Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 28.09.2018 Auktion A186: Gemälde des 19. Jahrhunderts

© Koller Auktionen AG

Anzeige

Stilleben mit Äpfeln in weißer Schale mit blauem Glas, 1925 / Otto  Modersohn

Stilleben mit Äpfeln in weißer Schale mit blauem Glas, 1925 / Otto Modersohn
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Ohne Titel, 2012 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Nature morte au crane / Pablo Picasso

Nature morte au crane / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Mecklenburgischer Kunstpreis für Sarah Fischer

Sarah Fischer hat den Kunstpreis der Mecklenburgischen Versicherungsgruppe 2018 gewonnen

Die 1988 in Bad Dürkheim geborene Sarah Fischer erhält in diesem Jahr den Kunstpreis der Mecklenburgischen Versicherungsgruppe. „Sarah Fischer vermag es, dem klassischen Medium der Handzeichnung neue und frische Facetten abzugewinnen. Ihre Arbeiten sind vielschichtig und dennoch in den Mitteln reduziert und konzentriert. Die Beschränkung auf unbunte Farben lenkt den Blick auf die gezeichneten Objekte und Inhalte. Die Künstlerin zeigt oft Alltagsgegenstände in neuen Kombinationen und sagt selbst, dass die Suche nach den Verbindungen zwischen den Dingen im Fokus ihrer Arbeit steht. Kindergeburtstag oder schwedische Häuser, Uferland oder Gepäck werden bei ihr zu poetischen Objekten in einer geheimnisvollen Welt“, begründete die Jury ihr Urteil.

Die Fotografin und Zeichnerin, die im Nebenfach Slavistik studierte, lebt seit ihrer Ausbildung in Greifswald. Dort arbeitet Sarah Fischer nebenbei als Projektleiterin in einer Nähwerkstatt. Mit dem Preisgeld von 10.000 Euro möchte sie sich nun den Wunsch nach einem eigenen Atelierplatz erfüllen. Ihre Motive sind Alltagsgegenstände, die sie zunächst fotografiert und dann mit Bleistift und Kohle zu Papier bringt, gerne ergänzt durch Fantasieformen, eine Stadtsilhouette oder Pflanzen. In ihren Collagen kombiniert sie beispielsweise Zeichnungen von Stühlen und Autos mit breiten Spuren schwarzer Buchdruckfarbe. „Es sind keine spontanen Bildkompositionen, also es nimmt viel Zeit in Anspruch, diese Arbeitsweise“, erklärt Fischer und ergänzt: „Aber ich habe festgestellt, dass mir das liegt und ja, ich mag eben feine Linien, deswegen sind meine Zeichnungen oft sehr linear und eben auch sehr gegenständlich bis jetzt noch. Bin ich mal gespannt, wie sich das so weiterentwickelt.“

Der Kunstpreis der Mecklenburgischen Versicherungsgruppe wird seit 2006 alle zwei Jahre unter der Schirmherrschaft des Künstlers Günther Uecker vergeben. Die Auszeichnung richtet sich an professionelle Kunstschaffende, die in Mecklenburg-Vorpommern leben oder dort den wesentlichen Teil ihres beruflichen Wirkens seit mindestens drei Jahren leisten. Er ist weder an ein Lebensalter noch an eine bestimmte Ausbildung gebunden. Eine Auswahljury aus Kunstwissenschaftlern und Künstlern hat in diesem Jahr neben Sarah Fischer Willy Günther, Pauline Stopp, Iris Thürmer und Barbara Camilla Tucholski nominiert.

Die Ausstellung „Fünf Positionen der Gegenwart. Kunstpreis der Mecklenburgischen Versicherungsgruppe für bildende Kunst in Mecklenburg-Vorpommern 2018“ mit Werken aller Teilnehmer ist bis zum 2. September in der Kunstsammlung Neubrandenburg zu sehen. Sie ist mittwochs bis freitags von 10 bis 17 Uhr, donnerstags zusätzlich bis 19 Uhr und an den Wochenenden von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 4 Euro, ermäßigt 2 Euro.

Kunstsammlung Neubrandenburg
Große Wollweberstraße 24
D-17033 Neubrandenburg

Telefon: +49 (0)395 – 555 12 90
Telefax: +49 (0)395 – 555 12 99

Quelle: Kunstmarkt.com/Maria Schabel

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 13

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Variabilder (6)Künstler (5)

Veranstaltung vom:


10.06.2018, Fünf Positionen der Gegenwart. Kunstpreis der Mecklenburgischen Versicherungsgruppe für bildende Kunst in Mecklenburg-Vorpommern 2018

Bei:


Kunstsammlung Neubrandenburg

Variabilder:

Barbara Camilla Tucholski, Loitz - Tizian, 2014
Barbara Camilla Tucholski, Loitz - Tizian, 2014

Variabilder:

Sarah Fischer hat den Kunstpreis der
 Mecklenburgischen Versicherungsgruppe 2018 gewonnen
Sarah Fischer hat den Kunstpreis der Mecklenburgischen Versicherungsgruppe 2018 gewonnen

Variabilder:

Iris Thürmer, Ohne Titel, 2017
Iris Thürmer, Ohne Titel, 2017

Variabilder:

Pauline Stopp, Den Nackten kann man nicht ausziehen, 2016
Pauline Stopp, Den Nackten kann man nicht ausziehen, 2016

Variabilder:

Willy Günther, Schwester, 2000
Willy Günther, Schwester, 2000

Variabilder:

Sarah Fischer, Speichermedium wird ausgeworfen, 2016
Sarah Fischer, Speichermedium wird ausgeworfen, 2016

Künstler:

Barbara Camilla Tucholski








News von heute

Archäologie und Migration in Berlin

Archäologie und Migration in Berlin

Berliner DAU-Kunstprojekt abgesagt

Berliner DAU-Kunstprojekt abgesagt

Die Pattern- und Decoration-Bewegung in Aachen

Die Pattern- und Decoration-Bewegung in Aachen

News vom 20.09.2018

Robert Venturi gestorben

Robert Venturi gestorben

Kunst und Revolution in Altenburg

Kunst und Revolution in Altenburg

Geta Bratescu gestorben

Geta Bratescu gestorben

News vom 19.09.2018

Zarte Männer in Berlin

Zarte Männer in Berlin

Gottfried Bechtold erhält Kunstpreis der Klocker Stiftung

Gottfried Bechtold erhält Kunstpreis der Klocker Stiftung

Chur: Sara Masüger errichtet einen Fels im Kunstmuseum

Chur: Sara Masüger errichtet einen Fels im Kunstmuseum

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Katz - Laura 3

Alex Katz: Zwei neue Editionen erschienen
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce