Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 27.10.2018 Auktion 49

© Auktionshaus Lehr

Anzeige

Stilleben mit Äpfeln in weißer Schale mit blauem Glas, 1925 / Otto  Modersohn

Stilleben mit Äpfeln in weißer Schale mit blauem Glas, 1925 / Otto Modersohn
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Ohne Titel, 2012 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Nature morte au crane / Pablo Picasso

Nature morte au crane / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Carlos Cruz-Diez bringt in Ingolstadt Farbe in Bewegung

Carlos Cruz-Diez, Couleur Additive. Série São Paulo 4, Paris 2007

Mit Carlos Cruz-Diez präsentiert das Museum für Konkrete Kunst Ingolstadt einen Hauptvertreter der Op-Art. Der 94jährige, der zum Kreis von Victor Vasarely oder Jesús Rafael Soto gehört, erhält damit die erste große Retrospektive in Deutschland seit den 1990er Jahren. Um diese zu feiern, sind mehrere neue und teils raumgreifende Werke entstanden. Zu den Exponaten gehören aber auch seine Arbeiten seit den 1960er Jahren bis in die Gegenwart. Kunst von Ludwig Wilding, einem Wegbegleiter von Cruz-Diez und Gründer der Stiftung für Konkrete Kunst und Design in Ingolstadt, ergänzt die Schau.

Seit seinen Anfängen untersucht Carlos Cruz-Diez in seinem Werk die Wirkung von Farben durch Bewegung, Licht und optische Wahrnehmungsphänomene. Spektakulär ist besonders die in dieser Beschäftigung entstandene Lichtinstallation, die Cruz-Diez für das Ingolstädter Museum erarbeitet hat. Chromatische Streifen füllen dabei durch vier Beamer einen Raum, in dem sich sonst nur neutrale geometrische Körper befinden. Die Licht- und Farbsituation verändert sich überraschend durch Überlagerungen, Brechungen oder Schatten, die durch die Besucher entstehen. Der Betrachter ist also gleichzeitig Teil von Cruz-Diez’ Werk. Interaktion macht auch ein Farblabyrinth möglich, das zum Durchschreiten einlädt.

Neben einer Wandarbeit, die Carlos Cruz-Diez für das Haus gestaltet hat und die nur temporär besteht, führt einer seiner bekannten bunten Fußgängerüberwege in das Museum. Diese Arbeit ist ebenfalls nicht für die Ewigkeit geschaffen, sondern wird Ende September wieder abgetragen. Einen solchen Straßenübergang auf Asphalt installierte Cruz-Diez bereits 1975 in seiner Geburtsstadt Caracas in Venezuela. Es ist ihm ein Anliegen, dass Kunst nicht nur in den Museen und Galerien zu finden ist, sondern buchstäblich auf der Straße. Es folgten seitdem weitere temporäre Überwege in Städten wie Marseille, São Paolo, Mexico City, Los Angeles und Miami. In Deutschland hat Cruz-Diez ein solches Werk bisher nicht installiert.

Die Ausstellung „Carlos Cruz-Diez. Color in Motion“ läuft bis zum 16. September. Das Museum für Konkrete Kunst Ingolstadt hat täglich außer montags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 5 Euro, ermäßigt 3 Euro. Zur Präsentation erscheint eine Publikation mit Thementexten, Klassikern und temporären Arbeiten des Künstlers.

Museum für Konkrete Kunst
Tränktorstraße 6-8
D-85049 Ingolstadt

Telefon: +49 (0)841 – 30 51 871
Telefon: +49 (0)841 – 30 51 877

Quelle: Kunstmarkt.com/Jan Soldin

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


18.03.2018, Carlos Cruz-Diez. Color in Motion

Bei:


Museum für Konkrete Kunst

Variabilder:

Carlos Cruz-Diez, Couleur Additive. Série São Paulo 4, Paris 2007
Carlos Cruz-Diez, Couleur Additive. Série São Paulo 4, Paris 2007

Variabilder:

Carlos Cruz-Diez, Irradación del color, 1959
Carlos Cruz-Diez, Irradación del color, 1959

Variabilder:

Carlos Cruz-Diez, Physichromie 1602, 2009
Carlos Cruz-Diez, Physichromie 1602, 2009

Variabilder:

Carlos Cruz-Diez, Physichromie 1602, 2009
Carlos Cruz-Diez, Physichromie 1602, 2009

Variabilder:

Carlos Cruz-Diez, Environnement Chromointerférent, 1974/2017
Carlos Cruz-Diez, Environnement Chromointerférent, 1974/2017

Variabilder:

Carlos Cruz-Diez, Paris 2009
Carlos Cruz-Diez, Paris 2009

Künstler:

Carlos Cruz-Diez








News vom 18.09.2018

Bettina Busse geht ans Kunstforum Wien

Bettina Busse geht ans Kunstforum Wien

Yamamoto Masao in Berlin

Yamamoto Masao in Berlin

Barbari-Porträt kehrt nach Dessau zurück

Barbari-Porträt kehrt nach Dessau zurück

St. Gallen zeigt den Blick der Kunst auf aktuelle Probleme

St. Gallen zeigt den Blick der Kunst auf aktuelle Probleme

News vom 17.09.2018

Essener Kohle-Ausstellung erhält Red Dot Award

Essener Kohle-Ausstellung erhält Red Dot Award

Das Konstanzer Konzil schließt seine Pforten

Das Konstanzer Konzil schließt seine Pforten

Lingener Kunstpreis für Georgia Gardner Gray

Lingener Kunstpreis für Georgia Gardner Gray

News vom 14.09.2018

Anthea Hamilton in Wien

Anthea Hamilton in Wien

Goyas Meisterblätter in der Kieler Kunsthalle

Goyas Meisterblätter in der Kieler Kunsthalle

Victoria & Albert Museum eröffnet Dependance in Dundee

Victoria & Albert Museum eröffnet Dependance in Dundee

In München fragt man nach dem Geistigen in der Kunst

In München fragt man nach dem Geistigen in der Kunst

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Aldridge

3. ArtWeekend in Nürnberg 05.-07.10.2018
Galerie Frank Fluegel

Kunsthaus Lempertz - Italienischer Meister des 16. Jahrhunderts, Lukretia

Sänger vor einer italienischen Schänke
Kunsthaus Lempertz

Kunsthaus Lempertz - Putto mit Kardinalshut, nach Ignaz Günther, Allgäu 1970

Wundersame Vielfalt
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce