walscapelle, Pfingstrose, Mohnblüte, Iris und anderen Blüten in einer Glasvase mit Insekten

Taxe: 600.000 - 800.000 GBP

Zuschlag: 600.000,- GBP

Losnummer: 55

Bernhard Strigel, Portrait Kaiser Maximilian I.

Bernhard Strigel, Portrait Kaiser Maximilian I.

Taxe: 120.000 - 180.000 GBP

Zuschlag: 100.000,- GBP

Losnummer: 9

Meister der Verkündigung an die Hirten, Die Verkündigung an die Hirten

Meister der Verkündigung an die Hirten, Die Verkündigung an die Hirten

Taxe: 1.000.000 - 1.500.000 GBP

Zuschlag: 2.100.000,- GBP

Losnummer: 36

Willem Claesz Heda, Stillleben mit Brombeerkuchen, Brötchen, Nüssen, Zitrone und Silberwaren auf einem Tisch, 1644

Willem Claesz Heda, Stillleben mit Brombeerkuchen, Brötchen, Nüssen, Zitrone und Silberwaren auf einem Tisch, 1644

Taxe: 1.500.000 - 2.500.000 GBP

Zuschlag: 4.250.000,- GBP

Losnummer: 31

Maerten van Cleve I, Kindermord in Bethlehem

Maerten van Cleve I, Kindermord in Bethlehem

Taxe: 250.000 - 350.000 GBP

Zuschlag: 400.000,- GBP

Losnummer: 14

Balthasar van der Ast, Blumenkorb, Muscheln, Obst und Insekten auf einer Steinplatte

Balthasar van der Ast, Blumenkorb, Muscheln, Obst und Insekten auf einer Steinplatte

Taxe: 250.000 - 350.000 GBP

Zuschlag: 300.000,- GBP

Losnummer: 26

Jan Vermeer, Die heilige Praxedis, 1655

Jan Vermeer, Die heilige Praxedis, 1655

Taxe: 6.000.000 - 8.000.000 GBP

Zuschlag: 5.500.000,- GBP

Losnummer: 39

Sir Henry Raeburn, Portrait of Sir Evan Murray-MacGregor of MacGregor as a Boyin a landscape, um 1797/99

Sir Henry Raeburn, Portrait of Sir Evan Murray-MacGregor of MacGregor as a Boyin a landscape, um 1797/99

Taxe: 400.000 - 600.000 GBP

Zuschlag: 380.000,- GBP

Losnummer: 64




Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce