Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 12.12.2017 Auktion 67: Alte Meister - Moderne

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Töchterchen Marion mit Katze, 1898 / Franz von Lenbach

Töchterchen Marion mit Katze, 1898 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Römerin mit Lorbeerkranz / Franz von  Stuck

Römerin mit Lorbeerkranz / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Cézanne in Martigny

Paul Cézanne, Montagnes en Provence (Le Barrage de François Zola), um 1879

Nach dem Kunstmuseum Basel beschäftigt sich auch die Fondation Pierre Gianadda in Martigny mit Paul Cézanne und thematisiert ab heute das Gesamtwerk des Künstlers von 1860 bis 1906. Die etwa 102 Exponate umfassen neben Gemälden auch Zeichnungen und Aquarelle. Einige der Arbeiten werden erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt, andere waren seit langer Zeit nicht mehr zu sehen. Zentral ist Cézannes Wiedergabe der Natur, die auch der Ausstellungstitel „Chant de la terre“ feiert. Die Werke sind einerseits chronologisch geordnet und andererseits zu den Sujetgruppen des Stilllebens und Portraits, der Figurenbilder und der Landschaft zusammengefasst.

In seiner künstlerischen Entwicklung begann Paul Cézanne zunächst mit dunklen Farbtönen, wie es etwa der schwarze Hintergrund der „Versuchung des heiligen Antonius“ von circa 1870 illustriert. Ab 1872 hellt sich seine Palette auf, was auf den Einfluss der Impressionisten zurückzuführen ist. Sein Pinselstrich wird leichter und orientiert sich an seinen Vorbildern Camille Pissarro und Edouard Manet. Laut Kurator Daniel Marchesseau strahlen seine erdgebundenen Badenden Lebensenergie aus, wie in den um 1875/76 gemalten „Les Baigneurs au repos“.

Diese Schönheit der Natur und des Lebens findet sich auch in seinen Landschaften. Hier ist es insbesondere der in der Provence liegende Berg Sainte-Victoire, der Paul Cézanne in seinen Bann schlägt. Circa 20 Jahre liegen zwischen den Bildern „La Montagne Sainte-Victoire vue du Pont de Bayeux à Meyreuil“ von 1887 und dem nur wenige Monate vor seinem Tod 1906 beendeten „La Montagne Sainte-Victoire, vue des Lauves“. Ersteres verbindet die warmen ockerfarbenen und rötlichen Hellbraunnuancen mit der leeren Leinwand. Der Berg selbst ist mit blau-violetten Schatten nur angedeutet. In der späteren Arbeit aber überzieht eine feste und durch Pinselschraffuren charakterisierte Farbskala mit vielen Blautönen die Leinwand. Einzelheiten sind zu erahnen, während über alledem sich majestätisch die Montagne Sainte-Victoire erhebt. Es ist diese ewige Schönheit der Natur und des Lebens, so Marchesseau, die in Cézannes Gemälden erkenntlich wird.

Die Ausstellung „Cézanne – Le Chant de la terre“ läuft vom 16. Juni bis zum 19. November. Die Fondation Pierre Gianadda hat täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 20 Franken, ermäßigt 12 Franken. Begleitend zur Schau erscheint ein Katalog für 39 Franken.

Fondation Pierre Gianadda
Rue du Forum 59
CH-1920 Martigny

Telefon: +41 (0)27 – 722 39 78
Telefax: +41 (0)27 – 722 52 85

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


16.06.2017, Cézanne - Le chant de la terre

Bei:


Fondation Pierre Gianadda

Bericht:


Cézannes Schaffensprozess in Basel

Variabilder:

Paul Cézanne, Montagnes en Provence (Le Barrage de François Zola), um 1879
Paul Cézanne, Montagnes en Provence (Le Barrage de François Zola), um 1879

Künstler:


Paul Cézanne








News vom 08.12.2017

Ära Husslein-Arco: Skandalöse Zustände in Belvedere

Ära Husslein-Arco: Skandalöse Zustände in Belvedere

Mittelalterliche Handschriften für Kölner Museum

Mittelalterliche Handschriften für Kölner Museum

Markus Hilgert leitet Kulturstiftung der Länder

Markus Hilgert leitet Kulturstiftung der Länder

50 Jahre Kunsthalle Nürnberg

50 Jahre Kunsthalle Nürnberg

News vom 07.12.2017

Da Vincis Salvator Mundi im Louvre Abu Dhabi

Da Vincis Salvator Mundi im Louvre Abu Dhabi

Rosa-Schapire-Kunstpreis für Ana Jotta

Rosa-Schapire-Kunstpreis für Ana Jotta

Frédéric Bußmann wird Museumsdirektor in Chemnitz

Frédéric Bußmann wird Museumsdirektor in Chemnitz

Dietmar Steiner und Edek Bartz geehrt

Sirin Simseks Hüzün in Köln

Sirin Simseks Hüzün in Köln

Unerwartete Begegnungen in Münster

Unerwartete Begegnungen in Münster

News vom 06.12.2017

Lasersteins Rückenakt kommt nach Berlin

Lasersteins Rückenakt kommt nach Berlin

Markus Lüpertz enthüllt Beethoven-Skulptur in Wien

Söke Dinkla bleibt Direktorin des Lehmbruck Museums

Söke Dinkla bleibt Direktorin des Lehmbruck Museums

Wilde Schweizer Kunst der 1980er Jahre in Aarau

Wilde Schweizer Kunst der 1980er Jahre in Aarau

Kunsthalle Bremen digitalisiert Sammlung Klugkist

Kunsthalle Bremen digitalisiert Sammlung Klugkist

Turner Prize an Lubaina Himid

Turner Prize an Lubaina Himid

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthandel Hubertus Hoffschild - art- KARLSRUHE 2014

Kunsthandel Hoffschild auf der art-KARLSRUHE
Kunsthandel Hubertus Hoffschild

Georg Weise: 'Reins Herz'
Ostdeutsche Kunstauktionen - Berlin

Galerie Flügel-Roncak - Julian Opie - Office Windows

Julian Opie neue Arbeiten erschienen.
Galerie Flügel-Roncak

Galerie Flügel-Roncak - Damien Hirst Isocytosine

Damien Hirst neue Spot Grafik erschienen.
Galerie Flügel-Roncak

Galerie Flügel-Roncak - Mr. Brainwash Banksy Thrower

Mr. Brainwash (Thierry Guetta) neue Unikate eingetroffen.
Galerie Flügel-Roncak

Van Ham Kunstauktionen - Wolfgang Tillmans, Freischwimmer 46, 2004

Der Mythos lebt
Van Ham Kunstauktionen

Galerie Flügel-Roncak - Alex Katz 4:30 PM

Alex Katz - Neue Edition erschienen. 4:30 PM.
Galerie Flügel-Roncak

Ketterer Kunst Auktionen -  Nr. 08: Paul Emil Jacobs – Szene aus dem Griechischen Freiheitskampf. Erlös EUR 103.750*

Ketterer Kunst-Auktion in München - Kunst des 19. Jahrhunderts - EUR 103.750* für die Freiheit
Ketterer Kunst Auktionen

Ketterer Kunst Auktionen - J. J. N. Spalowsky, Beytrag zur Naturgeschichte der Vögel, Bände I-IV von 6. Wien 1790-92 Erlös EUR 74.000*

Auktion Wertvolle Bücher bei Ketterer Kunst in Hamburg - Spalowsky schießt den Vogel ab
Ketterer Kunst Auktionen





Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce