Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 25.06.2018 Top-Ergebnisse Auktion 68

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Nature morte au crane / Pablo Picasso

Nature morte au crane / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Anzeige

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Damian Le Bas gestorben

Damian Le Bas gestorben

Letzte Woche verschied überraschend der Brite Damian Le Bas in seinem Haus in Worthing an der englischen Südküste. Das teilte die Berliner Galerie Kai Dikhas mit, die den 1963 in Sheffield geborenen Künstler vertritt. Er sei eine wichtige Persönlichkeit in der Kunst der europäischen Sinti und Roma gewesen. Bekanntheit erlangte Damian Le Bas mit seinen politisch ausgerichteten Collagen und der Bearbeitung von Landkarten, in denen er sich für eine Gleichberechtigung von Minderheiten einsetzte und ein kulturell freies und grenzenloses Europa anstrebte. So überzog er 2015 in „Safe European Home? Deutschland“ eine Landkarte der BRD samt angrenzenden Staaten mit kurzen Aussprüchen, Augen, Sternen, Richtungspfeilen und den Silhouetten einer Frau und eines Mannes.

Damian Le Bas, der am Royal College of Art in London studierte, verband in seinen Kunstwerken mit kurzen pointierten Sätzen Einflüsse der Punk-Bewegung sowie Elemente der Traveller-Kulturen und nutzte auch gern den Humor in seinen. Er selbst stammte aus einer britischen Roma-Familie. 2007 nahm er am ersten Pavillon der Sinti und Roma auf der Biennale in Venedig teil. Seine Arbeiten wurden international ausgestellt, so etwa in Galerien aber auch im Irish Museum of Modern Art in Dublin, im Jüdischen Museum in Berlin oder dem American Visionary Museum in Baltimore. Aktuell hat er für die laufende Spielzeit Bühnenbilder am Maxim-Gorki-Theater in Berlin entworfen. Anfang Januar widmet die Galerie Kai Dikhas dem mit 54 Jahren verstorbenen Damian Le Bas eine Sonderausstellung.

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Variabilder:

Damian Le Bas
 gestorben
Damian Le Bas gestorben

Künstler:

Damian Le Bas








News vom 20.07.2018

Die Kunsthalle Schweinfurt sucht „Verschollene Malerinnen“

Die Kunsthalle Schweinfurt sucht „Verschollene Malerinnen“

Steinzeit und Gegenwart: Petrit Halilaj in Bern

Steinzeit und Gegenwart: Petrit Halilaj in Bern

In Tübingen werden Körper zu Kunst

In Tübingen werden Körper zu Kunst

Der Badische Kunstverein blickt auf die Kunstszene in Karlsruhe

News vom 19.07.2018

Regina Barunke wird neue Direktorin in Bremen

Regina Barunke wird neue Direktorin in Bremen

News vom 18.07.2018

Charline von Heyl in Hamburg

Charline von Heyl in Hamburg

Staatstragende Silberleuchter für die SPSG

Staatstragende Silberleuchter für die SPSG

Christa Dichgans gestorben

Christa Dichgans gestorben

 zur Monatsübersicht





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce