Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 12.12.2017 Ergebnisse und Nachverkauf Auktion 67: Moderne

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Mary Bauermeister in Bergisch Gladbach

Mary Bauermeister, Needless Needles Vol.5, 1964

Das Kunstmuseum Villa Zanders in Bergisch Gladbach thematisiert in seiner aktuellen Schau das Schaffen Mary Bauermeisters. Ihr Werk, das von einer großen Vielseitigkeit bestimmt ist, spannt sich nun über 50 Jahre. Bereits 1962 widmete ihr das Stedelijk Museum in Amsterdam eine Personale. Der Fokus in der Villa Zanders liegt auf dem Komplex der Chiffren, Zeichen, Worte und Zitate. Hier greife die 1934 in Frankfurt am Main geborene Künstlerin auf Fragen des Seins zurück, so die Kuratorin und Museumsleiterin Petra Oelschlägel.

Laut Oelschlägel manifestiere sich „in ihren Zeichnungen, Bildern und Objekten, aber auch in ihren als Gesamtkunstwerk angelegten Land Art-Projekten eine ganz eigene, die Grenzen von Bild und Skulptur in eine utopische Dimension erweiternde Bildsprache, mit der sie vor allem in den USA für Furore sorgte“. Mary Bauermeister wandte sich früh ungewöhnlichen Materialien wie optischen Linsen, Prismen, Leinentüchern oder Kieselsteinen zu. In ihrer Materialcollage „Needless Needles Vol. 5“ von 1964 beschriftet und bemalt sie ein hochrechteckiges Bildfeld mit Worten, Pfeilen, scheinbar zufälligen Tropfen und Nähten. Integriert ist eine Vertiefung, die demselben Muster folgt und mit Glaskugeln, Linsen und weißen beschrifteten Bällen befüllt ist. 1956 zog die Künstlerin nach Köln und wirkte auf die dortige Musik- und Kunstszene der 1960er Jahre ein. Ihr Atelier wurde zu einem Zentrum der Avantgarde, das sowohl internationale Musiker wie John Cage oder David Tudor, als auch bildende Künstler wie Christo, Joseph Beuys oder Nam June Paik anzog.

Ein Gespür für den Einklang von Mensch und Natur ebenso wie universelle Phänomene von Struktur, Rhythmus und Zahl prägen das eigenwillige Werk der Künstlerin. Logik und Mathematik beschäftigen Mary Bauermeister ebenso wie Musik und Klang, Märchen und Mythen, Licht und Schatten. Die filigrane Arbeit „Zeit“ von 1979 kombiniert geschwungene Linien, die an Höhenlagen von Bergen in Karten erinnern, mit fragmentierten Sätzen, die in ihrer offenen Art verunklären, wen genau Bauermeister anspricht.

Die Ausstellung „Mary Bauermeister – Zeichen, Worte, Universen“ läuft bis zum 8. April. Das Kunstmuseum Villa Zanders hat dienstags bis samstags von 14 bis 18 Uhr, am Donnerstag zusätzlich bis 20 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 4 Euro, ermäßigt 2 Euro. Zur Ausstellung erscheint ein 96seitiger Katalog für 19 Euro.

Kunstmuseum Villa Zanders
Konrad-Adenauer-Platz 8
D-51465 Bergisch Gladbach

Telefon: +49 (0)2202 – 14 23 34
Telefon: +49 (0)2202 – 14 23 40


09.01.2018

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


10.12.2017, Mary Bauermeister - Zeichen, Worte, Universen

Bei:


Kunstmuseum Villa Zanders

Variabilder:

Mary Bauermeister, Needless Needles Vol.5, 1964
Mary Bauermeister, Needless Needles Vol.5, 1964

Variabilder:

in der Ausstellung „Mary Bauermeister – Zeichen, Worte, Universen“
in der Ausstellung „Mary Bauermeister – Zeichen, Worte, Universen“

Variabilder:

in der Ausstellung „Mary Bauermeister – Zeichen, Worte, Universen“
in der Ausstellung „Mary Bauermeister – Zeichen, Worte, Universen“

Variabilder:

Mary Bauermeister, rechts draussen, 1962
Mary Bauermeister, rechts draussen, 1962

Variabilder:

Mary Bauermeister, 1965
Mary Bauermeister, 1965

Künstler:

Mary Bauermeister








News vom 16.01.2018

Moderne Wandteppiche in Oldenburg

Moderne Wandteppiche in Oldenburg

Sol Calero gewinnt Publikumspreis in Berlin

Sol Calero gewinnt Publikumspreis in Berlin

Yves Tanguys Grafiken in Berlin

Yves Tanguys Grafiken in Berlin

Inés de Castro soll Museumschefin in Berlin werden

Inés de Castro soll Museumschefin in Berlin werden

News vom 15.01.2018

Lüpertz-Skulptur in Düsseldorf gestohlen

Lüpertz-Skulptur in Düsseldorf gestohlen

Kulturschaffende sorgen sich um Zukunft der Documenta

Kulturschaffende sorgen sich um Zukunft der Documenta

Shirin Neshat in Graz

Shirin Neshat in Graz

Gestohlenes Nolde-Gemälde wieder da

Gestohlenes Nolde-Gemälde wieder da

News vom 12.01.2018

Bundeskunsthalle zieht positive Jahresbilanz

Bundeskunsthalle zieht positive Jahresbilanz

Reinhold Koehlers Décollagen in Bergisch Gladbach

Reinhold Koehlers Décollagen in Bergisch Gladbach

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Van Ham Kunstauktionen - Emil Nolde, Holzplastik und Blumen, 1928

Einladung zu den Expertentagen im Frühjahr 2018
Van Ham Kunstauktionen





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce