Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 04.05.2019 Auktion 50 • Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts

© Auktionshaus Lehr

Anzeige

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Ohne Titel, 1993 / Fred Thieler

Ohne Titel, 1993 / Fred Thieler
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Aus für Haubroks „Fahrbereitschaft“ in Berlin

Barbara und Axel Haubrok werden ihre Ausstellungstätigkeit in der „Fahrbereitschaft“ in Berlin aufgeben. Das teilte das Sammlerpaar auf seiner Internetseite mit. Grund dafür ist, dass das Stadtplanungsamt von Berlin-Lichtenberg unter Androhung von hohen Geldstrafen untersagt, weiterhin Ausstellungen auf dem 20.000 Quadratmeter großen Gelände der ehemaligen DDR-Fahrbereitschaft durchzuführen. Denn die zuständige Bezirksstadträtin Birgit Monteiro (SPD) pocht weiterhin auf einer rein gewerblichen Nutzung des Areals, das als Gewerbegebiet ausgewiesen ist. Produzierendes Gewerbe habe Vorrang und bedürfe eines besonderen Schutzes, so Monteiro, die auch eine Gentrifizierung und damit steigende Mietpreise befürchtet.

Axel Haubrok dazu: „Nach einem Vieraugengespräch mit der zuständigen Stadträtin für Stadtplanung, Frau Monteiro, der Bewertung aller Fakten und unter Berücksichtigung der Diskussion in den letzten Monaten wurde deutlich, dass wir die ‚Fahrbereitschaft‘ nicht so weiterentwickeln können, wie wir das geplant haben. Deshalb haben wir beschlossen, künftig keine Ausstellungen mehr mit Arbeiten aus unserer Sammlung in Lichtenberg durchzuführen.“ Bei einer Gesprächsrunde im August gab Haubrok an, dass er von dieser Rechtslage nichts wusste, als er das Gebiet 2012 an der Herzbergstraße erwarb. Zudem sei er vom damaligen Bezirksbürgermeister zu dem Kreativprojekt ermutigt worden. Und Ausstellungen seien essenziell für den Fortbestand der „Fahrbereitschaft“.

Das Gelände mit den rund 70 kleinen Gewerbe- und Kreativbetrieben, darunter mit Ateliers von Künstlern, will Haubrok, der viel Unterstützung für sein Projekt aus der Berliner Kunstszene erhalten hat, nicht aufgeben, vielmehr weiterentwickeln. „Damit das kreative Umfeld erhalten bleibt, werden wir uns weiterhin dafür einsetzen, dass Künstler*innen, die ihr Atelier bei uns haben, eigene Ausstellungen in der ‚Fahrbereitschaft‘ organisieren können. Bei der Diskussion am runden Tisch wurde bereits deutlich, dass künftig Ausstellungen von ortsansässigen Künstler*innen zu bestimmtem Anlässen genehmigungsfähig sind. Insofern gibt es zumindest dafür ein positives Signal.“

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Haubrok Foundation

Bericht:


Auf die Geschichten kommt es an








News vom 18.04.2019

Zwei Neuerwerbungen für München

Zwei Neuerwerbungen für München

Sissel Tolaas in Berlin

Sissel Tolaas in Berlin

Bauhaus und Sachsen in Leipzig

Bauhaus und Sachsen in Leipzig

Drei Künstler erhalten Ars Viva-Preis

Drei Künstler erhalten Ars Viva-Preis

News vom 17.04.2019

Arnault und Pinault spenden Millionen für Notre-Dame

Arnault und Pinault spenden Millionen für Notre-Dame

Anna Uddenberg inszeniert Abgötter des Feminismus in Bonn

Anna Uddenberg inszeniert Abgötter des Feminismus in Bonn

500 Jahre Dresdner Münzkabinett

500 Jahre Dresdner Münzkabinett

News vom 15.04.2019

Hamburg feiert 100 Jahre Sezession

Hamburg feiert 100 Jahre Sezession

Stephanie Rosenthal steht Biennale-Jury in Venedig vor

Stephanie Rosenthal steht Biennale-Jury in Venedig vor

Gratwanderung im Bonner Macke Haus

Gratwanderung im Bonner Macke Haus

Birgit-Jürgenssen-Preis an Isabella Brunäcker

Birgit-Jürgenssen-Preis an Isabella Brunäcker

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Auktionshaus Stahl - Lot. 37, Cornelis de Vos, zugeschrieben: Zuschlag 50.000 Euro

Auktionshaus Stahl: Nachbericht zur Kunstauktion 13. April 2019
Auktionshaus Stahl

Galerie Neher - Essen - Otto Modersohn,

Otto Modersohn in der Galerie Neher
Galerie Neher - Essen

Kunsthaus Lempertz - Joseph Nigg, Signiertes Tablett mit Blumenkorb, Trauben und Vogelnest, Wien 1816

Twinight Collection erzielt 3,6 Millionen
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce