Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 02.06.2022 Auktion 1201: Modern & Contemporary Day Sale

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /
© Kunstmarkt Media


Anzeige

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Klingende Kunst in Berlin

Was ist eine Partitur? Die Antwort scheint klar: Sie ist aufgezeichnete Musik, schriftliche Vorlage eines Kunstwerks, das eigentlich für das Erklingen geschaffen ist. Doch Partituren können auch anders gesehen werden, als grafisches Kunstwerk etwa, als individuelles Zeichensystem oder als Aufzeichnung von Handlungsanweisungen. Meist wird bei solchen Betrachtungen das Medium für Musik in ein Medium der bildenden Kunst transformiert. Eine Ausstellung in Berlin geht nun den anderen Weg: „Scores“ – der englische Begriff für die Partitur – stellt Zeichnungen, Objekte, Liedtexte, grafische, fotografische, filmische Notationen und Konzepte vor, die musikalische Ereignisse und Aufführungen generieren. Fast alle der in den Rieck-Hallen des Hamburger Bahnhofs großzügig präsentierten Werke sind als Auftragsarbeiten neu entstanden; sie werden Schritt für Schritt in den Räumen, in denen sie ausgestellt sind, aufgeführt.

Von Saâdane Afif wird die gemeinsam mit dem Komponisten Augustin Maurs entwickelte Arbeit „Vice de forme: Das Kabarett“ vorgestellt, die mit einem Konzert am letzten Tag der Ausstellung, am 13. November, verbunden ist. Christian Marclay hat das Comic-Heft „To Be Continued“ neu produziert, das das ensemBle baBel musikalisch zum Klingen bringt. Aus dem aktuell entstehenden, voraussichtlich achtteiligen Zeichnungs-Zyklus „Song of the Earth“ von Jorinde Voigt präsentiert die Ausstellung die ersten vier Kapitel „Radical Relaxation – Stress and Freedom“, „The Shift“, „Divine Territory“ und „The Farewell“. Ari Benjamin Meyers hat eine Serie von „Meta-Partituren“ entwickelt, inspiriert von Sol LeWitts „Instruction Pieces“, die täglich neu in der Ausstellung vom Komponisten Wojtek Blecharz und der Flötistin Susanne Fröhlich übersetzt und gespielt werden.

Das Projekt „Musikwerke Bildender Künstler. Scores: Saâdane Afif, Christian Marclay, Ari Benjamin Meyers, Jorinde Voigt“ ist eine Veranstaltung von Freunde Guter Musik Berlin e.V. in Zusammenarbeit mit der Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin. Sie ist im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart bis 13. November zu erleben. Die Öffnungszeiten sind Dienstag, Mittwoch, Freitag von 10 bis 18, Donnerstag von 10 bis 20 und Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Tickets für die Konzerte am Abschlusstag, 13. November, um 18:30 Uhr und 20 Uhr kosten 14 Euro, ermäßigt 10 Euro und sind über www.reservix.de zu erhalten. Zur Ausstellung erscheint eine Broschüre in Deutsch und Englisch zum Preis von 5 Euro.

Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart
Invalidenstraße 50/51
D-10557 Berlin

Telefon: +49 (0)30 – 39 78 34 39
Telefax: +49 (0)30 – 39 78 34 13

Quelle: Kunstmarkt.com/Werner Häußner

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


28.10.2016, Musikwerke bildender Künstler. Scores: Saâdane Afif, Christian Marclay, Ari Benjamin Meyers, Jorinde Voigt

Bei:


Staatliche Museen zu Berlin

Künstler:

Saâdane Afif

Künstler:

Jorinde Voigt

Künstler:

Ari Benjamin Meyers

Künstler:

Christian Marclay








News vom 27.05.2022

Tinguelys „Cyclop“ frisch restauriert

Tinguelys „Cyclop“ frisch restauriert

Wüstenrot-Preis für junge Dokumentarfotografie vergeben

Wüstenrot-Preis für junge Dokumentarfotografie vergeben

News vom 25.05.2022

Deutsch-Französischer Medienpreis für Savoy und Kiefer

Deutsch-Französischer Medienpreis für Savoy und Kiefer

Ukraine und Spanien: Die Gräuel des Krieges in der Albertina

Ukraine und Spanien: Die Gräuel des Krieges in der Albertina

Koreanische Grenzkonflikte in Wolfsburg

Koreanische Grenzkonflikte in Wolfsburg

Musivgemälde für Würzburg

Musivgemälde für Würzburg

News vom 24.05.2022

Sieben Jahre Haft für Inigo Philbrick

Sieben Jahre Haft für Inigo Philbrick

Pechstein als Fotograf in Zwickau

Pechstein als Fotograf in Zwickau

Trauer um Street Art-Künstlerin Miss.Tic

Trauer um Street Art-Künstlerin Miss.Tic

Wasserschaden: Neusser Museum geschlossen

Wasserschaden: Neusser Museum geschlossen

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Villa Grisebach Auktionen GmbH - Max Pechstein, Russisches Ballett, 1909

Vorhang auf: Max Pechsteins grandioses Gemälde „Russisches Ballett“
Villa Grisebach Auktionen GmbH

Kunsthaus Lempertz - Tellem-Figur, Mali

Rekordpreis für eine Tellem-Figur
Kunsthaus Lempertz

Galerie Frank Fluegel - Mr.

neue Mr. Brainwsh Arbeiten eingetroffen. Unikate direkt aus den USA
Galerie Frank Fluegel

Kunsthaus Lempertz - Vase mit zwei Berliner Ansichten, KPM Berlin, um 1837

Gropius & Meyer und KPM an der Spitze
Kunsthaus Lempertz

Galerie Frank Fluegel - Nathan Paddison Tiger

Nathan Paddison neue Arbeiten bei FRANK FLUEGEL GALERIE
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce