Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Töchterchen Marion mit Katze, 1898 / Franz von Lenbach

Töchterchen Marion mit Katze, 1898 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Römerin mit Lorbeerkranz / Franz von  Stuck

Römerin mit Lorbeerkranz / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Frédéric Bußmann wird Museumsdirektor in Chemnitz

Frédéric Bußmann leitet die Kunstsammlungen Chemnitz

Frédéric Bußmann ist neuer Generaldirektor der Kunstsammlungen Chemnitz. Der 43jährige Kunsthistoriker soll zum 1. Mai 2018 seinen Posten antreten. Er folgt dann auf Ingrid Mössinger, die seit 1996 den Museumverbund leitet und dann in den Ruhestand geht. Das hat der Chemnitzer Stadtrat gestern Abend in seiner Sitzung entschieden. Bußmann konnte sich vor der Findungskommission aus einer Reihe qualifizierter Persönlichkeiten hervortun. So sagte Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig: „Dr. Bußmann hat mit fachlichen Qualifikationen, Netzwerken und frischen Ideen überzeugt. Wir freuen uns, dass wir mit ihm einen Museumsexperten gewinnen konnten, der die notwendige Expertise ebenso mitbringt wie die Lust auf eine wirklich besondere Aufgabe.“ Auf die Übernahme einer größeren Führungsposition habe er sich unter anderem innerhalb des Führungskräfteprogramms „museion 21.“ der Alfred Toepfer Stiftung vorbereitet.

Frédéric Bußmann, geboren 1974 in Boulogne-Billancourt bei Paris, wuchs in Münster auf, studierte in Berlin Kunstgeschichte sowie Neuere und Neueste Geschichte an der Freien Universität und der Humboldt-Universität und setzte seine Ausbildung in Rom an der Università degli studi Roma Trè fort. 2006 wurde er mit einer Dissertation über die Kunstsammlungen Louis-François de Bourbons, des Prince de Conti, im Ancien Régime promoviert. Erste Arbeitsstationen waren das Deutsche Forum für Kunstgeschichte in Paris, die Staatlichen Graphischen Sammlung und die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen in München. Seit 2011 arbeitet Bußmann als Kurator für Malerei und Plastik des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart am Museum der bildenden Künste in Leipzig. Hier betreute er unter anderem eine Ausstellung zur Landschaftsmalerei des 19. Jahrhunderts, die Retrospektive des Leipziger Künstlers Sighard Gille oder die aktuelle Schau „Ayse Erkmen & Mona Hatoum. Displacements/Entortungen“.

Zu seiner neuen Aufgabe sagte Bußmann: „Es ist eine große Chance, eine so bedeutende Kunstsammlung leiten zu dürfen, die auch dank der Verdienste meiner Vorgängerin Frau Dr. Mössinger national und international einen exzellenten Ruf genießt. Mein Dank geht an den Stadtrat, dass er dieses Vertrauen in mich setzt.“


07.12.2017

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Kunstsammlungen Chemnitz

Variabilder:

Frédéric Bußmann leitet die Kunstsammlungen Chemnitz
Frédéric Bußmann leitet die Kunstsammlungen Chemnitz








News vom 15.12.2017

Pieter Hugo in Dortmund und das Leben in Südafrika

Pieter Hugo in Dortmund und das Leben in Südafrika

Heute vor 140 Jahren: Friedrichsbad in Baden-Baden eröffnet

Heute vor 140 Jahren: Friedrichsbad in Baden-Baden eröffnet

News vom 14.12.2017

Justus Bier Preis für Andreas Beitin, Brigitte Franzen und Holger Otten

Justus Bier Preis für Andreas Beitin, Brigitte Franzen und Holger Otten

Janneke de Vries wird Direktorin der Weserburg

Janneke de Vries wird Direktorin der Weserburg

Nominierte für den Kunstpreis der Böttcherstraße stehen fest

Nominierte für den Kunstpreis der Böttcherstraße stehen fest

Lisa Pahlke und Richard Leue in Frankfurt

Lisa Pahlke und Richard Leue in Frankfurt

News vom 13.12.2017

Studienpreis der HGB Leipzig geht an Julie Hart

Studienpreis der HGB Leipzig geht an Julie Hart

Wie sich Künstler sehen – Selbstporträts in Rüsselsheim

Wie sich Künstler sehen – Selbstporträts in Rüsselsheim

Preisträgerausstellung in Hannover

Preisträgerausstellung in Hannover

Abu Dhabi hat Salvator Mundi gekauft

Abu Dhabi hat Salvator Mundi gekauft

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - BEDEUTENDE IKONE MIT GOTTESMUTTER GLYKOPHILOUSA, Kreta, 2. Hälfte 15. Jh., Eitempera auf Kreidegrund, Hintergrund vergoldet. 52 x 40 cm. Erlös 46.000,- €

Nachbericht: 80. Auktion - Glückbringende Gottesmutter
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - OTTO MUELLER (1874 - 1930), SITZENDER FRAUENAKT AN EINEM GEWÄSSER, Pastellkreide auf bräunlichem Papier. SM 48 x 68 cm. Limit 4.000,- €

Vorbericht: 81. Auktion - Moderne & Zeitgenössische Kunst
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - DIAMANT-RING, Weißgold. Ringmaß ca. 62, ein Brillant, ca. 3,10 ct., acht Diamanten im Baguetteschliff, zusammen ca. 0,4 ct. Limit 9.000,- €

Vorbericht: 82. Auktion - Modern Merry Christmas
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Nachbericht: 81. Auktion - Alpine Ruhe und städtische Ruhelosigkeit
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Nachbericht: 82. Auktion - Das beliebte ‚Enfant terrible‘ der Uhrenwelt
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf





Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce