Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 23.09.2017 53. Kunstauktion - Bildende Kunst des 17. - 21. Jahrhunderts

© Schmidt Kunstauktionen Dresden

Anzeige

Leda mit dem Schwan / Eduard Veith

Leda mit dem Schwan / Eduard Veith
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Sitzende Bäuerin mit Kind, 1925 / Ernst Ludwig Kirchner

Sitzende Bäuerin mit Kind, 1925 / Ernst Ludwig Kirchner
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Kulturpreis der DGPh für Duane Michals

Duane Michals, UpsideDown

Duane Michals erhält in diesem Jahr den Kulturpreis der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh). Der 1932 in McKeesport im US-Bundesstaat Pennsylvania geborene, heute in New York ansässige Künstler habe mit seinem Schaffen das fotografische Feld um Längen erweitert, teilte die DGPh am Freitag mit. Über allem stehe eine hochreflektierte Künstlerpersönlichkeit. In der Begründung heißt es weiter: „Michals hat neben der journalistischen und dokumentarisch künstlerischen Auffassung einen interdisziplinär ästhetischen Stil geprägt. Über 30 Bücher und hunderte von Ausstellungen hat Duane Michals erarbeitet und hohe Auszeichnungen erhalten. Damit zeichnet die Gesellschaft einen der bedeutendsten zeitgenössischen amerikanischen Künstler aus.“ Die Preisverleihung findet am 21. Oktober in der Photographischen Sammlung/SK Stiftung Kultur in Köln statt.

Duane Michals studierte zwischen 1949 und 1953 Grafikdesign an der University of Denver. Danach diente er in der US-Army und war unter anderem in Deutschland stationiert. Ab 1956 erweiterte er seine Studien an der Parsons School of Design. Die ersten Aufnahmen machte Michals 1958 auf einer Reise nach Russland. Seither hat er sich der Fotokunst, aber auch der Malerei und dem Film verschrieben. Michals’ Themen sind zwischenmenschliche Begegnungen, Magie und Illusion, Zeit und Erinnerung, Religion, Liebe und Sexualität. 1966 nahm Michals zusammen mit Bruce Davidson, Lee Friedlander, Danny Lyon und Garry Winogrand an der bedeutenden Ausstellung „Towards a Social Landscape“ im George Eastman House, Rochester, teil. „Stories by Duane Michals“ hieß 1970 der Titel seiner ersten Einzelausstellung im New Yorker Museum of Modern Art.

Schon früh hat sich gezeigt, dass die Bezeichnung „Photograph“ seinem komplexen Werkansatz mit seiner phantasievoll inszenierten Bildproduktion allein nicht gerecht wird. Denn immer wieder geht es Michals um die Inszenierung und Steigerung von Wirklichkeitseindrücken, die über das konkret Dokumentarische hinausgehen. Vornehmlich reizt ihn nicht das Einzelbild, sondern bereits seit den 1960er Jahren die in schwarz-weißen Bildern geschaffene Sequenz, eine eigene Form von Bilderzählung. Schon in den frühen Bildreihen „The Woman is Frightened by a Door“ (1966), „A Man is Going to Heaven“ (1967) oder „The Fallen Angel“ (1968) trifft der Betrachter immer wieder auf psychologisch dichte und existentielle Fragestellungen, die Duane Michals in aller Eindringlichkeit, aber oft auch in erfrischend humorvoller, skurril surrealer Weise zur Anschauung bringt. Seit den 1970er Jahren bezieht Michals in seine Fotos auch Texte ein, meist mit Hand auf die weißen Ränder der Bilder geschrieben. Es sind einfach gehaltene, lyrische Zeilen, die dem Bildinhalt eine zweite Ebene geben und ebenso hintergründig sind wie seine Fotografien.


04.08.2017

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Variabilder:

Duane Michals, UpsideDown
Duane Michals, UpsideDown

Künstler:

Duane Michals








News vom 21.08.2017

Barocker Glaspokal für Hamburg

Barocker Glaspokal für Hamburg

Wolfgang Mattheuer in Rostock

Wolfgang Mattheuer in Rostock

KiCo-Sammlung im Münchner Lenbachhaus

KiCo-Sammlung im Münchner Lenbachhaus

Karl Otto Götz gestorben

Karl Otto Götz gestorben

News vom 17.08.2017

Martin Roths Vermächtnis erschient

Martin Roths Vermächtnis erschient

Lichtwark-Preis für Martha Rosler

Lichtwark-Preis für Martha Rosler

Leipzig erinnert an Adam Friedrich Oeser

Leipzig erinnert an Adam Friedrich Oeser

Geoffrey Farmer und Gareth Moore in Salzburg

Geoffrey Farmer und Gareth Moore in Salzburg

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - Emil Nolde (1867 - 1956),Blumenstillleben mit Feuerlilien und Glockenblumen. Aquarell, hinter Glas und im Passepartout gerahmt. , 47 x 35 cm. Limit 20.000 ,- €

Vorbericht- 78. & 79. Auktion: Strahlende Blumengrüße zum Jubiläum
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf





Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce