Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 31.05.2018 111. Auktion: Memento Mori

© Galerie Bassenge Berlin

Anzeige

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Susanne Gaensheimer leitet die Kunstsammlung NRW

Susanne Gaensheimer wird Direktorin der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen

Der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen steht wieder eine Frau vor. Nach Marion Ackermann, die im vergangenen Jahr als Generaldirektorin zu den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden gewechselt ist, wird Susanne Gaensheimer das landeseigene Museum in Düsseldorf leiten. Die Kunsthistorikerin und Direktorin des Museums für Moderne Kunst in Frankfurt soll ihren neuen Posten zum 1. September antreten. „Mit Susanne Gaensheimer haben wir eine zugleich erfahrene wie engagierte und äußerst kompetente Museumsleiterin gewinnen können. Frau Gaensheimer genießt darüber hinaus hohe internationale Anerkennung. Die Landesregierung freut sich, die Leitung der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen an eine hervorragende Persönlichkeit übertragen zu können“, sagte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft.

Susanne Gaensheimer, geboren 1967 in München, studierte Kunstgeschichte in München und Hamburg. Von 1995 bis 1996 absolvierte sie das Independent Study Program des Whitney Museum of American Art in New York. 1998 wurde sie mit einer Dissertation über das Thema „Sexualität und Destruktion. Aspekte der Gewalt im Werke Bruce Naumans“ promoviert. Nach einem Volontariat an der Städtischen Galerie im Lenbachhaus in München 1998/99 war Gaensheimer von 1999 bis 2001 Direktorin des Westfälischen Kunstvereins Münster. Ab 2001 leitete sie sieben Jahre die Sammlung für Internationale Kunst nach 1945 im Lenbachhaus. Seit Januar 2009 ist sie Direktorin des MMK Museums für Moderne Kunst Frankfurt am Main. In dieser Zeit ist es ihr gelungen, das Haus um eine Dependance, das MMK 2, zu erweitern.

Seit 2013 hat Susanne Gaensheimer einen Lehrauftrag am Kunstgeschichtlichen Institut an der Goethe-Universität Frankfurt und ist dort seit 2016 Honorarprofessorin. Sie brachte ihre Expertise in zahlreiche Kommissionen und Jurys ein, darunter beim Turner Prize sowie bei der Findungskommissionen für die Kuratorinnen der 7. und 8. Berlin Biennale 2012/14. In den Jahren 2011 und 2013 kuratierte Gaensheimer den Deutschen Pavillon auf der Biennale in Venedig und erhielt den Goldenen Löwen für ihre posthume Hommage an den verstorbenen Regisseur und Performancekünstler Christoph Schlingensief.

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Kunstsammlung NRW

Variabilder:

Susanne Gaensheimer wird Direktorin der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen
Susanne Gaensheimer wird Direktorin der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen








News vom 25.05.2018

Frankfurt zeigt Foam Talent

Frankfurt zeigt Foam Talent

Marisa Merz in Salzburg

Marisa Merz in Salzburg

Kandidaten des Belgian Art Prize verzichten auf Nominierung

Anton Hartinger in Wien

Anton Hartinger in Wien

News vom 24.05.2018

Krefeld: Peter Behrens vis-a-vis mit jungem Möbeldesign

Krefeld: Peter Behrens vis-a-vis mit jungem Möbeldesign

Labyrinth im Kulturspeicher Würzburg

Labyrinth im Kulturspeicher Würzburg

Hans Hofmanns Frühwerk in Kaiserslautern

Hans Hofmanns Frühwerk in Kaiserslautern

Extreme Nomaden in Frankfurt

Extreme Nomaden in Frankfurt

News vom 23.05.2018

Raphaela Vogel in der Kunsthalle Basel

Raphaela Vogel in der Kunsthalle Basel

Kunstpreis Ruth Baumgarte an Mona Hatoum

Kunstpreis Ruth Baumgarte an Mona Hatoum

Schafhausen verlässt die Kunsthalle Wien aus politischen Gründen

Schafhausen verlässt die Kunsthalle Wien aus politischen Gründen

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthaus Lempertz - Torso eines jungen Mannes, Römisch, Ende 1. Jh. n. Chr.

Akeleipokal des Marktgerichts
Kunsthaus Lempertz

Kunsthaus Lempertz - Joos van Cleve, Porträt eines jungen Mannes

Fulminante Steigerungen bei der Alten Kunst
Kunsthaus Lempertz

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - NIKOLAOS TZAFOURES (ZUGESCHRIEBEN) 1455 Candia/Kreta - 1501TRIPTYCHON MIT DER BEWEINUNG CHRISTI (GRABLEGUNG), DER VERKÜNDIGUNG UND AUSGEWÄHLTEN HEILIGEN  Ende

Nachbericht: 84. Auktion - REKORDE ÜBER REKORDE
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Van Ham Kunstauktionen - Philipp Küsel, Elfenbeinhumpen mit Puttenreigen „Die fünf Sinne“, Augsburg 1689/92

Hoch die Humpen
Van Ham Kunstauktionen

Ostdeutsche Kunstauktionen - Berlin - Ticha, Hans - Gelbes Kopftuch

Frühjahrsversteigerung von bildender Kunst im Juni 2018.
Ostdeutsche Kunstauktionen - Berlin

Van Ham Kunstauktionen - Saphir-Diamant-Ring, England, um 1900

Diamantenrausch
Van Ham Kunstauktionen

Van Ham Kunstauktionen - Max Liebermann, Gartenlokal, 1920/22

Zwei auf einen Streich - Van Ham initiiert Restitutionen aus der Sammlung Waffenschmidt
Van Ham Kunstauktionen





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce