Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 27.06.2017 Auktion A181: Design, Schweizer Kunst, Klassische Moderne, PostWar & Contemporary, Grafik, Fotografie, Schmuck & Uhren

© Koller Auktionen AG

Anzeige

Tänzerin / Franz von  Stuck

Tänzerin / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Sitzende Bäuerin mit Kind, 1925 / Ernst Ludwig Kirchner

Sitzende Bäuerin mit Kind, 1925 / Ernst Ludwig Kirchner
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Journal

Nach Brexit und Trump-Wahl: Künstler positionieren sich verstärkt politisch, so auch Wolfgang Tillmans oder Caro Baumann. In Berlin zeigten sie und andere Kunstschaffende nun ihre Vorstellungen zur Zukunft der Europäischen Union auf

Protect the EU



Europa-Lichtinstallation an der Fassade von St. Agnes in Berlin

Europa-Lichtinstallation an der Fassade von St. Agnes in Berlin

Engagierter Europa-Talk in der König Galerie in Berlin: Die Veranstaltung „Protect the EU“ fand aus Anlass des 60. Jahrestages der Unterzeichnung der Römischen Verträge am Samstagabend in St. Agnes statt. Mehrere hundert überwiegend junge Europa-Fans waren in die König Galerie gekommen, um der von Matthias Böttger, dem Künstlerischen Leiter des Deutschen Architekturzentrums in Berlin, moderierten Diskussion zuzuhören. Auf der Bühne saßen der in London und Berlin lebende Fotokünstler Wolfgang Tillmans, das deutsch-britische Architektenpaar Matthias Sauerbruch und Louisa Hutton, die deutsch-iranische Schauspielerin Maryam Zaree, der Frankfurter Rechtsanwalt Kristoff Ritlewski und die Architektin Caro Baumann, die den Talk mitorganisiert hatte.


Wolfgang Tillmans berichtete gleich zu Beginn, wie er 2016, für ihn selbst überraschend, zum Aktivisten wurde, weil er einfach nicht verstehen konnte, dass sich in Großbritannien niemand leidenschaftlich für den Verbleib in der EU einsetzte: „Ich merkte, dass es sich um eine Notfallsituation handelte. Mein ganzes Leben war anglo-deutsch. Ich habe deshalb eine Plakatkampagne entworfen.“ Und weiter: „Vor 20 Jahren hätte ich mir nicht vorstellen können, dass ich einmal aufstehe, um mich für Mainstream-Politik zu engagieren.“

Das deutsch-britische Architektenpaar Sauerbruch Hutton verkörperte die prototypischen Europäer. Louisa Hutton betonte, dass ihr international agierendes Architekturbüro Mitarbeiter aus vielen Ländern zusammenbringt. Und Matthias Sauerbruch stellte klar: „Wir fühlen uns heute als Europäer und nicht so sehr als Deutsche oder Engländer.“ Caro Baumann stellte die Europa-Lichtinstallation aus 33 Neonröhren an der Ostfassade von St. Agnes vor. Das Projekt wurde von 33 Paten, mehrheitlich aus dem Architekturbereich, finanziert. Seit November 2016 ist der Schriftzug an der Fassade angebracht. Er soll demnächst an einen Ort innerhalb Berlins umziehen.

Der Frankfurter Rechtsanwalt Kristoff Ritlewski, einer der Initiatoren der erst nach der US-Präsidentschaftswahl gegründeten Bürgerbewegung „Pulse of Europe“, betonte, man wolle die Straße nicht den Europa-Gegnern überlassen, sondern vielmehr den Fans von Europa eine Stimme geben. Und die Schauspielerin Maryam Zaree rief nach ihrem Statement zu einer Schweigeminute für die auf, die den Versuch, nach Europa zu kommen, nicht überlebt haben. Alle Zuhörer erhoben sich und setzten so einen sehr bewegenden kollektiven Schlusspunkt. Unter allen Diskutanten herrschte Einigkeit darüber, dass am Ist-Zustand der EU vieles zu verbessern ist, dass sie als unverzichtbares Bündnis wider den Nationalismus jedoch gleichzeitig alternativlos ist.

Poster zum Mitnehmen: Im Eingangsbereich der Galerie lagen fünf Stapel mit Plakaten, die Wolfgang Tillmans als Teil seiner Pro-Europa-Kampagne gestaltet hat. Diese Give-aways mit markanten politischen Kommentaren sollen demnächst in 23 Sprachen übersetzt werden. Es gibt sie auch als Druckvorlagen im Internet zum Download. Nach der Veranstaltung wurden fleißig Plakate gerollt. Sie wanderten in Rucksäcke und Taschen und dürften demnächst wohl vielerorts im Kunstbetrieb aufgehängt werden. Bei der anschließenden Party im Hof mit Street Food-Stand und Bar wurde die Diskussion dann lebhaft fortgesetzt.

Kontakt:

König Galerie - Johann König GmbH

Alexandrinenstraße 118

DE-10969 Berlin

Telefon:+49 (030) 26 10 30 80

Telefax:+49 (030) 26 10 30 811

tillmans.co.uk/protect-the-eu



28.03.2017

Quelle/Autor:Kunstmarkt.com/Nicole Büsing & Heiko Klaas

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an


Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 10

Seiten: 1  •  2

Adressen (1)Variabilder (6)Künstler (3)

Bei:


König Galerie - Johann König

Variabilder:

Wolfgang Tillmans, Plakat-Kampagne pro EU
Wolfgang Tillmans, Plakat-Kampagne pro EU

Variabilder:

Wolfgang Tillmans, Plakat-Kampagne pro EU
Wolfgang Tillmans, Plakat-Kampagne pro EU

Variabilder:

Europa-Talk in der König Galerie in Berlin
Europa-Talk in der König Galerie in Berlin

Variabilder:

Europa-Talk in der König Galerie in Berlin
Europa-Talk in der König Galerie in Berlin

Variabilder:

Europa-Lichtinstallation an der Fassade von St. Agnes in Berlin
Europa-Lichtinstallation an der Fassade von St. Agnes in Berlin

Variabilder:

Europa-Lichtinstallation an der Fassade von St. Agnes in Berlin
Europa-Lichtinstallation an der Fassade von St. Agnes in Berlin

Künstler:

Louisa Hutton

Künstler:

Matthias Sauerbruch







Wolfgang Tillmans, Plakat-Kampagne pro EU

Wolfgang Tillmans, Plakat-Kampagne pro EU

Europa-Lichtinstallation an der Fassade von St. Agnes in Berlin

Europa-Lichtinstallation an der Fassade von St. Agnes in Berlin

Europa-Talk in der König Galerie in Berlin

Europa-Talk in der König Galerie in Berlin

Europa-Talk in der König Galerie in Berlin

Europa-Talk in der König Galerie in Berlin

Wolfgang Tillmans, Plakat-Kampagne pro EU

Wolfgang Tillmans, Plakat-Kampagne pro EU




Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce