Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 25.06.2018 Top-Ergebnisse Auktion 68

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Nature morte au crane / Pablo Picasso

Nature morte au crane / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Anzeige

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Kostbares KPM-Tafelservice kommt nach Meiningen

Drei Prunkvasen des Tafelaufsatzes, KPM, 1850

Die Meininger Museen erhalten 24 Geschirrteile und drei Prunkvasen eines Tafelservices, das der preußische König Friedrich Wilhelm IV. 1850 bei der Königlichen Porzellan-Manufaktur in Auftrag gab. Das ursprünglich 500 Teile umfassende Konvolut war ein Hochzeitsgeschenk an seine Nichte, die preußische Prinzessin Charlotte, und ihren Mann, den Erbprinzen Georg II. von Sachsen-Meiningen. Das Ensemble mit historischem Bezug zur Stadt Meiningen und ihren Museen besteht aus 16 Speisetellern, sechs Suppentellern, zwei Schüsseln sowie drei der fünf zum Dessertaufsatz gehörigen Prunkvasen, die nun mit Unterstützung der Kulturstiftung der Länder, der Ernst von Siemens Kunststiftung und der Thüringer Staatskanzlei angekauft werden konnten.

Ungewöhnlich persönlich ließ der König das Service durch KPM gestalten. Zwei der Prunkvasen zieren Ansichten von Charlottes Wohnorten in Berlin und Potsdam. Die dritte zeigt neben dem Staatswappen der Herzöge von Sachsen-Meiningen ein Historienbild, das die Schlüsselszene der Schlacht bei Hemmingstedt im Jahr 1500 darstellt, in der Dithmarscher Bauern die Invasion einer dänisch-deutschen Adelsallianz stoppten. Die Darstellung gilt hier zu Ehren des Bräutigams, von dem eigenhändige Zeichnungen des Kriegsgetümmels als Vorlage dienten. Diese befinden sich heute ebenfalls im Besitz der Meininger Museen. An den Schauseiten der Vasen sind Veduten nach Carl Daniel Freydanck aufgemalt, die das Berliner Stadtschloss und das Palais des Vaters der Braut, Schloss Sanssouci und Schloss Babelsberg darstellen. Trotz der hohen Stellung der Beschenkten galten derartige Sonderanfertigungen als geschätztes Luxusgut.

Quelle: Kunstmarkt.com/Jan Soldin

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Meininger Museen

Variabilder:

Drei Prunkvasen des Tafelaufsatzes, KPM, 1850
Drei Prunkvasen des Tafelaufsatzes, KPM, 1850

Variabilder:

Prunkvase mit der „Schlacht der Ditmarschen“, KPM, 1850
Prunkvase mit der „Schlacht der Ditmarschen“, KPM, 1850

Variabilder:

Großes Staatswappen des Herzogtums Sachsen-Meiningen, KPM, 1850
Großes Staatswappen des Herzogtums Sachsen-Meiningen, KPM, 1850

Variabilder:

Teller mit Blumendekor, KPM, 1850
Teller mit Blumendekor, KPM, 1850








News vom 17.08.2018

Johannes Janssen leitet die Niedersächsische Sparkassenstiftung

Johannes Janssen leitet die Niedersächsische Sparkassenstiftung

Kunst im Berliner Humboldt-Forum nimmt Gestalt an

Kunst im Berliner Humboldt-Forum nimmt Gestalt an

News vom 16.08.2018

Düsseldorf: Gemälde ist keine Raubkunst

Aachener Kunstpreis für Walid Ra’ad

Aachener Kunstpreis für Walid Ra’ad

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Sturies Kunst und Auktionen - Richard Pettibone, Blue Marilyn, 1973

Kunst kann man finden. So oder so.
Sturies Kunst und Auktionen





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce