Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 17.03.2022 Nachverkauf zur Auktion 74: Bildende Kunst - Autographen - Musik - Haus Habsburg

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /
© Kunstmarkt Media


Anzeige

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Herbert Achternbusch im Wiener Künstlerhaus

Herbert Achternbusch, Brettskulptur

Der berühmte bayrische Filmemacher und Künstler Herbert Achternbusch stellt derzeit im Obergeschoss des Wiener Künstlerhauses aus. Die Bildthematiken des Filmregisseurs und studierten Malers sind der antiken griechischen Mythologie entlehnt. Mit über 80 Bildern und 16 Skulpturen gibt die Schau einen ironischen Einblick in die tragische und archaische Götterwelt des Olymp.

Seine Bilder haben Riesenformat. Mit lasierendem Aquarell auf rohem Tibetpapier zeigt uns Achternbusch die „Geburt der Aphrodite aus dem Starnberger See und Bierfilzen“: Die Götterwelt auf heimischem bayerischem Boden. Auch der „Prometheus von Andechs“, der Heimatstadt Achternbuschs, gibt sich volkstümlich, da er sich seine Leber nicht von einem Adler sondern von Gänsen zerfleischen lässt.

Die Sisyphosfrage behandelt Achternbusch ähnlich wie Albert Camus, nur etwas skurriler: 1. Auflehnung: „Sisyphos pisst auf den Stein“, 2. Revolution: „Sisyphos versenkt den Stein in einem Brunnen“, 3. Langeweile und Seinsfrage: „Sisyphos ist arbeitslos“, 4. Lösung: „Sisyphos fängt wieder an“.

Die Ausstellung läuft noch bis zum 24. Juni und ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Donnerstags öffnet das Museum bis 21 Uhr.

Künstlerhaus
Karlsplatz 5
A-1010 Wien

Telefon: +43 (0)1 – 58 79 663
Telefax: +43 (0)1 – 58 78 736


Infos: www.kuenstlerhaus.at

Quelle: Kunstmarkt.com/Alberto Saviello

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Variabilder:

Herbert Achternbusch, Brettskulptur
Herbert Achternbusch, Brettskulptur

Künstler:

Herbert Achternbusch








News vom 20.05.2022

Deutsche Kulturbranche erholt sich nur langsam

Deutsche Kulturbranche erholt sich nur langsam

Brandenburg: Sonderfonds für Künstler*innen aus der Ukraine

Brandenburg: Sonderfonds für Künstler*innen aus der Ukraine

Münchner Nationalmuseum entdeckt Renaissance-Büste

Münchner Nationalmuseum entdeckt Renaissance-Büste

Kollwitz-Preis für Nan Goldin

Kollwitz-Preis für Nan Goldin

Oldenburg würdigt Wolfgang Heimbach

Oldenburg würdigt Wolfgang Heimbach

News vom 19.05.2022

Rudolf Kollers zeichnerische Studien in Zürich

Rudolf Kollers zeichnerische Studien in Zürich

Trotz Schwächen: Rekordpreis für Michelangelos Aktstudie

Trotz Schwächen: Rekordpreis für Michelangelos Aktstudie

News vom 18.05.2022

Teuerste Fotografie: Man Rays „Le Violon d’Ingres“

Teuerste Fotografie: Man Rays „Le Violon d’Ingres“

Berlin präsentiert den Gross vor Grosz

Berlin präsentiert den Gross vor Grosz

Wallende Wogen in Wiesbaden

Wallende Wogen in Wiesbaden

Ilka Voermann geht zur Berlinischen Galerie

Ilka Voermann geht zur Berlinischen Galerie

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthaus Lempertz - Jan Miense Molenaer, Bauernhochzeit

Große Kunst
Kunsthaus Lempertz

Kunsthaus Lempertz - Martin Schnell oder Werkstatt zugeschrieben, Aufsatzschreibkommode mit polychromen Chinoiserien, um 1717

Altes und neues Kunsthandwerk: Erlesene Offerte
Kunsthaus Lempertz

Gurlitt bei Ketterer Kunst – Werke aus „Schwabinger Kunstfund“ werden restituiert
Ketterer Kunst Auktionen

Baselitz: Motivumkehr und Fingermalerei – Mit „Waldweg“ kommt zeitgenössische Museumskunst in die Auktion
Ketterer Kunst Auktionen





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce