Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 27.10.2018 Auktion 49

© Auktionshaus Lehr

Anzeige

Stilleben mit Äpfeln in weißer Schale mit blauem Glas, 1925 / Otto  Modersohn

Stilleben mit Äpfeln in weißer Schale mit blauem Glas, 1925 / Otto Modersohn
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Ohne Titel, 2012 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Nature morte au crane / Pablo Picasso

Nature morte au crane / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Oldenburger Medienkunststipendien vergeben

Petra Bauer, Zach Blas und Daniel Jacoby erhalten in diesem Jahr jeweils eines der drei sechsmonatigen und mit 10.000 Euro dotierten Arbeitsstipendien, die jährlich vom Edith-Ruß-Haus für Medienkunst in Oldenburg und der Stiftung Niedersachsen ausgelobt werden. Ihre Exposés setzten sich gegen die von 354 internationalen Mitbewerbern durch. Insgesamt verfolgten viele der eingereichten Beiträge ähnliche Fragestellungen. Die drei prämierten Stipendienprojekte thematisieren Sex und Drogenkonsum als Aktivitäten, die in den vergangenen Jahren grundlegend verdinglicht und kommerzialisiert wurden, und alle drei nutzen Artefakte oder Personen der jüngeren Vergangenheit als eine Art Brennglas, um unsere gegenwärtigen Verhältnisse zu interpretieren.

Studiert hat Daniel Jacoby in Barcelona, Frankfurt und Maastricht. Der 1985 in Lima geborene Peruaner kann nun das Projekt „The Expression of an Egg“ umsetzen. Es soll sich dem künstlerisch bisher kaum reflektierten Industriezweig des Webcamming im Sexgeschäft widmen. Als Zugang wählt Jacoby die Form eines experimentellen Dokumentarfilms mit fiktionalem Subtext, der von realen Web-Performern in ihren eigenen Räumen gespielt werden soll. Der Film thematisiert dabei vor allem den Widerspruch von Unabhängigkeit im Gegensatz zu Selbstausbeutung, Missbrauch, Ungerechtigkeit und Sexismus, mit dem isolierte Webcam-Sex-Performerinnen und Performer in ihrer Existenz als Einzelunternehmer zu kämpfen haben.

Zach Blas bewarb sich mit Plänen für die immersive Filminstallation „The Doors“. Seine Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, wie sich das Silicon Valley Magie, Mystizismus, Drogen, Religionen und Kulte aneignet, um die Vision einer techno-utopischen Welt zu erzeugen. Im Mittelpunkt von „The Doors“ stehen Nootropika, sogenannte Smart Drugs, die bei der Tech-Elite zur Steigerung der kognitiven Fähigkeiten außerordentlich beliebt sind. Der Künstler und Autor wurde 1981 in Point Pleasant in West Virginia geboren und studierte in Boston, Chicago, Los Angeles und in Durham. Er lehrt derzeit am Department of Visual Cultures am Goldsmiths-College der Universität London.

Petra Bauer wurde 1970 in Schweden geboren und studierte in Stockholm und Malmö. Die Professorin der Königlichen Kunsthochschule reichte das Projekt „Looking for Jeanne“ ein. Darin plant sie eine an die veränderte Gesellschaft und Kunst der heutigen Zeit angepasste Neuauflage des Kultfilms „Jeanne Dielman, 23, quai du Commerce, 1080 Bruxelles“ von Chantal Akerman aus dem Jahr 1975. Die Jeanne im Original war eine Frau im Spannungsfeld ihrer kollidierenden Rollen als Hausfrau, Mutter und Sexarbeiterin. Mit schottischen Sexarbeiterinnen will Bauer nach einer Jeanne Dielman von heute suchen, deren Leben immer noch von Genderrollen eingeschränkt wird, aber durch die globale neoliberale Ordnung verändert wurde.

Quelle: Kunstmarkt.com/Maria Schabel

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Edith-Ruß-Haus für Medienkunst

Künstler:

Zach Blas

Künstler:

Petra Bauer

Künstler:

Daniel Jacoby








News vom 18.10.2018

Cologne Fine Art-Preis für Horst Antes

Cologne Fine Art-Preis für Horst Antes

George Grosz in Berlin

George Grosz in Berlin

Ara Güler gestorben

Ara Güler gestorben

News vom 17.10.2018

Thomas Meier-Castel in den Kunstsammlungen Chemnitz

Thomas Meier-Castel in den Kunstsammlungen Chemnitz

Zweimal Szeemann in Düsseldorf

Zweimal Szeemann in Düsseldorf

Sigrid Neubert ist tot

Sigrid Neubert ist tot

Balderers Szenario in Luzern

Balderers Szenario in Luzern

News vom 16.10.2018

Lovis Corinth-Preis für Peter Weibel

Lovis Corinth-Preis für Peter Weibel

Mel Ramos gestorben

Mel Ramos gestorben

Mammen-Aquarell für Berlinische Galerie

Mammen-Aquarell für Berlinische Galerie

Chinas Farben in Düsseldorf

Chinas Farben in Düsseldorf

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn - -	Lot 1267: Bedeutendes Objekt „Oscillating Echo Cipher“, Michael Glancy, 2002, Erlös: 33.000 Euro

Nachbericht Auktion 266 'Bedeutende Privatsammlung' und 'Europäisches Glas und Studioglas'
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn - Lot 122: Teller aus dem Militärservice, St. Petersburg, Kaiserliche Porzellanmanufaktur, Periode Nikolaus I (1825-1855), D. 24 cm

Vorbericht Auktion 267 'Russian Art & Icons'
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Galerie Frank Fluegel - Mel Ramos - Martini Miss.

Mel Ramos verstorben
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce