Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /
© Kunstmarkt Media


Anzeige

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Preis der Kunsthalle Wien vergeben

Karina Mendreczky erhält den Preis der Kunsthalle Wien 2015

Die zwei Gewinnerinnen des Preises der Kunsthalle Wien stehen fest: Karina Mendreczky und Anastasiya Yarovenko. Ausgezeichnet werden die beiden Künstlerinnen für ihre Abschlussarbeiten an der Universität für Angewandte Kunst und der Akademie der Bildenden Künste in Wien. Die Installation „Thin Dream“ der 1988 in Budapest geborenen Karina Mendreczky, die an der Angewandten in der Klasse Grafik und Druckgrafik von Jan Svenungsson studiert, setzt sich mit der Wahrnehmung der Natur auseinander. In einem Kastenraum, dessen Wände die Flora der Bergwelt definieren, stehen durchsichtige Bäume unterschiedlicher Größe und einige Felsen. Sie wirken schemenhaft und flüchtig, als ob sie jeden Moment verschwinden könnten. Gerald Bast, Jurymitglied und Rektor der Universität für angewandte Kunst, äußerte sich zu diesem Werk: „Frei nach Marcuse, der der Kunst eine andere Art von Realität zuwies, nämlich die Realität der Verfremdung, aus der alleine die Kunst Erkenntnisgewinn schöpft, stellt die junge Künstlerin eine ortlose, verfremdete Natur in Szene, um gerade durch diese poetische Inszenierung die Realität von Natur als Traumlandschaft intellektuell und emotional ins Wanken zu bringen.“

Die Installation „Mimicry“ der Ukrainerin Anastasiya Yarovenko, Jahrgang 1983, die an der Akademie bei Kirsi Mikkola studiert, behandelt Gesellschaftsstrukturen und den Raum als kontextuelle Umgebung. Die Objekte der Arbeit repräsentieren für sich selbst keinen definitiven Zustand, können jedoch mit dem Betrachter und dem Umfeld in Kontakt treten. „Mit dieser konzeptionellen und sehr sensibel auf aktuelle politische Gegebenheiten reagierenden Arbeit ist Anastasiya Yarovenko eine ausgezeichnete erste Repräsentantin der Akademie bei dieser Kooperation“, so Eva Blimlinger, Rektorin der Akademie der Bildenden Künste.

Die mit je 3.000 Euro dotierte jährliche Auszeichnung verleiht die Kunsthalle seit 2002 gemeinsam mit der Universität für angewandte Kunst Wien und dieses Jahr erstmals mit der Akademie der Bildenden Künste. Die Bedeutung des Preises aus der Sicht der Kunsthalle Wien fasst der Direktor Nicolaus Schafhausen zusammen: „Eine enge Zusammenarbeit der Kunsthalle Wien mit den zwei großen Wiener Kunstuniversitäten und ihren Studierenden ist für mich von großer inhaltlicher wie symbolischer Bedeutung. Dieser Kooperation wollen wir über einen jährlich verliehenen Preis öffentliche Sichtbarkeit verschaffen“. Die Preisverleihung findet am 26. November parallel zur Ausstellungseröffnung der Werke der Siegerinnen in der Kunsthalle Wien am Karlsplatz statt.

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Kunsthalle Wien

Variabilder:

Karina Mendreczky erhält den Preis der Kunsthalle Wien 2015
Karina Mendreczky erhält den Preis der Kunsthalle Wien 2015

Variabilder:

Anastasiya Yarovenko erhält den Preis der Kunsthalle Wien 2015
Anastasiya Yarovenko erhält den Preis der Kunsthalle Wien 2015

Künstler:

Karina Mendreczky

Künstler:

Anastasiya Yarovenko








News vom 05.07.2022

Hans Kupelwieser in Krems

Hans Kupelwieser in Krems

Verschollener Schützenschild nach Dresden zurückgekehrt

Verschollener Schützenschild nach Dresden zurückgekehrt

Wielga-Skolimowska neue Direktorin der Kulturstiftung des Bundes

Wielga-Skolimowska neue Direktorin der Kulturstiftung des Bundes

Alfred Sabisch in Kalkar

Alfred Sabisch in Kalkar

News vom 04.07.2022

Sammlung des Chemnitzer Bankiers Heumann restituiert

Sammlung des Chemnitzer Bankiers Heumann restituiert

Theatralische Tableaus von Sheida Soleimani in Biel

Theatralische Tableaus von Sheida Soleimani in Biel

Getty Foundation fördert Klassik Stiftung Weimar

Getty Foundation fördert Klassik Stiftung Weimar

Erste museale Einzelausstellung für Sascha Wiederhold

Erste museale Einzelausstellung für Sascha Wiederhold

News vom 01.07.2022

Erste Benin-Bronzen zurückgegeben

Erste Benin-Bronzen zurückgegeben

Museumsmann Gerhard Bott gestorben

Museumsmann Gerhard Bott gestorben

Ani Schulze erhält NRW-Stipendium für Medienkünstlerinnen

Ani Schulze erhält NRW-Stipendium für Medienkünstlerinnen

Graz zeigt Axl Leskoschek

Graz zeigt Axl Leskoschek

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Jeschke van Vliet ernennt Gabriella Rochberg zum Head of Modern and Contemporary Art
Jeschke, van Vliet Kunstauktionen





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce