Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 13.11.2020 Auktion 1159: Sammlung Renate und Tono Dreßen

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Winterlandschaft in Schreiberhau in Schlesien / Hans Purrmann

Winterlandschaft in Schreiberhau in Schlesien / Hans Purrmann
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Swiss Architectural Award für Elisa Valero

Elisa Valero erhält den Swiss Architectural Award 2018

Die Swiss Architectural Foundation zeichnet in diesem Jahr Elisa Valero mit ihrem Preis aus. Der Swiss Architectural Award, dotiert mit 100.000 Franken, wird der spanischen Architektin im November in Mendrisio überreicht. Elisa Valero wurde aufgrund von drei Projekten ausgewählt: Der Erweiterung eines Schulgebäudes in Cerrillo de Maracena von 2013/14, experimentellen Wohnhäusern in Granada und einer Kirche in Playa Granada von 2015/16. Die Auszeichnung wird an Architekten verliehen, die in ihrer Arbeit auf zeitgenössische ethische und ökologische Fragen reagieren. Entsprechende Worte finden sich in der Begründung der Jury unter dem Vorsitz von Mario Botta: „Valeros Bauten werden von einem starken persönlichen Engagement und innovativer, bautechnologischer Forschung vorangetrieben, die es ihr ermöglichen, den Anforderungen funktioneller Bauten gerecht zu werden und trotz geringem Ressourcenaufwand qualitativ hochwertige Gebäude zu erschaffen.“ Inmitten von Spaniens Wirtschaftskrise baue sie schnell, solide und bezahlbar.

Maßgeblich für Valeros Konstruktionsprinzip ist die Verwendung der neuen Baumethode „Elesdopa“. Dabei wird in nur einem Arbeitsschritt eine in der Form flexible, doppelte Betonverschalung erstellt, die Außenhülle, Isolation, Träger und Wandgestaltung in einem ist. „Architektur hat keinen Platz für Nostalgiker. Architektur ist ein Job für Rebellen“, diese Botschaft versucht Elisa Valero zukünftigen Architekten mitzugeben.

Die 1971 in Ciudad Real geborene Spanierin studierte an der Escuela Técnica Superior de Arquitectura in Valladolid. 1996 schloss sie dort ihr Studium ab und wurde vier Jahre später an der Architekturhochschule in Granada promoviert. Seither unterrichtet Elisa Valero an verschiedenen Universitäten in Europa und Amerika und hat mehrere Monografien verfasst. Derzeit ist sie als Professorin für Architekturdesign an der Escuela Técnica Superior de Arquitectura in Granada tätig.

Der Swiss Architectural Award wird alle zwei Jahre vergeben. In diesem Jahr wurden insgesamt 32 Kandidaten aus 19 Ländern nominiert, so viele wie nie zuvor. Ein internationales Expertenkomitee aus Architekten und Architekturkritikern wählte die Bewerber aus, die nicht älter als 50 Jahre sein dürfen und mindestens drei große Projekte realisiert haben. Parallel zur Preisverleihung am 15. November eröffnet eine Ausstellung mit den Arbeiten aller Teilnehmer des Wettbewerbs in Mendrisio.

Quelle: Kunstmarkt.com/Maria Schabel

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Variabilder:

Elisa Valero erhält den Swiss Architectural Award 2018
Elisa Valero erhält den Swiss Architectural Award 2018

Künstler:

Elisa Valero








News vom 23.10.2020

Rabih Mroué erhält Kunstpreis der Schering Stiftung

Rabih Mroué erhält Kunstpreis der Schering Stiftung

Frank Horvat gestorben

Corona-Krise: Leipziger Messen fallen aus

Corona-Krise: Leipziger Messen fallen aus

Paper Positions München gestartet

Paper Positions München gestartet

Museum Ulm präsentiert Paco Knöller

Museum Ulm präsentiert Paco Knöller

News vom 22.10.2020

Hödicke beschenkt Münchner Museen

Hödicke beschenkt Münchner Museen

Unendliche Weiten im Haus am Waldsee

Unendliche Weiten im Haus am Waldsee

Edith Altman verstorben

Edith Altman verstorben

Chobot Skulpturenpreis für Constantin Luser

Chobot Skulpturenpreis für Constantin Luser

News vom 21.10.2020

Adriani Stiftung in Stuttgart gegründet

Adriani Stiftung in Stuttgart gegründet

Schweinfurt präsentiert Karl Hagemeister

Schweinfurt präsentiert Karl Hagemeister

Prix Marcel Duchamp für Kapwani Kiwanga

Prix Marcel Duchamp für Kapwani Kiwanga

Angriff auf Berliner Museumsobjekte

Angriff auf Berliner Museumsobjekte

Andreas Koch erhält Nordhorner Kunstpreis

Andreas Koch erhält Nordhorner Kunstpreis

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthandel Hubertus Hoffschild - Abend vor Schlüttsiel

Neue Ausstellung: 'Frauke Gloyer - Bilder'
Kunsthandel Hubertus Hoffschild





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce