Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 22.09.2018 Kunstauktion 22. September 2018

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Nature morte au crane / Pablo Picasso

Nature morte au crane / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Anzeige

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Stipendiaten-„Gespräche“ im Bonner Kunstverein

Sarah Kürten, the automatic massage, 2016

Der Bonner Kunstverein präsentiert derzeit in zwei Einzelausstellungen die Künstlerin Sarah Kürten sowie das Duo Tobias Hohn und Stanton Taylor, die im Jahr 2017 mit dem Peter Mertes-Stipendium ausgezeichnet wurden. Die 1983 in Köln geborene Sarah Kürten widmet sich in ihren Arbeiten häufig der Untersuchung von Sprache. In ihren konzeptuellen Textarbeiten und Performances greift Kürten situative, historische oder architektonische Themen ihres jeweiligen Ausstellungskontexts auf und macht sie mittels des Mediums Sprache fassbar. In Bonn präsentiert sie eine Installation aus eigenen, individuell gerahmten Textstücken in Kombination mit angeeignetem Bildmaterial. Ein ergänzendes Audiostück aus sich wiederholenden Gesprächsfragmenten, das die Struktur von Dialogen untersucht, vervollständigt das Ensemble.

Wie Sarah Kürten studierte auch das Duo Tobias Hohn und Stanton Taylor an der Kunstakademie Düsseldorf. Auch sie befassen sich mit dem Thema Sprache. In ihrer ortsspezifischen Installation widmen sich die beiden Künstler dem Gebrauch visueller Sprache als Form der Kommunikation. Hohn, geboren 1991 in Prüm, und Taylor, geboren 1990 in Port of Spain in Trinidad, rekurrieren dabei in Schautafeln und Videoarbeiten auf vielfältige Quellen, darunter Aby Warburgs „Mnemosyne-Atlas“ sowie Werke und Schriften von Edward Tufte, einem amerikanischen Informationswissenschaftler mit Spezialisierung auf visueller Vermittlung von Informationen.

Das Peter Mertes-Stipendium wird seit 1985 jährlich an zwei rheinländische Künstler vergeben. Finanziert wird es durch die Peter Mertes Weinkellerei aus Bernkastel-Kues. Neben 6.000 Euro werden Arbeiten der Preisträger im Bonner Kunstverein präsentiert. Zu den ehemaligen Stipendiaten zählen unter anderem Carsten Höller, Monika Baer, Matti Braun, Thea Djordjadze, Friedrich Kunath, Gert und Uwe Tobias sowie Gerda Scheepers.

Die Doppelausstellung „Peter Mertes-Stipendium 2017: Sarah Kürten, Tobias Hohn & Stanton Taylor“ läuft bis zum 2. September. Der Bonner Kunstverein ist täglich außer montags von 11 bis 17 Uhr, donnerstags zusätzlich bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 4 Euro, ermäßigt 2 Euro.

Bonner Kunstverein
Hochstadenring 22
D-53119 Bonn

Telefon: +49 (0)228 – 69 39 36
Telefax: +49 (0)228 – 69 55 89


10.07.2018

Quelle: Kunstmarkt.com/Maria Schabel

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


07.07.2018, Peter Mertes Stipendium 2017: Sarah Kürten, Tobias Hohn & Stanton Taylor

Bei:


Bonner Kunstverein

Variabilder:

Sarah Kürten, the automatic massage, 2016
Sarah Kürten, the automatic massage, 2016

Künstler:

Sarah Kürten

Künstler:

Tobias Hohn

Künstler:

Stanton Taylor








News von heute

Staatstragende Silberleuchter für die SPSG

Staatstragende Silberleuchter für die SPSG

Christa Dichgans gestorben

Christa Dichgans gestorben

News vom 17.07.2018

Loretta Fahrenholz in Wien

Loretta Fahrenholz in Wien

Sumowski-Sammlung geht online

Sumowski-Sammlung geht online

Kunst in Bewegung: Mediale Meisterwerke in Karlsruhe

Kunst in Bewegung: Mediale Meisterwerke in Karlsruhe

News vom 16.07.2018

Salzburg berichtet aus dem Exil

Salzburg berichtet aus dem Exil

DAAD-Preis für Anja Zhukova

DAAD-Preis für Anja Zhukova

MCH Group beteiligt sich an neuer Kunstmesse in Singapur

MCH Group beteiligt sich an neuer Kunstmesse in Singapur

David Claerbout: In Bregenz ticken die Uhren anders

David Claerbout: In Bregenz ticken die Uhren anders

 zur Monatsübersicht





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce