Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 29.04.2017 Auktion 46

© Auktionshaus Lehr

Anzeige

Tänzerin / Franz von  Stuck

Tänzerin / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ruinen des Parthenon, 1877 / Carl Friedrich Heinrich Werner

Ruinen des Parthenon, 1877 / Carl Friedrich Heinrich Werner
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Zwei Figuren vorm Meer / Erich Heckel

Zwei Figuren vorm Meer / Erich Heckel
© Galerie Weick


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Van Ham vermarktet Restposten von Auctionata

Das Kölner Auktionshaus Van Ham hat den Zuschlag für die Vermarktung umfangreicher Einlieferungen von Kunstportfolien bei der insolventen Onlineauktionsplattform Auctionata AG erhalten. Vorausgegangen waren mehrwöchige Verhandlungen mit einigen der größten Gläubiger, die zugleich einen Großteil der Einlieferungen bei Auctionata getätigt hatten. Sie konnten aus dem Besitz der insolventen Gesellschaft zurückgeholt werden. Noch in diesem Frühjahr wird Van Ham eine eigene „klassische“ Auktion mit diesen Beständen durchführen. Die Gläubiger würden dabei auf die hervorragende Marktstellung des Kölner Versteigerers vertrauen. Weiter teilte Van Ham mit, dass die Entscheidung zu seinen Gunsten aufgrund des bahnbrechenden Erfolgs der Achenbach-Auktionen in den Jahren 2015 und 2016 gefallen sei, bei denen sich Inhaber Markus Eisenbeis und sein Team als vertrauensvolle Partner bei Insolvenzauktionen erwiesen haben.

Auctionata ging 2012 in Berlin als Online-Auktionshaus für Kunst und Luxusgüter an den Start und galt als aussichtsreiches Jungunternehmen, das mit Risikokapital finanziert war. Ziel war es, das Auktionsgeschäft im internationalen Luxussegment zu digitalisieren. In den vergangenen vier Jahren führte Auctionata dazu über 700 kuratierte Livestream-Auktionen durch und verkaufte die Ware auch über einen eigenen Online-Shop. Damit gehörte das Unternehmen zu den weltweit größten Kunstplattformen im Internet und bezifferte seinen Umsatz für das Jahr 2015 mit 81 Millionen Euro. Doch die Kostenseite war zu hoch, und da kein Investor für eine Fortführung gefunden wurde, ging Auctionata im März in die Insolvenz.


11.04.2017

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Van Ham Kunstauktionen

Bericht:


Auctionata schließt

Bericht:


Auctionata meldet Insolvenz an

Bericht:


Firmengründer Zacke verlässt Auctionata

Bericht:


Die digitale Vermessung des Auktionswesens








News vom 27.04.2017

Art Cologne Award für Paul Spengemann

Neue Antiquitätenmesse in Brüssel

Neue Antiquitätenmesse in Brüssel

Brachum Kunstpreis für Frauke Dannert

Brachum Kunstpreis für Frauke Dannert

Ida Ekblads künstlerische Freiheit siegt in Hamburg

Neue Messe „Paper Positions“ beginnt in Berlin

Neue Messe „Paper Positions“ beginnt in Berlin

News vom 26.04.2017

Karl-Heinz Petzinka neuer Rektor der Kunstakademie Düsseldorf

Karl-Heinz Petzinka neuer Rektor der Kunstakademie Düsseldorf

Trisha Donnelly in Köln

Trisha Donnelly in Köln

Paloma Varga Weisz in Neuss

Paloma Varga Weisz in Neuss

Ieoh Ming Pei wird 100 Jahre alt

Ieoh Ming Pei wird 100 Jahre alt

News vom 25.04.2017

Nick Relph in Bonn

Nick Relph in Bonn

Freier Eintritt in die Kunsthalle Bremen

Freier Eintritt in die Kunsthalle Bremen

Avery Singer im Kölner Kunstverein

Avery Singer im Kölner Kunstverein

 zur Monatsübersicht





Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce