Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 21.03.2020 Auktion 278 'Europäisches GLas & Studioglas'

© Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Anzeige

Enten am Wehr / Alexander Koester

Enten am Wehr / Alexander Koester
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Krupp-Stipendiaten für „Zeitgenössische Deutsche Fotografie“

Peggy Buth und Arwed Messmer sind die diesjährigen Stipendiaten „Zeitgenössische Deutsche Fotografie“ der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung. Die in Berlin lebenden Fotokünstler erhalten nun die mit jeweils 10.000 Euro dotierte Auszeichnung. Unter 228 Bewerbern, die Projektvorschläge eingereicht hatten, wählte die Jury die Buth und Messmer einstimmig aus. Obwohl beide Fotografen nicht am Anfang ihrer Karriere stehen, will die Stiftung und das Museum die Eigenständigkeit und Ernsthaftigkeit ihrer Ansätze fördern.

Peggy Buth wurde 1971 in Berlin geboren und studierte Freie Kunst und Fotografie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig in der Klasse von Astrid Klein. In letzter Zeit beschäftigte sie sich mit postkolonialen Fragen; mit ihrem Werkzyklus „Desire of Representation“ erlangte sie internationale Aufmerksamkeit. Buth überzeugte die Jury mit ihrem Projekt „Vom Nutzen der Angst – Historisch-virtuelle Leerstellen im urbanem Raum“. Dies versteht sie als „Leerstellen, die als Teil des kulturellen Gedächtnisses existieren, die aber aktuell als solche nicht mehr wahrnehmbar sind, weil sie zerstört, überbaut, ersetzt, gentrifiziert wurden“. Mit ihrem Projekt schreibt Buth die Stadtfotografie fort und will sie mit konzeptuellen Mitteln modernisieren.

Der 1964 in Schopfheim bei Lörrach geborene Arwed Messmer studierte Fotografie an der Fachhochschule Dortmund und zog Anfang der 1990er nach Berlin. Er setzt sich mit der kontinuierlichen Neuerfindung der Hauptstadt auseinander. Zunächst nutzte er seine eigenen Aufnahmen, später fügte er Funde aus seinen Recherchen in historischen Archiven hinzu. In den letzten zehn Jahren habe er in seinen Arbeiten zum Nachkriegsberlin, der Berliner Mauer und zum Archiv des Ministeriums für Staatsicherheit eine „regelrechte bildarchäologische Methode“ entwickelt, so die Jury. Sein Projekt „RAF. Die (Bild) Perspektive des Staates“ wird sich mit den Bildern zur 1968er Bewegung und der späteren RAF in staatlichen Archiven auseinandersetzen. Messmers Methode könnte mit ihrer analytischen Lesart diesem oft behandelten, mythologisch überhöhten oder traumatisch verdrängten Bildmaterial westdeutscher Geschichte eine neue Facette abgewinnen.

Seit 1982 vergibt die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung alle zwei Jahre zwei Projektstipendien zur „Förderung Zeitgenössischer Fotografie“. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit der Fotografischen Sammlung des Museums Folkwang. Die Stipendiaten sind frei in der Wahl der Themen und fotografischen Praxis. Die Stiftung möchte mit diesem offenen Förderprogramm die aktuelle bildnerische Auseinandersetzung mit fotografischen Methoden fördern. Die nächste Ausschreibung wird für das Jahr 2016 angestrebt.

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Museum Folkwang

Künstler:

Peggy Buth

Künstler:

Arwed Messmer








News vom 21.02.2020

Coronavirus: Pforzheim sagt Ausstellung ab

Coronavirus: Pforzheim sagt Ausstellung ab

Italien übergibt NS-Raubkunst an Deutschland

Im Museum Tinguely schmeckt’s

Im Museum Tinguely schmeckt’s

Aenne Biermann in Essen

Aenne Biermann in Essen

News vom 20.02.2020

Candice Breitz im Bonner Kunstmuseum

Candice Breitz im Bonner Kunstmuseum

Berliner Goldmünzenräuber verurteilt

Berliner Goldmünzenräuber verurteilt

Dresden erwirbt Kleinhempel-Nachlass

Dresden erwirbt Kleinhempel-Nachlass

Standort für Berliner Kollwitz-Museum gefunden

Standort für Berliner Kollwitz-Museum gefunden

News vom 19.02.2020

Hohe Radio-Aktivität im Münchner Lenbachhaus

Hohe Radio-Aktivität im Münchner Lenbachhaus

Van Gogh sorgt im Städel für Besucherrekord

Van Gogh sorgt im Städel für Besucherrekord

Preisträger der Art Karlsruhe

Preisträger der Art Karlsruhe

Julie Béna im Kunstverein Bielefeld

Julie Béna im Kunstverein Bielefeld

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

100. Jubiläumsauktion - 100. Mal Spannung, Gänsehaut und Begeisterung…
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz | Yello Flags 3

Alex Katz Yellow Flags 3 Edition veröffentlicht
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash - Follow your Dreams

Mr. Brainwash eröffnet Museum in Los Angeles.
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce