Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 22.01.2019 424. Auktion: Sammlung Thillmann: Thonet – Perfektes Design

© Van Ham Kunstauktionen

Anzeige

Mädchen mit Katze / Otto Scholderer

Mädchen mit Katze / Otto Scholderer
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Helge Achenbach aus Haft entlassen

Auf Bewährung ist Helge Achenbach heute aus dem Gefängnis in Moers-Kapellen entlassen worden. Dort saß er seit 2014 wegen Betruges zunächst in Untersuchungshaft, nach dem Urteil des Landgerichtes Essen 2015 dann eine sechsjährige Haftstrafe ab. Während seiner Haft im offenen Vollzug hat er zuletzt für die Diakonie Düsseldorf gearbeitet. Achenbach hatte sich durch Angabe von falschen Preisen über Jahre eine verdeckte und aus Sicht des Gerichtes unzulässige Vermittlungsgebühr von seinen Kunden erschlichen. Aufgeflogen war sein System, nachdem Babette Albrecht, Witwe des Aldi-Erben Berthold Albrecht, Anzeige wegen Betruges in Höhe von rund 60 Millionen Euro erstattete.

Der Kunstberater betreute seit den späten 1970er Jahren unter wechselndem Firmennamen zahlreiche Unternehmen, Stiftungen und Privatleute beim Aufbau, der Erweiterung und Verwaltung ihrer Kunstsammlungen. In seinem Portfolio gab es auch weitere Beratertätigkeiten, wie die Vermittlung von Kunstwerken für die Ausstattung des WM-Quartiers der deutschen Nationalmannschaft 2014 in Brasilien oder das Angebot, in kunstbezogene Fonds und Portfolios zu investieren.

Zahlreiche Kunstwerke befanden sich im Besitz von Achenbachs Firmen, beispielsweise ein Teil der bekannten Sammlung Rheingold. Aber auch privat sammelte er Werke von Günther Uecker oder Georg Baselitz. Im Zuge des Insolvenzverfahrens wurden diese Kunstobjekte bei Van Ham in Köln für insgesamt 11,65 Millionen Euro versteigert. Das Urteil in einem noch ausstehenden Schadenersatzprozess über einen zweistelligen Millionenbetrag wird zum 28. Juni erwartet.

Quelle: Kunstmarkt.com/Maria Schabel

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bericht:


Sammlung Rheingold wird versteigert

Bericht:


Kunst für die Insolvenzkasse

Bericht:


Weitere Prozesse gegen Kunstberater Achenbach

Bericht:


Mehr geht nicht

Bericht:


Helge Achenbach zu sechs Jahren Haft verurteilt

Bericht:


Helge Achenbach muss 19,4 Millionen Euro zahlen

Bericht:


Schadensersatz von Helge Achenbach reduziert








News vom 19.01.2019

Henning Kles in Ahrensburg

Henning Kles in Ahrensburg

Gereon Krebber bei Alexander Levy in Berlin

Essen startet Bauhaus-Reihe mit Lyonel Feininger

Essen startet Bauhaus-Reihe mit Lyonel Feininger

100.000 bei Florenz in München

100.000 bei Florenz in München

News vom 18.01.2019

Die Moderne in Frankfurt

Die Moderne in Frankfurt

News vom 17.01.2019

Passagen Prize für Nina Ruthe und David Antonin

Passagen Prize für Nina Ruthe und David Antonin

Retrospektive zu Ruth Marten in Brühl

Retrospektive zu Ruth Marten in Brühl

Busen-Alarm bei Facebook

Busen-Alarm bei Facebook

Jochen Plogsties stellt Fragen der Authentizität

Jochen Plogsties stellt Fragen der Authentizität

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Auktionshaus Stahl - Eduard Bargheer

Auktion 16. Februar 2019: Norddeutsche Meister
Auktionshaus Stahl

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz | ROSE BUD

Alex Katz | ROSE BUD | Brandhorst
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce