Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /
© Kunstmarkt Media


Anzeige

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Ralf Beil wechselt von Darmstadt ans Kunstmuseum Wolfsburg

Ralf Beil wird neuer Direktor des Kunstmuseums Wolfsburg

Ralf Beil wird neuer Direktor des Kunstmuseums Wolfsburg. Zum 1. Februar 2015 soll er die Leitung des Hauses in der niedersächsischen Autostadt antreten und damit auf Markus Brüderlin nachfolgen, der im März überraschend gestorben war. Das gab heute das Kuratorium der Kunststiftung Wolfsburg bekannt, das sich am Mittwoch einstimmig auf den amtierenden Direktor des Instituts Mathildenhöhe Darmstadt einigte und der Empfehlung der Findungskommission folgte. Der Kuratoriumsvorsitzende Hans Dieter Pötsch begrüßte das Votum: „Mit Dr. Ralf Beil haben wir nicht nur einen international ausgewiesenen Wissenschaftler und Kunstexperten, sondern auch einen leidenschaftlichen Ausstellungsmacher für das Kunstmuseum Wolfsburg gewinnen können. Seine vorbildliche Arbeit für das Institut Mathildenhöhe Darmstadt zeigt seinen interdisziplinären Vermittlungsansatz, der sich hervorragend in die Direktorate von Gijs van Tuyl (1992-2005) und Markus Brüderlin (2006-2014) einfügt, dabei gleichzeitig neue Akzente und Strategien zeigt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihm.“

Ralf Beil kam 1965 im japanischen Kobe zur Welt. Er studierte Kunstgeschichte, Germanistik und Philosophie in Freiburg im Breisgau sowie in Paris. Im Jahr 2000 wurde er an der Universität Essen mit einer Dissertation über das Thema „Lebensmittel als Kunstmaterial. Nahrung für Kopf und Bauch. Über den Umgang mit alimentären Realia von Schiele bis Beuys“ promoviert. Von 1990 bis 1998 arbeitete Beil als freier Ausstellungskurator und Kunstkritiker für Artefactum, Neue Zürcher Zeitung, Kunst-Bulletin und Kunstforum International. Von 1999 bis 2003 war er Ausstellungskurator und Konservator der Gemälde- und Skulpturensammlung am Kunstmuseum Bern, wo er mit Themenausstellungen wie „Black Box. Der Schwarzraum in der Kunst“ und „Zeitmaschine. Oder: Das Museum in Bewegung“ hervortrat. 2004/2005 arbeitete er als Konservator und Ausstellungsmacher am Musée cantonal des Beaux-Arts in Lausanne. Wichtige Projekte dort waren die experimentelle Sammlungsschau „Le monde selon François Dubois“ und die Retrospektive „Albert Oehlen. Malerei 1980-2004. Selbstportrait mit 50millionenfacher Geschwindigkeit“.

Seit 2006 ist er Direktor auf der Mathildenhöhe in Darmstadt und kuratierte hier insgesamt 18 Ausstellungen, darunter zahlreiche monografische Werkschauen sowie Großausstellungen zur Geschichte und Gegenwart von Kunst und Kultur. So verantwortete er „Christian Boltanski. Zeit“, „Janet Cardiff & George Bures Miller. The Killing Machine“, „Andreas Gursky. Architektur“, „Russland 1900. Kunst und Kultur im Reich des letzten Zaren“, „Masken. Metamorphosen des Gesichts von Rodin bis Picasso“, „Gesamtkunstwerk Expressionismus. Kunst, Film, Literatur, Theater, Tanz und Architektur 1905-1925“, „Serious Games: Krieg Medien Kunst“ sowie „Georg Büchner – Revolutionär mit Feder und Skalpell“. Zur Zeit zeigt Ralf Beil das in Zusammenarbeit mit der Villa Stuck realisierte Künstlerkollektivprojekt „Der Stachel des Skorpions“. Für den medial übergreifenden Ansatz der Ausstellung „A House Full of Music. Strategien in Musik und Kunst“ erhielt Ralf Beil gemeinsam mit Peter Kraut 2012 den Justus Bier Preis.

Ralf Beil freut sich auf die neue Herausforderung und sagt zu den Gründen seiner beruflichen Veränderung: „Das Kunstmuseum Wolfsburg ist eine internationale Erfolgsstory: 20 Jahre jung und stets voller Energie im Einsatz für ungewöhnliche Kunstprojekte und Themenkreise. Als Ausstellungsmacher mit Leib und Seele ist es mir eine Ehre und Freude zugleich, ab Februar 2015 dieses Haus zu leiten, das Gijs van Tuyl und sein Nachfolger Markus Brüderlin nachhaltig geprägt haben. Ich finde dort ideale Arbeitsbedingungen vor: ein hochprofessionelles Team, kreative Freiheit und ein Museum als Möglichkeitsraum!“

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Kunstmuseum Wolfsburg

Bei:


Institut Mathildenhöhe

Bericht:


Markus Brüderlin überraschend gestorben

Variabilder:

Ralf Beil wird neuer Direktor des Kunstmuseums Wolfsburg
Ralf Beil wird neuer Direktor des Kunstmuseums Wolfsburg








News vom 05.07.2022

Hans Kupelwieser in Krems

Hans Kupelwieser in Krems

Verschollener Schützenschild nach Dresden zurückgekehrt

Verschollener Schützenschild nach Dresden zurückgekehrt

Wielga-Skolimowska neue Direktorin der Kulturstiftung des Bundes

Wielga-Skolimowska neue Direktorin der Kulturstiftung des Bundes

Alfred Sabisch in Kalkar

Alfred Sabisch in Kalkar

News vom 04.07.2022

Sammlung des Chemnitzer Bankiers Heumann restituiert

Sammlung des Chemnitzer Bankiers Heumann restituiert

Theatralische Tableaus von Sheida Soleimani in Biel

Theatralische Tableaus von Sheida Soleimani in Biel

Getty Foundation fördert Klassik Stiftung Weimar

Getty Foundation fördert Klassik Stiftung Weimar

Erste museale Einzelausstellung für Sascha Wiederhold

Erste museale Einzelausstellung für Sascha Wiederhold

News vom 01.07.2022

Erste Benin-Bronzen zurückgegeben

Erste Benin-Bronzen zurückgegeben

Museumsmann Gerhard Bott gestorben

Museumsmann Gerhard Bott gestorben

Ani Schulze erhält NRW-Stipendium für Medienkünstlerinnen

Ani Schulze erhält NRW-Stipendium für Medienkünstlerinnen

Graz zeigt Axl Leskoschek

Graz zeigt Axl Leskoschek

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Jeschke van Vliet ernennt Gabriella Rochberg zum Head of Modern and Contemporary Art
Jeschke, van Vliet Kunstauktionen





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce