Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 31.05.2018 111. Auktion: Gemälde Alter und Neuerer Meister

© Galerie Bassenge Berlin

Anzeige

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Porzellan total: Sammlung Ziffer bei Neumeister

Adelbert Niemeyer, Service „Goldenes Würfelband“, ab 1905

Das Münchner Auktionshaus Neumeister versteigert in einer Sonderauktion am 18. Mai rund 230 Objekte aus dem Besitz des im Herbst letzten Jahres verstorbenen Alfred Ziffer. Der promovierte Kunsthistoriker war ein Experte im Bereich der deutschen Porzellane und Fayencen vom 18. bis zum 20. Jahrhundert. Sein Wissen teilte er nicht nur auf Anfrage, er gab es auch in zahlreichen Ausstellungen und Publikationen weiter. Seit 2005 arbeitete er als Herausgeber von „Keramos“, der vierteljährlich erscheinenden Zeitschrift der Gesellschaft der Keramikfreunde e.V., deren Vizepräsident er war. Doch nicht nur beruflich setzte er sich mit dem deutschen Kunsthandwerk auseinander. Gemeinsam mit seinem Lebenspartner Bernd-Michael Andressen baute sich Ziffer im Privaten eine vielseitige und umfangreiche Kollektion auf.

Seine Sammlung beinhaltet schwerpunktmäßig Nymphenburger Porzellan aus dem 20. Jahrhundert. Doch auch einige ältere Beispiele, wie die Figur einer „Kammerzofe mit Hündchen“ nach einem Entwurf von Franz Anton Bustelli von etwa 1755 (Taxe 2.000 bis 2.400 EUR), finden sich im Angebot. Aus der Nymphenburger Moderne besaß Alfred Ziffer zahlreiche Einzelstücke, aber auch mehrere vollständige Speiseservice. Besonders die Entwürfe von Adelbert Niemeyer hatten es ihm angetan, zum Beispiel das schlichte, aber elegante 42teilige Service „Goldenes Goldwürfelband“ für 1.500 bis 1.800 Euro. Mit Werken von Wolfgang von Wersin, über den Alfred Ziffer seine Dissertation verfasste, sammelte er auch Arbeiten aus den 1950er Jahren, die meist in Metall gefertigt wurden, beispielsweise Kerzenleuchter, Schalen oder die drei Isolierkannen mit der Bezeichnung „Thermolord“ (Taxe 120 bis 150 EUR). Auch einige Möbel, wiederum von Wolfgang von Wersin aber auch von Bruno Paul, wollen am Freitag den Besitzer wechseln.

Die Auktion „Sammlung Dr. Alfred Ziffer. Europäisches Kunsthandwerk 18. bis 20. Jahrhundert“ findet am 18. Mai um 16 Uhr im Kunstauktionshaus Neumeister statt. Eine Vorbesichtigung ist bis zum 17. Mai jeweils von 10 bis 17 Uhr möglich. Der Katalog ist im Internet unter www.neumeister.com einsehbar.

Auktionshaus Neumeister
Barer Straße 37
D-80799 München

Telefon: +49 (0) 89 – 23 17 100
Telefax: +49 (0) 89 – 23 17 10 55


Infos: www.neumeister.com


16.05.2018

Quelle: Kunstmarkt.com/Maria Schabel

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 22

Seiten: 1  •  2  •  3

Events (1)Adressen (1)Variabilder (1)Kunstwerke (19)

Veranstaltung vom:


18.05.2018, Sammlung Dr. Alfred Ziffer. Europäisches Kunsthandwerk 18. bis 20. Jahrhundert

Bei:


Neumeister Münchener Kunstauktionshaus GmbH & Co. KG

Variabilder:

Adelbert Niemeyer, Service „Goldenes Würfelband“, ab 1905
Adelbert Niemeyer, Service „Goldenes Würfelband“, ab 1905

Kunstwerk:

Wolfgang von Wersin, Teeservice „Lotos“, 1932/33
Wolfgang von Wersin, Teeservice „Lotos“, 1932/33

Kunstwerk:

Wolfgang von Wersin, Speiseservice „Helena“, 1928 und später
Wolfgang von Wersin, Speiseservice „Helena“, 1928 und später

Kunstwerk:

Kompottschale, Nymphenburg, um 1760/65
Kompottschale, Nymphenburg, um 1760/65

Kunstwerk:

Hans Eduard von Berlepsch-Valendas, Kaffeeservice, um 1900
Hans Eduard von Berlepsch-Valendas, Kaffeeservice, um 1900

Kunstwerk:

Max Rossbach, Teeservice „Kugel“, um 1916
Max Rossbach, Teeservice „Kugel“, um 1916

Kunstwerk:

Adelbert Niemeyer, Zwei Deckelvasen, um 1920
Adelbert Niemeyer, Zwei Deckelvasen, um 1920








News von heute

Robert Indiana verstorben

Jutta Koether im Museum Brandhorst

Jutta Koether im Museum Brandhorst

News vom 18.05.2018

Deutsche Börse Photography Prize für Luke Willis Thompson

Deutsche Börse Photography Prize für Luke Willis Thompson

Roman Ondák in Regensburg

Roman Ondák in Regensburg

Galerist Georg Kargl verstorben

News vom 17.05.2018

Frank Auerbach und Lucian Freud im Städel

Frank Auerbach und Lucian Freud im Städel

Dietrich Klinge bei Boisserée in Köln

Dietrich Klinge bei Boisserée in Köln

Thomas Foerster übernimmt in Darmstadt das Mittelalter

Thomas Foerster übernimmt in Darmstadt das Mittelalter

Wechselwirkung von Fotografie und Malerei in Nürnberg

Wechselwirkung von Fotografie und Malerei in Nürnberg

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthaus Lempertz - Meister des Tobias (Maestro die Tobia), Madonna mit Kind und Heiligen und Kreuzigung, 14. Jahrhunderts

Beflügelte Kunst – Nachlass Kardinal Meisner
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce