Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 02.12.2020 116. Auktion: Fotografie des 19. – 21. Jahrhunderts - Sonderkatalog Werke aus der Sammlung Wilmar Koenig

© Galerie Bassenge Berlin

Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Winterlandschaft in Schreiberhau in Schlesien / Hans Purrmann

Winterlandschaft in Schreiberhau in Schlesien / Hans Purrmann
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

100. Auktion bei Jeschke van Vliet in Berlin

Der Berliner Versteigerer Jeschke van Vliet bestreitet seine 100. Jubiläumsauktion am kommenden Samstag mit wertvollen Bücher und moderner Kunst. Ein besonderer Fokus wird dieses Mal auf die Manuskripte, Urkunden und Künstlerbücher gelegt, die von einem französischen Stundenbuch aus dem 15. Jahrhundert bis hin zu einer von Max Ernst illustrierten Ausgabe zu Jean Giraudoux’ „Judith. Tragödie in drei Akten“ reichen. In der Sektion der modernen Kunst finden sich Werke des gesamten 20. Jahrhunderts.

Die von Blumenranken umgebene und mit goldenen Initialen versehene Verkündigungsszene bildet eine von vier ganzseitigen farbigen Miniaturen des Stundenbuches aus Limoges, welches Anfang des 15. Jahrhunderts entstanden ist und im 16. Jahrhundert mit einem dunkelbraunen Ledereinband versehen wurde (Taxe 10.000 EUR). Für ebenfalls 10.000 Euro werden die drei Bände von „La Mer des histoires“ mit Holzschnitt-Titelbordüre und zahlreichen teilweise blattgroßen Holzschnitten angeboten. Die spätmittelalterliche Universalgeschichte zeichnet sich besonders durch ihre zwei doppelblattgroßen Karten von der damaligen Auffassung der Erde aus.

Auch Atlanten versteigert das Auktionshaus. „Le Neptune françois, ou Atlas nouveau des cartes marines“ ist mit diversen grenzkolorierten Kupferkarten und Schiffsdarstellungen ausgestattet. Zu ersteigern sind zwei von drei Bänden aus dem Jahr 1693 für 30.000 Euro. Etienne-Marie Denisses „Botanik“ von 1843 fasziniert durch handkolorierte lithografische Tafeln von Pflanzen in leuchtend bunten Farben (Taxe 6.000 EUR). 43 allegorische, teils grotesk lustige Darstellungen verschiedener Berufe sind in Nicolas de Larmessins II „Berufsdarstellungen“ zu finden (Taxe 8.500 EUR). Ein moderneres Werk lässt sich mit der von Max Ernst in kräftigen Farben illustrierten Ausgabe von Jean Giraudoux‘ „Judith. Tragödie in drei Akten“ für 5.000 Euro erstehen.

Eine Frau entspannt sich unter einem Sonnensegel in ihrem Garten. Das mit „Gartenzelt“ betitelte Ölgemälde von Arnold Balwé wird für 16.000 Euro versteigert. Die Farblithografie „Das in Sonne getauchte Atelier“ mit Maler, Muse und großem Blumenstrauß hat Marc Chagall 1974 vor allem in warmen Orangetönen gehalten (Taxe 12.000 EUR). Lotte Laserstein ist mit zwei Ölgemälden und einer Pastellkreidezeichnung bei Jeschke van Vliet vertreten. Alle drei Werke sind Porträts von jungen Mädchen oder einem älteren Paar. Die Ölgemälde aus der Nachkriegszeit sind bei jeweils 9.000 Euro, die etwa gleichaltrige Kreidezeichnung bei 4.000 Euro angesetzt. „Eine langwierige und doch heitere Geschichte“ von Bernard Schultze zeichnet sich durch entfernt gegenständliche Formen aus, die sich seit 1996 in einem abstrakt verschlungenem und bunten und Ölgemälde vereinen (Taxe 18.000 EUR).

Die Auktion „Wertvolle Bücher, Photographie und Kunst“ findet am 18. Oktober um 17 Uhr in den neuen Räumlichkeiten von Jeschke und Van Vliet in Berlin statt. Die Vorbesichtigung ist noch bis 17. Oktober von 11 bis 19 Uhr oder nach Vereinbarung möglich. Der Internet-Katalog listet die Objekte unter www.jvv-berlin.de.

Jeschke und Van Vliet
Lehrter Straße 57
D-10557 Berlin

Telefon: +49 (0)30 – 22 66 77 00
Telefax: +49 (0)30 – 22 66 77 01 99

Quelle: Kunstmarkt.com/Mona Zimmer

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Jeschke, Hauff und Auvermann - Buch- und Kunstauktionen

Veranstaltung vom:


18.10.2014, Auktion 100: Wertvolle Bücher, Photgraphie und Kunst








News vom 23.11.2020

Markus Weggenmann in Appenzell

Gmoser-Preis für Rosa Hausleithner

Gmoser-Preis für Rosa Hausleithner

Kunsthaus Dresden und Ostrale in Robotron-Kantine

Kunsthaus Dresden und Ostrale in Robotron-Kantine

News vom 20.11.2020

Exzeptionelles bei Christie’s in Paris

Exzeptionelles bei Christie’s in Paris

Berliner Atelier von Jeanne Mammen online begebhar

Berliner Atelier von Jeanne Mammen online begebhar

Erste DLAA-Gewinner gekürt

Galerie Kewenig präsentiert Ghada Amer

Galerie Kewenig präsentiert Ghada Amer

News vom 19.11.2020

Lallai und Jurotschkin neue Stipendiaten der Krupp-Stiftung

Lallai und Jurotschkin neue Stipendiaten der Krupp-Stiftung

Art Basel Hongkong verschoben

Art Basel Hongkong verschoben

Aldo Tambellini ist tot

Aldo Tambellini ist tot

Frank Stella mit Jawlensky-Preis geehrt

Frank Stella mit Jawlensky-Preis geehrt

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co. - Herbstauktion A84

84. Kunst- und Antiquitätenauktion im Kunstauktionshaus Schlosser
Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co.

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - BEDEUTENDE UND MONUMENTALE IKONE MIT DEM JÜNGSTEN GERICHT  Russland, 18. Jh.  Monumentales, aus mehreren Teilen zusammengefügtes Laubholzbrett mit zwei paralle

Nachbericht: 105. Auktion - Der Triumph der endzeitlichen Dramatik
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Kunsthaus Lempertz - Giovanni Battista Tiepolo, Innenraum mit Kapuzinermönchen am Sterbebett eines Ordensbruders

Tiepolo ganz in Braun
Kunsthaus Lempertz

Kunsthaus Lempertz - Kaiserlicher Schreibtisch von David Roentgen, Neuwied, um 1785

„Fit for a King“ – Abraham und David Roentgen
Kunsthaus Lempertz

Galerie Frank Fluegel - Stephan Balkenhol - Mann mit Maske.

Stephan Balkenhol im Lehmbruck Museum Duisburg.
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce