Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 27.10.2018 Auktion 49

© Auktionshaus Lehr

Anzeige

Stilleben mit Äpfeln in weißer Schale mit blauem Glas, 1925 / Otto  Modersohn

Stilleben mit Äpfeln in weißer Schale mit blauem Glas, 1925 / Otto Modersohn
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Ohne Titel, 2012 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Nature morte au crane / Pablo Picasso

Nature morte au crane / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Marktberichte

Aktuellzum Archiv:Auktions-Vorbericht

Neuere Meister und Moderne Kunst bei Hassfurther in Wien

Des Künstlers letztes Werk



Alfons Walde heißt einmal mehr der Star in der kommenden Versteigerung des Wiener Auktionators Wolfdietrich Hassfurther. Diesmal konnte der bald 75jährige Kunsthändler drei große Werke des beliebten Tiroler Landschafts- und Figurenmalers akquirieren. Mit einer Schätzung von 150.000 bis 250.000 Euro an der Spitze steht dabei das „Tiroler Bergdorf – Auracher Kirchl“, ein besonders beliebtes sonniges Wintermotiv des Künstlers, hier in einer Version mit zwei Frauen beim Kirchgang aus dem Jahr 1931. Auch sein „Bauernsonntag“ mit zwei entspannt wirkenden Männern in winterlicher Kulisse existiert in mehreren Fassungen, von denen für 100.000 bis 200.000 Euro eine aus dem Jahr 1936 zum Aufruf gelangt. Der gleiche Preis steht auf dem Etikett eines „Einsamen Berghofs“ von 1935, und es überrascht nicht, dass auch dies nicht die einzige Schöpfung der prachtvollen, in der Wintersonne glänzenden Schnee- und Bergmassen ist.


Mit 150.000 bis 230.000 Euro auf gleichem Wertniveau wie Walde rangiert am 28. Mai Anton Koligs großformatige Leinwand „Die erste Begegnung“, auch geführt unter dem Titel „Begrüßung“ oder „Das Ei“. 2000 wurde das symbolisch aufgeladene Bildnis dreier Aktfiguren – Mann, Frau und Kind – beim damaligen Auktionshaus „Wiener Kunst Auktionen“, dem heutigen Kinsky, für 4 Millionen Schilling versteigert, was heute rund 300.000 Euro entspräche. 1948 schuf Kolig für ein Glasfenster über dem Westportal des Wiener Stephansdomes den friesartigen Entwurf „Die Große Hölle“. Dass die heitere, fast obszöne und so gar nicht höllisch anmutende Szenerie beim potentiellen Auftraggeber offenbar nicht ankam, wundert allerdings nicht (Taxe 40.000 bis 80.000 EUR).

Gemeinhin noch dem späten Impressionismus wird Carl Fahringer zugeordnet. Seine „Exotischen Vögel“ begründen diese Klassifizierung hinreichend durch die kleinteilige Pinselführung und den buchstäblichen Eindruck, den der Künstler von seinem Motiv gibt (Taxe 10.000 bis 20.000 EUR). Fahringers Liebe zu exotischen Welten ist aus das dunkelhäutige „Mädchen aus Bali“ von 1935 (Taxe 3.000 bis 4.000 EUR) und der zehn Jahr jüngere, heranschleichende „Leopard“ geschuldet (Taxe 4.000 bis 8.000 EUR). Auch Ludwig Heinrich Jungnickels ließ sich gern von der Tierwelt inspirieren. Seine „Zwei Schimpansen“ aus dem Jahr 1930 dokumentieren die Sicherheit des Künstlers in der raschen Wiedergabe mit wenigen prägnanten Pinselstrichen (Taxe 10.000 bis 15.000 EUR).

Aus dem 19. Jahrhundert wartet Rudolf von Alts prachtvolle Aquarellansicht „Das Alte Burgtheater am Michaelerplatz“ von 1880 für 50.000 bis 70.000 Euro auf Freunde vollendeter Vedutenkunst. Die steiermärkische Hauptstadt Graz setzte Thomas Ender wohl in den 1830er Jahren als weites Panorama mit der erhöht auf einem Felsen thronenden Burg ebenfalls als Aquarell ins Bild (Taxe 10.000 bis 20.000 EUR). Jakob Gauermanns Ansicht von Bruck an der Mur von Südosten aus versetzt den Betrachter in die Welt des frühen Biedermeier. Das großformatige Aquarell entstand 1814 (Taxe 15.000 bis 30.000 EUR). 1828 datiert Matthäus Loders Blick auf den kleinen Ort Böckstein bei Wildbad Gastein mit den mächtigen Bergen ringsum. Es ist das letzte vollendete Werk des Künstlers, der im selben Jahr starb (Taxe 20.000 bis 40.000 EUR). In Öl überliefert ist Ludwig Halauskas Fernsicht nach Wien von einer Anhöhe bei Hietzing aus. Die 1887 datierte Leinwand soll 20.000 bis 30.000 Euro kosten.

Die Auktion beginnt am 28. Mai um 18 Uhr. Die Besichtigung ist bis zum Auktionsbeginn täglich von 10 bis 18 Uhr, sonntags von 11 bis 16 Uhr möglich. Der Internetkatalog listet die Objekte unter www.kunstnet.at/hassfurther.

Kontakt:

Galerie Hassfurther

Hohenstaufengasse 7

AT-1013 Wien

Telefon:+43 (01) 533 41 74

Telefax:+43 (01) 533 41 74 73

E-Mail: hassfurther@aon.at



20.05.2015

Quelle/Autor:Kunstmarkt.com/Johannes Sander

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an


Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 11

Seiten: 1  •  2

Adressen (1)Im Verkauf - Events (1)Im Verkauf - Kunstwerke (9)

Bei:


Galerie Hassfurther

Veranstaltung vom:


28.05.2015, Auktion 61: Alte Meister – Moderne

Kunstwerk:

Jakob Gauermann, Bruck an der Mur von Südosten, 1814
Jakob Gauermann, Bruck an der Mur von Südosten, 1814

Kunstwerk:

Carl Fahringer, Exotische Vögel
Carl Fahringer, Exotische Vögel

Kunstwerk:

Ludwig Heinrich Jungnickel, Zwei Schimpansen, 1930
Ludwig Heinrich Jungnickel, Zwei Schimpansen, 1930

Kunstwerk:

Alfons Walde, Bauernsonntag, 1936
Alfons Walde, Bauernsonntag, 1936

Kunstwerk:

Alfons Walde, Einsamer Berghof, 1935
Alfons Walde, Einsamer Berghof, 1935

Kunstwerk:

Anton Kolig, Die Erste Begegnung (Das Ei) 1936-1948
Anton Kolig, Die Erste Begegnung (Das Ei) 1936-1948

Kunstwerk:

Anton Kolig, Die Große Hölle, 1948
Anton Kolig, Die Große Hölle, 1948







Anton Kolig, Die Große Hölle, 1948

Anton Kolig, Die Große Hölle, 1948

Taxe: 40.000 - 80.000 EURO

Losnummer: 7

Ludwig Heinrich Jungnickel, Zwei Schimpansen, 1930

Ludwig Heinrich Jungnickel, Zwei Schimpansen, 1930

Taxe: 10.000 - 15.000 

Losnummer: 60

Carl Fahringer, Exotische Vögel

Carl Fahringer, Exotische Vögel

Taxe: 10.000 - 20.000 EURO

Losnummer: 25

Thomas Ender, Ansicht der Stadt Graz von Süden, nach 1830

Thomas Ender, Ansicht der Stadt Graz von Süden, nach 1830

Taxe: 10.000 - 20.000 

Losnummer: 11

Alfons Walde, Einsamer Berghof, 1935

Alfons Walde, Einsamer Berghof, 1935

Taxe: 100.000 - 200.000 

Losnummer: 5

Jakob Gauermann, Bruck an der Mur von Südosten, 1814

Jakob Gauermann, Bruck an der Mur von Südosten, 1814

Taxe: 15.000 - 30.000 

Losnummer: 12

Rudolf von Alt, Das Alte Burgtheater am Michaelerplatz, 1880

Rudolf von Alt, Das Alte Burgtheater am Michaelerplatz, 1880

Taxe: 50.000 - 70.000 

Losnummer: 10

Anton Kolig, Die Erste Begegnung (Das Ei) 1936-1948

Anton Kolig, Die Erste Begegnung (Das Ei) 1936-1948

Taxe: 150.000 - 230.000 

Losnummer: 6

Alfons Walde, Bauernsonntag, 1936

Alfons Walde, Bauernsonntag, 1936

Taxe: ,- EURO

Losnummer: 3




Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce