Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 22.09.2018 Kunstauktion 22. September 2018

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Nature morte au crane / Pablo Picasso

Nature morte au crane / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Anzeige

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Bharti Kher sieht in Biel mit dem „dritten Auge“

Bharti Kher, The Chimera (1), 2016

Seit heute widmet das Kunsthaus Pasquart in Biel Bharti Kher unter dem Titel „Chimeras“ eine eigene Ausstellung. Kuratorin Felicity Lunn versammelt darin eine Auswahl ihrer Schlüsselwerke. Kher selbst versteht ihre künstlerische Praxis als Suche nach der Chimäre – dem Bereich zwischen Wirklichkeit und Illusion. Die britische Künstlerin mit indischen Wurzeln lässt sich dazu von Bilderwelten ihres Alltags inspirieren, bezieht sich auf diverse Kulturen und transformiert sie in eine Vielzahl verschiedener Medien.

Ein Leitmotiv in ihrer Arbeit ist das Bindi, in Indien ein Symbol für das dritte Auge und ein populäres Modeaccessoire. Bharti Kher benutzt es als Verbindung zwischen realen und spirituellen Welten, zwischen Geist und Körper. Kher reduziert solche kulturspezifischen Materialien jedoch nicht auf ihren Kontext, wie Geografie oder Geschlecht, sondern erweitert deren Bedeutung. Dabei reflektiert sie die kulturelle Bezugnahme zwischen Indien und Europa. In diesem Sinn sind vor allem die gesammelten und gefundenen Objekte wichtig, insbesondere Stühle und Leitern, aus denen Kher Skulpturen schafft. Die so entstehenden Installationen und Skulpturen fügen sich trotz der genannten „exotischen“ Prägung lückenlos in die Konventionen und Formen westlicher moderner Kunst.

Bharti Kher wurde 1969 in London geboren. 1991 machte sie ihren Abschluss am Newcastle Polytechnic im Fach Malerei. Im Alter von 23 Jahren zog sie nach Neu-Delhi, wo sie auch heute noch lebt und arbeitet. Seit den 2000er Jahren ist sie international in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen vertreten, zuletzt in Kanada mit der Soloschau „Points de départ, points qui lient“ in Montreal. 2010 wurde sie mit dem renommierten dänischen Arken Art Prize ausgezeichnet.

Die Ausstellung „Bharti Kher. Chimeras“ läuft vom 29. Juni bis zum 26. August. Das Kunsthaus Pasquart in Biel hat am Mittwoch und Freitag von 12 bis 18 Uhr, donnerstags zusätzlich bis 20 Uhr und am Wochenende von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 11 Franken, ermäßigt 9 Franken. Zur Ausstellung erscheint ein mehrsprachiger Katalog für 35 Franken.

Kunsthaus Pasquart
Seevorstadt 71-75
CH-2502 Biel

Telefon: +41 (0)32 – 322 55 86
Telefax: +41 (0)32 – 322 61 81


29.06.2018

Quelle: Kunstmarkt.com/Maria Schabel

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


29.06.2018, Bharti Kher. Chimeras

Bei:


Centre Pasquart

Variabilder:

Bharti Kher, The Chimera (1), 2016
Bharti Kher, The Chimera (1), 2016

Variabilder:

Bharti Kher, A long time ago, 2014
Bharti Kher, A long time ago, 2014

Variabilder:

Bharti Kher, The Chimera (2), 2016
Bharti Kher, The Chimera (2), 2016

Variabilder:

Bharti
 Kher, Father, 2016
Bharti Kher, Father, 2016

Variabilder:

Bharti Kher, Links in a chain, 2016
Bharti Kher, Links in a chain, 2016

Variabilder:

Bharti Kher vor „Virus VIII“ von 2017
Bharti Kher vor „Virus VIII“ von 2017

Künstler:

Bharti Kher








News von heute

Staatstragende Silberleuchter für die SPSG

Staatstragende Silberleuchter für die SPSG

Christa Dichgans gestorben

Christa Dichgans gestorben

News vom 17.07.2018

Loretta Fahrenholz in Wien

Loretta Fahrenholz in Wien

Sumowski-Sammlung geht online

Sumowski-Sammlung geht online

Kunst in Bewegung: Mediale Meisterwerke in Karlsruhe

Kunst in Bewegung: Mediale Meisterwerke in Karlsruhe

News vom 16.07.2018

Salzburg berichtet aus dem Exil

Salzburg berichtet aus dem Exil

DAAD-Preis für Anja Zhukova

DAAD-Preis für Anja Zhukova

MCH Group beteiligt sich an neuer Kunstmesse in Singapur

MCH Group beteiligt sich an neuer Kunstmesse in Singapur

David Claerbout: In Bregenz ticken die Uhren anders

David Claerbout: In Bregenz ticken die Uhren anders

 zur Monatsübersicht





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce