Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 04.05.2019 Auktion 50 • Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts

© Auktionshaus Lehr

Anzeige

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Ohne Titel, 1993 / Fred Thieler

Ohne Titel, 1993 / Fred Thieler
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Kunst im Berliner Humboldt-Forum nimmt Gestalt an

Stefan Sous, Zeitmaschine

Das Künstlerduo Dellbrügge & de Moll und Stefan Sous werden die künstlerische Ausstattung für die Foyers des Berliner Humboldt-Forums liefern. Sie sind als Sieger aus den zugehörigen Kunst-am-Bau-Wettbewerben hervorgegangen. Im Erdgeschoss wird zukünftig das umlaufende Spruchband mit dem Titel „Die Architekten“ die Besucher begrüßen. Gemäß der Aufgabe, sich mit der 600jährigen Geschichte des Ortes auseinanderzusetzen, haben Christiane Dellbrügge und Ralf de Moll aus Berlin darin die Namen aller jemals am Bau beteiligten Meister und Architekten verarbeitet. Dabei unterstreichen die schnörkellosen Buchstaben den Rationalismus der Architektur von Franco Stella. Die Entwürfe „Fond (Goldgrund)“ von Martin Bruno Schmid aus Stuttgart und „Horizonte“ von Dolores Zinny und Juan Maidagan aus Berlin wurden ebenfalls ausgezeichnet.

Für das Foyer im ersten Obergeschoss galt es eine künstlerische Intervention zu finden, die die Humboldt-Brüder als Namensgeber dieser Kulturinstitution würdigt. Die Jury entschied sich für die Wandinstallation „Zeitmaschine“ des Düsseldorfer Bewerbers Stefan Sous. Die 66 dicht zusammengeschobenen, verschieden großen Uhren greifen eine historische Illustration aus dem Atlas zu Alexander von Humboldts Kosmos aus dem Jahr 1851 auf. Im Gegensatz zu heutigen Weltzeituhren datieren die Uhrzeiten in dieser Collage aus der Epoche vor der Synchronisierung und Einführung von Zeitzonen und richten so die Aufmerksamkeit auf die Bedeutung einheitlicher Maßeinheiten für die Moderne. Der zweite Preis ging an Almut Determeyer aus Berlin mit ihrem Entwurf „Spektrum“.

Mit den jüngsten Juryentscheidungen zu den Kunst-am-Bau-Wettbewerben für das Humboldt-Forum im Berliner Schloss ist nun die Auswahl für alle Kunst-Standorte im Gebäude getroffen. Insgesamt hat das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung vier Kunst-am-Bau-Wettbewerbe durchgeführt, bei denen je weit über 100 Beiträge eingereicht wurden. So sollen in den Treppenhäusern die Bronze „Statue of Limitations" von Sunkoo Kang und die Wandmalerei „Global Barocc – Ccorab Labolg“ von An Seebach und Christiane Stegat realisiert werden. Die Wettbewerbsergebnisse werden in Kürze der Öffentlichkeit in einer Ausstellung präsentiert.

Quelle: Kunstmarkt.com/Maria Schabel

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Variabilder:

Stefan
 Sous, Zeitmaschine
Stefan Sous, Zeitmaschine

Variabilder:

Dellbrügge & de Moll, Die Architekten
Dellbrügge & de Moll, Die Architekten

Künstler:

Christiane Dellbrügge

Künstler:

Ralf de Moll

Künstler:

Stefan Sous

Künstler:

Sunkoo Kang

Künstler:

An Seebach

Künstler:

Christiane Stegat








News vom 18.04.2019

Zwei Neuerwerbungen für München

Zwei Neuerwerbungen für München

Sissel Tolaas in Berlin

Sissel Tolaas in Berlin

Bauhaus und Sachsen in Leipzig

Bauhaus und Sachsen in Leipzig

Drei Künstler erhalten Ars Viva-Preis

Drei Künstler erhalten Ars Viva-Preis

News vom 17.04.2019

Arnault und Pinault spenden Millionen für Notre-Dame

Arnault und Pinault spenden Millionen für Notre-Dame

Anna Uddenberg inszeniert Abgötter des Feminismus in Bonn

Anna Uddenberg inszeniert Abgötter des Feminismus in Bonn

500 Jahre Dresdner Münzkabinett

500 Jahre Dresdner Münzkabinett

News vom 15.04.2019

Hamburg feiert 100 Jahre Sezession

Hamburg feiert 100 Jahre Sezession

Stephanie Rosenthal steht Biennale-Jury in Venedig vor

Stephanie Rosenthal steht Biennale-Jury in Venedig vor

Gratwanderung im Bonner Macke Haus

Gratwanderung im Bonner Macke Haus

Birgit-Jürgenssen-Preis an Isabella Brunäcker

Birgit-Jürgenssen-Preis an Isabella Brunäcker

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Auktionshaus Stahl - Lot. 37, Cornelis de Vos, zugeschrieben: Zuschlag 50.000 Euro

Auktionshaus Stahl: Nachbericht zur Kunstauktion 13. April 2019
Auktionshaus Stahl

Galerie Neher - Essen - Otto Modersohn,

Otto Modersohn in der Galerie Neher
Galerie Neher - Essen

Kunsthaus Lempertz - Joseph Nigg, Signiertes Tablett mit Blumenkorb, Trauben und Vogelnest, Wien 1816

Twinight Collection erzielt 3,6 Millionen
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce