Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 16.03.2019 Auktion 270 'Europäisches Glas und Studioglas'

© Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Anzeige

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Mädchen mit Katze / Otto Scholderer

Mädchen mit Katze / Otto Scholderer
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 1965 / Ernst Wilhelm Nay

Ohne Titel, 1965 / Ernst Wilhelm Nay
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Sumowski-Sammlung geht online

Die Staatsgalerie Stuttgart hat die Sammlung des Kunsthistorikers Werner Sumowski (1931-2015) nun vollständig digitalisiert. Das Museum erhielt 2017 aus dem Nachlass des Stuttgarter Forschers 937 Arbeiten auf Papier, die nun in der „Sammlung Digital“ online abrufbar sind. Sumowskis Interesse war zwar breit gefächert, konzentrierte sich jedoch auf das Medium Papier mit Arbeiten von der Renaissance bis in die Gegenwart. Er galt als ein Kenner der holländischen und flämischen Kunst.

Christiane Lange, Direktorin der Staatsgalerie, will die Bestände des Museums in einer digitalen Offensive erfassen und im Internet sichtbar machen. „Mit 12.830 Kunstwerken, die wir online zur Verfügung stellen, können unsere Besucherinnen und Besucher weitaus mehr von der Sammlung sehen, als wir analog in der ständigen Präsentation zeigen können“, so Lange. Die Schaustellung der Staatsgalerie präsentiert zurzeit 908 Werke.

Die Staatsgalerie darf sich anlässlich der Jubiläumsschau „#meinMuseum – 175 Jahre Staatsgalerie“ über mehrere Schenkungen von Künstlern, Galeristen, Förderern und Sammlern freuen. Das Museum erhielt 21 Werke zum „Geburtstag“ geschenkt, darunter zeitgenössische Arbeiten wie Ben Willikens’ Gemälde „Raum 624“ von 2010, ein Aquarell der Frankfurter Künstlerin Anke Röhrscheid von 2017, Grafiken von Willi Baumeister oder Filippo Falciatores „Piratenüberfall“ aus den Jahren 1735/40.


Infos: www.staatsgalerie.de/sammlung/sammlung-digital

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Staatsgalerie Stuttgart








News vom 15.02.2019

Jonathan Meese total in Lübeck

Jonathan Meese total in Lübeck

Provenienzforschung in Dresden mit einem neuen alten Freund

Provenienzforschung in Dresden mit einem neuen alten Freund

Frieze startet in L. A.

Frieze startet in L. A.

Kiki Smith in München

Kiki Smith in München

News vom 13.02.2019

Koloman Mosers Arbeiten für das Theater in Wien

Koloman Mosers Arbeiten für das Theater in Wien

Axel Rüger geht nach London

Axel Rüger geht nach London

Sammler Peter C. Ruppert gestorben

Sammler Peter C. Ruppert gestorben

Sammlung Ziegler auf der Moritzburg in Halle

Sammlung Ziegler auf der Moritzburg in Halle

News vom 12.02.2019

Düsseldorf spürt dem Bauhaus in aktueller Fotokunst nach

Düsseldorf spürt dem Bauhaus in aktueller Fotokunst nach

Revolutionäre Globen, Bücher und Karten in München

Revolutionäre Globen, Bücher und Karten in München

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Purple Hat

Alex Katz im Daegu Art Museum in Korea
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Purple Hat Alex Katz

Alex Katz im DAEGU ART Museum
Galerie Frank Fluegel

Henrik Hanstein zum Sprecher der European Art Market Coalition gewählt
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce