Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 22.09.2018 Kunstauktion 22. September 2018

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Nature morte au crane / Pablo Picasso

Nature morte au crane / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Anzeige

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Hannah-Höch-Preis für Christiane Möbus

Christiane Möbus erhält den Hannah-Höch-Preis 2018

Das Land Berlin verleiht Christiane Möbus den Hannah-Höch-Preis 2018. Mit der Auszeichnung ehrt die Förderkommission Bildende Kunst der Kulturverwaltung des Berliner Senats das Lebenswerk der 71jährigen Künstlerin. In ihrem Schaffen, das mit Installationen, Performances, Fotoarbeiten, Filmen und Texten eine große Bandbreite an Techniken aufweist, setzt sich Möbus mit existenziellen Themen wie Umwelt, Gesellschaft und Politik, aber auch mit Mythen, Märchen und Erzählungen auseinander. Ihre Kunstwerke sind voller Metaphern und erlauben dem Betrachter eine Vielzahl von Assoziationen. Daraus ergibt sich eine Offenheit für individuelle Interpretationen, die ihre Kunst für jedermann zugänglich machen. Ähnlich begründete auch Kultursenator Klaus Lederer die Entscheidung der Jury: „Mit Ihren Werken schicken Sie die Gedanken und Gefühle des Betrachters auf Wanderschaft, machen ihn staunen und befreien den ernüchterten Blick aus engen Bahnen.“

Christiane Möbus wurde 1947 im niedersächsischen Celle geboren. Von 1966 bis 1970 studierte sie an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste Braunschweig bei Emil Cimiotti. Anschließend ermöglichte ein DAAD-Stipendium einen zweijährigen Aufenthalt in New York. 1981 begann Christiane Möbus’ umfangreiche Lehrtätigkeit mit einer Gastprofessur an der Hochschule für bildende Künste Hamburg. 1982 wechselte sie an die Hochschule für Bildende Künste Braunschweig. Von 1990 bis 2014 unterrichtete Möbus an der Universität der Künste Berlin. Ihre Kunst war in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen in ganz Deutschland zu sehen, zuletzt 2015 in der Werkschau „Christiane Möbus – rette sich wer kann“ in der Kunsthalle Vogelmann in Heilbronn. Seit Beginn ihres Schaffens erhielt die Künstlerin mehrfach Preise und Stipendien, wie etwa das Karl Schmidt-Rottluff Stipendium von 1977 bis 1979, den Villa Romana-Preis im Jahr 1978, 1980 den Sprengel-Preis für Bildende Kunst, den Förderpreis des BDI 1981, dann 1993 den Niedersächsischen Staatspreis sowie 2010 den Gabriele Münter Preis.

Mit dem Hannah-Höch-Preis erhält Christiane Möbus ein Preisgeld von 25.000 Euro, zusätzlich eine Ausstellung samt Katalog. Das Museum Nikolaikirche in Berlin wird die Schau ab Ende September zeigen. Parallel vergab das Komitee den Hannah-Höch-Förderpreis, der mit 10.000 Euro dotiert ist, an die Städel-Absolventin Sunah Choi. Die 1986 geborene Koreanerin arbeitet mit Skulpturen, Installationen, Video und Fotografie und untersucht dabei die Mechanismen transmedialer Übersetzung bei der Darstellung vielfältiger Themen. Auch Sunah Chois Kunst wird in der Präsentation in der Nikolaikirche zu sehen sein.

Quelle: Kunstmarkt.com/Maria Schabel

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


28.09.2018, Hannah-Höch-Preis 2018: Christiane Möbus

Bei:


Stiftung Stadtmuseum Berlin

Variabilder:

Christiane Möbus erhält den Hannah-Höch-Preis 2018
Christiane Möbus erhält den Hannah-Höch-Preis 2018

Variabilder:

Hannah-Höch-Förderpreis 2018 für Sunah Choi
Hannah-Höch-Förderpreis 2018 für Sunah Choi

Künstler:

Christiane Möbus

Künstler:

Sunah Choi








News von heute

Mecklenburgischer Kunstpreis für Sarah Fischer

Mecklenburgischer Kunstpreis für Sarah Fischer

Roger Ballen beschenkt das Stadtmuseum München

Roger Ballen beschenkt das Stadtmuseum München

News vom 17.08.2018

Johannes Janssen leitet die Niedersächsische Sparkassenstiftung

Johannes Janssen leitet die Niedersächsische Sparkassenstiftung

Kunst im Berliner Humboldt-Forum nimmt Gestalt an

Kunst im Berliner Humboldt-Forum nimmt Gestalt an

News vom 16.08.2018

Düsseldorf: Gemälde ist keine Raubkunst

Aachener Kunstpreis für Walid Ra’ad

Aachener Kunstpreis für Walid Ra’ad

 zur Monatsübersicht





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce