Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 11.12.2022 Auktion 1213: Asiatische Kunst

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Geist I / Ulla von Brandenburg

Geist I / Ulla von Brandenburg
© Kunsthandel Michael Draheim - Wiesbaden


Anzeige

Bethsabée / Pablo Picasso

Bethsabée / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Kunstbunker der Feuerle Collection in Berlin eröffnet

im neuen Kunstbunker der Feuerle Collection

Die Feuerle Collection hat im Rahmen des Gallery Weekends ihr neues Privatmuseum in Berlin eröffnet. Unweit des Deutschen Technikmuseums am Landwehrkanal gelegen, zeigt Désiré Feuerle bis zum 7. Mai einen Querschnitt seiner Sammlung für zeitgenössische Kunst in einem umgebauten Telekommunikationsbunker. Schwerpunkte legt Feuerle auf Kunst aus Südostasien und kaiserlich-chinesische Möbel. Für seine Privatsammlung erwarb er einen ungenutzten Betonbunker aus dem Zweiten Weltkrieg, der als ehemaliges DDR-Eigentum fast vergessen am Landwehrkanal schlief. Der Asien-Connaisseur engagierte den britischen Architekt John Pawson für die Renovierung, der bereits die Sammlung von Christian Boros gestaltete. 6350 Quadratmeter fasst der Berliner Showroom, die auf zwei Etagen aufgeteilt sind. Ab Juni avanciert die Feuerle Collection zu einem der Hauptschauplätze der 9. Berlin Biennale, die offizielle Eröffnung ist erst für Oktober geplant.

Der Sammler und ehemalige Galerist erwarb sich in den 1990er Jahren als Berater für andere renommierte Sammlungen für moderne Kunst einen Ruf als Experte für Asiatika und gehörte zudem zu den ersten, die vor 20 Jahren zeitgenössische Kunst mit Antiquitäten kombinierten. Seine Sammlung umfasst Stein-, Bronze- und Holzskulpturen der Khmer vom 7. bis zum 13. Jahrhundert, Lack- und Steinmöbel aus dem chinesischen Kaiserreich sowie Gelehrtenschränke von der Han- bis zur Qing-Dynastie. Gerne und ungeniert kombiniert Feuerle die antiken Gegenstände mit erotischen Bildern des japanischen Fotografen Nobuyoshi Araki oder mit glänzenden Objekten von Anish Kapoor. Zum zeitgenössischen Bestand gehören auch Künstler wie Cristina Iglesias oder Zeng Fanzhi. Feuerle schickt seine Besucher durch stockdunkle Sound-Räume oder lässt sie Duftzeremonien buchen. In einem anderen Raum konkurriert ein Steinbett aus dem kaiserlichen Palast mit zwei goldfarbenen Bananen von James Lee Byars. Dabei sind die Arbeiten in ihrer minimalistischen Umgebung so luftig gestellt, wie man es aus großen Museum eher nicht gewohnt ist. Und es dürfen nie mehr als 14 Menschen zugleich die Sammlung betreten.

Die Preview der Feuerle Collection ist bis zum 7. Mai in Berlin geöffnet. Der Showroom kann nach Vereinbarung täglich von 11 bis 19 Uhr besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.

The Feuerle Collection
Hallesches Ufer 70
D-10963 Berlin


Infos: www.thefeuerlecollection.org

Quelle: Kunstmarkt.com/Viviane Bogumil

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


The Feuerle Collection

Variabilder:

im neuen Kunstbunker der Feuerle Collection
im neuen Kunstbunker der Feuerle Collection

Variabilder:

Die noch leeren Räume der Feuerle Collection
Die noch leeren Räume der Feuerle Collection

Variabilder:

Die noch leeren Räume der Feuerle Collection
Die noch leeren Räume der Feuerle Collection

Variabilder:

Désiré
 Feuerle
Désiré Feuerle

Künstler:

John Pawson








News vom 02.12.2022

Melsheimer und Erhard neue Professorinnen in Kiel

Melsheimer und Erhard neue Professorinnen in Kiel

Evarist Adam Weber im Bonner Macke Haus

Evarist Adam Weber im Bonner Macke Haus

Young Artists-Förderpreise

Young Artists-Förderpreise

Ashley Bickerton gestorben

Ashley Bickerton gestorben

News vom 01.12.2022

Zum Tod von Meinhard von Gerkan

Zum Tod von Meinhard von Gerkan

Schwichtenberg-Gemälde für Oldenburg

Schwichtenberg-Gemälde für Oldenburg

Ruangrupa führt Kunstwelt an

Ruangrupa führt Kunstwelt an

Energiekrise: Steigende Kosten für Museen

Energiekrise: Steigende Kosten für Museen

News vom 30.11.2022

Neuer Belvedere Art Award für Robert Gabris

Neuer Belvedere Art Award für Robert Gabris

Mit Suppe ins Museum: Klimaaktivisten in Innsbruck erwünscht

Mit Suppe ins Museum: Klimaaktivisten in Innsbruck erwünscht

Günther Selichars Medienkunst in Salzburg

Günther Selichars Medienkunst in Salzburg

Rekordspende für National Portrait Gallery

Rekordspende für National Portrait Gallery

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Normunds Braslins, White Room, 2013

Winterauktion bei Neumeister
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Kunsthaus Lempertz - Kölner Rathaus-Teppiche, Täbris, 1937/42

Großer Erfolg für die Kölner Rathausteppiche
Kunsthaus Lempertz

Villa Grisebach Auktionen GmbH - Max Beckmanns „Selbstbildnis gelb- rosa“ ist das teuerste Kunstwerk bei Auktionen in Deutschland

23,2 Millionen für ein Beckmann Gemälde in Berlin
Villa Grisebach Auktionen GmbH

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Armbanduhr von Thomas Mann

Ein Stück Zeitgeschichte: Armbanduhr von Thomas Mann unterm Hammer
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce