Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 24.09.2020 Auktion: Alte Kunst - Graphik und Gemälde

© Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Monat der Fotografie in Berlin

Gestern hat der Monat der Fotografie in Berlin, Deutschlands größte Fotofestival, begonnen, an dem sich 500 Fotografinnen und Fotografen beteiligen und an 125 Orten 250 Veranstaltungen stattfinden. Das Festival zeichnet sich durch seine große Offenheit aus; so werden sowohl namhafte Fotokünstler als auch junge Talente, klassische und experimentelle Fotografie in einschlägigen Galerien und bekannten Museen gezeigt. Auch ungewöhnliche Orte wie die Botschaften von Irland, Litauen, Luxemburg und Chile überraschen die Besucher. Der Berliner Monat der Fotografie gehört zum Netzwerk europäischer Fotofestivals „European Month of Photography“, das dieses Jahr sein zehnjähriges Bestehen feiert.

Thematisch sind die derzeitigen umfassenden Veränderungen in Europa das verbindende Moment der diesjährigen Festivalausgabe. Vor allem konzentrieren sich die Mitwirkenden auf die kritische Situation in Osteuropa und der Ukraine. Aber auch die Flüchtlingspolitik ist thematisch präsent. Das Cover des Veranstaltungskatalogs bildet Stefanie Zofia Schulz’ Fotografie von Lina, einem zwölfjährigen Flüchtlingsmädchen aus Afghanistan. Bei Luftangriffen wurde Lina von Granatsplittern im Gesicht verletzt und trägt Spuren der Verwundung an Stirn und Kinn.

Eröffnet wurde der Monat der Fotografie mit der Ausstellung „Die Wiederkehr des Sentimentalen. Fotografie konfrontiert Geschichte“ im Martin-Gropius-Bau. Die Ausstellung, kuratiert von Frank Wagner, befasst sich mit dem Verhältnis der Fotografie zu Existenz, Geschichte und Erinnerung. Zum Eröffnungswochenende des Festivals findet bis zum 19. Oktober ein vielfältiges Programm mit Berliner und internationalen Gästen statt. Über den gesamten Monat hinweg begleiten Workshops, Vorträge, Filme, Künstlergespräche und Buchvorstellungen die einzelnen Ausstellungen. Am „Tag der offenen Labore“ gewähren Fotografen am 8. November Einblick in ihre Arbeit.

Der Berliner Monat der Fotografie findet bis zum 16. November statt. Die Homepage www.mdf-berlin.de informiert über Veranstaltungen und Teilnehmer. Die Ausstellung „Die Wiederkehr des Sentimentalen. Fotografie konfrontiert Geschichte“ ist bis zum 15. Dezember im Martin-Gropius-Bau zu sehen. Der Eintritt ist frei.


Infos: www.mdf-berlin.de

Quelle: Kunstmarkt.com/Mona Zimmer

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


17.10.2014, Memory Lab: The Sentimental Turn - Photography Challenges History








News von heute

Mehrwertsteuer für Kunst in Österreich bleibt gesenkt

Bayerischer Kunstförderpreis vergeben

Bayerischer Kunstförderpreis vergeben

News vom 22.09.2020

Edi Hila in Wien

Edi Hila in Wien

Österreichischer Kunstpreis vergeben

Österreichischer Kunstpreis vergeben

100 Jahre Kunst in Thüringen

100 Jahre Kunst in Thüringen

News vom 21.09.2020

Gottfried-Böhm-Stipendium ins Leben gerufen

Gottfried-Böhm-Stipendium ins Leben gerufen

Manor-Kunstpreis für Martina Morger

Manor-Kunstpreis für Martina Morger

Belgischer Symbolismus in Berlin

Belgischer Symbolismus in Berlin

Wolfgang-Hahn-Preis für Marcel Odenbach

Wolfgang-Hahn-Preis für Marcel Odenbach

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz | Ada X2

Alex Katz neue Edition erschienen
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash | Work Well

neue Mr. Brainwsh Arbeiten eingetroffen. Unikate direkt aus den USA,
Galerie Frank Fluegel

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - TIZIAN (EIGENTLICH TIZIANO VECELLIO, um 1488 Pieve di Cado-re - 1576 Venedig) (WERKSTATT), PORTRAIT KARL V, Öl auf Leinwand, 68 x 58 cm, Provenienz: Rheinische

Nachbericht: 103. Auktion - Von Mönchen, Madonnen und Kaisern
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Van Ham Kunstauktionen - John M. Armleder, O.T. (target), 2001

The Olbricht Collection
Van Ham Kunstauktionen

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - SELTENES FRÜHES TEEKÄNNCHEN, Deutsch, Meissen, Ma-lerei wohl von Johann Gregorius Höroldt, um 1722-1723, Porzellan, polychrome Malerei, Goldstaffage. H. 11,5 c

Vorbericht: 103. Auktion - Kaiserliches Angebot
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Ketterer Kunst Auktionen - Das ganze Leben ist eine Kunst - jetzt erst recht!

BENEFIZAUKTION – PIN. FOR ART 2020
Ketterer Kunst Auktionen





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce